Tansania for family - Familienreise Tansania

  • Auf Safari in der Serengeti - diese Familienreise nach Tansania ist ideal für Naturfreunde mit Abenteuerlust. Sie erleben fremde Kulturen, aufregende Tierbeobachtungen und haben Zeit für Begegnungen mit der Bevölkerung und für Erholung. Empfohlen für Kinder ab 10 Jahre.

    Die Höhepunkte dieser Familienreise nach Tansania

    • Aufregende Pirschfahrten und Jeep-Safaris
    • Löwen, Elefanten, Zebras, Antilopen
    • Lagerfeuer und Übernachtung im Massai-Dorf
    • Walking Safari in der Serengeti
    • Fahrt in den Ngorongoro-Krater

    Tansania im Familienurlaub mit Kindern entdecken

    Arusha • Massai-Dorf Olpopongi • Lake Manyara Nationalpark • Tarangire Nationalpark • Lake Natron • Serengeti • Ngorongoro-Krater

    Diese Familienreise nach Tansania richtet sich an Familien mit Kindern und jeder Menge Abenteuerlust: Sie erleben in diesem Familienurlaub der besonderen Art fremde Kulturen, aufregende Tierbeobachtungen und haben Zeit für Begegnungen mit der Bevölkerung. Natürlich bleibt Eltern und Kindern auf dieser Tansania-Familienreise aber auch ausreichend Zeit für Erholung. Auf Safari lernen Sie die grandiose Tierwelt Tansanias kennen: Büffel, Giraffen, Zebras, Elefanten, Antilopen, Flusspferde, Guereza-Affen, Löwen und mit etwas Glück auch Leoparden. Sie erkunden im Familienurlaub den weltberühmten Ngorongoro-Krater, den Lake Manyara Nationalpark, den Arusha Nationalpark, den Tarangire Nationalpark und als absoluten Höhepunkt verbringen Sie zwei Tage in der Serengeti. Ein weiteres Highlight dieser Tansania-Familienreisen ist die Buschwanderung mit einem Massai und einer Übernachtung im Massai-Dorf.

    Das Tagesprogramm dieses Familienurlaubs ist speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse von Familien mit Kindern abgestimmt. Obwohl es auch längere Transfers gibt, bleibt viel Zeit für Bewegung und Begegnungen und man muss nicht ständig Aus- und Einpacken. Nichts desto trotz können die Fahrten im nicht klimatisierten Safarifahrzeug auf teilweise schlechten Straßen anstrengend sein, weshalb wir die Familienreise nach Tansania erst für Kinder ab einem Alter von 10 Jahren empfehlen. Begleitet werden Sie im Familienurlaub von einem deutschsprachigen erfahrenen Reiseleiter. Die langen Transfers sind immer wieder mit spannenden Sehenswürdigkeiten garniert und die langen Pirschfahrten werden durch interessante Aktivitäten wie Walking Safaris ausgeglichen.

    Klicken Sie weiter zum Reiseverlauf von Tansania for family - Familienreise Tansania
  • Reiseverlauf

    1. Tag: Anreise

    Flug von Frankfurt nach Arusha.

    2. Tag: Ankunft in Arusha

    Nach Ankunft in Arusha werden wir in Begleitung unseres deutschsprachigen Reiseleiters in unsere erste Unterkunft gefahren. In der Lodge bleibt Zeit zur Erholung und für ein Bad im Pool.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung -/-/-

    3. Tag: Legendärer tansanischer Kaffee

    Der heutige Tag beginnt mit der Wanderung (ca. 3-4 Stunden) zu einer Kaffeeplantage, wo wir den Produktionsweg tansanischen Kaffees mitverfolgen und unterstützen können. In einem kleinen Dorf gibt es ein traditionelles Mittagessen mit Einheimischen. Danach erkunden wir etwas den Urwald und halten Ausschau nach Colobus-Affen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung: F/M/-

    4. Tag: Massai-Dorf Olpopongi

    Eine zweistündige Fahrt mit dem Minibus durch pittoreske Ortschaften bringt uns in die Massaisteppe westlich des Kilimanjaro, auf den wir bei gutem Wetter einen sensationellen Blick haben. Hier wartet ein wirklich tolles Abenteuer auf uns: Während eines Dorfrundgangs erklärt uns unser Reiseleiter den Lebensalltag der Menschen. Wir genießen den frisch aufgebrühten Massai-Gewürztee und ein sorgfältig zubereitetes traditionelles Mittagessen. Zusammen mit einem Massai durchstreifen wir zu Fuß den Busch, wo wir Heilpflanzen, Bäume und den Umgang mit Feuer und die traditionellen Jagdwaffen kennenlernen. Wer wirft den Speer am weitesten? Der Gesang und Tanz der Massai und der gemeinsame Abend am Lagerfeuer bieten uns unvergessliche Erinnerungen. Heute werden wir auf relativ bequemen Betten in privaten Lehmhütten übernachten. Eine einmalige Erfahrung, die man nicht missen sollte. Die gemeinsam genutzten, sauberen und gepflegten Sanitäranlagen haben einfachen europäischen Standard.
    Unterkunft: private Lehmhütten im Massai-Dorf Verpflegung: F/M/A

    5. Tag: Lake Manyara Nationalpark

    Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Lake Manyara Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden. Nachmittags können Sie im Lake Manyara Nationalpark Elefanten, Nilpferde, Flamingo- und Pelikanschwärme beobachten. Mit sehr viel Glück erspähen Sie vielleicht auch einen Löwen auf der Jagd oder beim Verzehren der Beute.
    Unterkunft: Kudu Lodge Verpflegung: F/P/A

    6. Tag: Lake Manyara Nationalpark

    Da der Lake Manyara Nationalpark so außergewöhnlich interessant ist, nutzen wir den Vormittag für eine nochmalige Pirschfahrt. Sicherlich machen wir auch heute wieder tolle Tierbeobachtungen. Nach der Mittagspause erleben wir eine geführte, ca. zweistündige Wanderung im Dorf Mto wa Mbu und in seiner Umgebung. Wenn wir an einem Wochentag da sind und keine Ferien sind, können wir die Schule des Dorfes besuchen. Es ist hochinteressant zu sehen, wie man in Tansania lebt.
    Unterkunft: Kudu Lodge Verpflegung: F/P/A

    7. Tag: Fahrt in die Serengeti

    Jetzt setzen wir noch einen drauf und los geht´s in die legendäre Serengeti, eines der bekanntesten und besten Naturschutzgebiete weltweit. Berühmt geworden ist diese Savanne durch Prof. Dr. Bernhard Grzimek, den die mitreisenden Eltern wahrscheinlich noch sehr gut in Erinnerung haben. Durch das Kraterhochland fahren wir auf holprigen Schotterpisten in die Serengeti. Das wird anstrengend, aber der Weg lohnt sich. Eindrucksvoll erschließt sich uns dabei die Herkunft des Namens Serengeti, der in der Sprache der Massai „endlose Ebene“ bedeutet. Die Grassavanne der südlichen Serengeti wird nur durch die Kopjes (markante Felsformationen) unterbrochen. Der letzte Teil des Transfers zum Camp ist bereits eine Pirschfahrt und wir haben eine gute Chance, Löwen, Geparden, Giraffen und viele andere Tiere zu entdecken. Wir übernachten in festen, vormontierten Zelten mitten im Nationalpark.
    Unterkunft: Kati Kati Tented Camp Verpflegung: F/P/A

    8. Tag: Tagessafari in der Serengeti

    Der gesamte Tag steht uns heute für Pirschfahrten zur Verfügung. Es ist ein großartiges Erlebnis für die ganze Familie, Löwen, Elefanten, Giraffen, Zebras und unzählige Antilopen in deren ursprünglichem Lebensraum zu beobachten. Vielleicht gelingt uns sogar die Sichtung von Geparden auf der Jagd oder wir finden einen Leoparden? Die weiten Savannen der Serengeti sind ein Paradies für Weidetiere wie Gnus, Zebras, Giraffen und unzählige Antilopen. Wir werden den ganzen Tag im Jeep verbringen. Diesen Tag werden wir sicher nicht so schnell wieder vergessen.
    Unterkunft: Kati Kati Tented Camp Verpflegung: F/M/A

    9. Tag: Pirschfahrt im Ngorongoro-Krater

    Heute geht es wieder früh auf die Schotterpiste, denn wir fahren in das Innere der weltweit größten Caldeira. Wir unternehmen eine abenteuerliche Pirschfahrt in den Krater, in dem viele Tiere leben. Besonders hoch stehen die Chancen, Zebras, Büffel und Gnus zu beobachten, aber auch viele Löwen, Leoparden und Hyänen sind hier Zuhause. Ebenso können wir Elefanten und sogar Flusspferde beobachten. In den Grassteppen und Akazienwäldern finden wir fast alle Vertreter der ostafrikanischen Savannenlandschaft. In dieser traumhaften Umgebung genießen wir gemeinsam ein Picknick, wobei wir aber vor diebischen Affen auf der Hut sein müssen! Nach dem Besuch im Krater fahren wir weiter nach Karatu.
    Unterkunft: Kudu Lodge Verpflegung: F/M/A

    10. Tag: Safari im Tarangire Nationalpark

    Am Vormittag steht die nächste faszinierende Pirschfahrt im Tarangire-Nationalpark auf dem Programm. Riesige, uralte Baobab-Bäume prägen hier die Landschaft und bilden eine spektakuläre Kulisse. Der Legende nach hat der Teufel den Baum ausgerissen und verkehrt herum wieder eingepflanzt. Der Tarangire-Fluss und die Sumpfflächen im Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden von Elefanten, für welche der Tarangire berühmt ist, geben sich dann hier ein Stelldichein. Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg in den Arusha-Nationalpark.In unserem Hotel angekommen, bleibt uns Zeit, uns zu entspannen und ein erfrischendes Bad im Pool zu nehmen.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung F/P/-

    11. Tag: Freizeit im Arusha Nationalpark

    Nach den aufregenden Erlebnissen der Safaris können wir heute erholsame Stunden am bzw. im Swimming Pool verbringen und die Eindrücke „sacken“ lassen. Wer dennoch weiterhin erlebnishungrig ist, könnte z.B. optional eine kleine Paddeltour auf dem Kratersee Duluti unternehmen und dabei die Seevögel beobachten.
    Wer möchte, kann heute das Landprogramm beenden und die letzten Tage der Gruppenreise gegen einen Aufpreis (auf Anfrage) auf der Trauminsel Sansibar verbringen. Die Tagesbeschreibungen des Bausteins sind im Anschluss an die Beschreibung des Landprogrammes aufgelistet.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung F/-/-

    12.. Tag: Fußpirsch im Arusha Nationalpark

    Heute steht noch einmal ein Höhepunkt auf dem Programm: wir unternehmen eine ca. dreistündige Fußpirsch mit einem bewaffneten Wildhüter im nahe gelegenen Arusha-Nationalpark, aus dem der gewaltige Mount Meru (4566 Meter) herausragt. Bei freier Sicht können wir sogar den Gipfel des Kilimanjaro sehen! Unser Weg führt durch eine faszinierende Landschaft aus Savanne und Bergwald, wobei zahlreiche Tierbeobachtungen möglich sind. Oft sieht man Büffel und Giraffen beim Grasen und In den Wäldern springen die lustigen, schwarz-weißen Colobusaffen von Baum zu Baum. Unser Guide wird uns viel Wissenswertes über die Pflanzen des Nationalparks erzählen und uns auch anhand von Spuren und Hinterlassenschaften die Tierwelt der Region nahe bringen. Unterwegs ist ein Abstecher zu einem sehenswerten Wasserfall möglich. Am Nachmittag unternehmen wir eine spannende Pirschfahrt, die uns unter anderem zu den Momella-Seen bringt. Hier tummeln sich Scharen von Flamingos. Aber auch Zebras, Warzenschweine und Antilopen sind hier häufige Besucher.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung F/P/-

    13. Tag: Freizeit

    Heute können wir noch einmal in der komfortablen Lodge die Seele baumeln lassen oder den Tag noch einmal für optionale Aktivitäten nutzen. Wer früh aufsteht, kann dem Kilimanjaro-Nationalpark mit seinem faszinierenden Bergregenwald einen Besuch abstatten (ca. 2,5 Stunden Anfahrt). Oder wir können an einem tollen Ausritt zu Kamel mit den Massai teilnehmen.
    Unterkunft: Meru View Lodge Verpflegung F/-/-

    14. Tag: Abreise oder Verlängerung

    Heute heißt es Abschied nehmen von Tansania. Zu gegebener Zeit werden wir im Kleinbus zum Flughafen gebracht.

    15. Tag: Ankunft in Deutschland

    Flug-, Hotel - und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.

    Klicken Sie weiter auf Termine & Preise von Tansania for family - Familienreise Tansania.
  • Termine & Preise

    Preisberechnung / Buchung

    ONLINE-Preisberechnung: Klicken Sie auf Ihren Wunschtermin!

    Verfügbarkeit

    Leistungen

    • Linienflug mit renommierter Fluggesellschaft ab/bis Frankfurt/M. in der Economy Class
    • 11 Übernachtungen in Lodges oder Tented Camps, 1 Übernachtung im Massai-Dorf in einfacher Lehmhütte
    • Verpflegung laut Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen, P = Picknick) sowie 1,5 Literflasche Wasser pro Safaritag
    • Alle Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren (außer optionale Angebote)
    • Alle Fahrten/Transfers in privaten Fahrzeugen; Safaris im geländegängigen Allradfahrzeug
    • Deutschsprachige Reiseleitung
    • 20 EUR Spende für ein soziales Projekt

    Preise

    • Preis pro Person, Kinderpreis gelten im Zimmer mit 1 Vollzahler, Einzelzimmer auf Anfrage
    • Teilnehmer: min. 4 / max. 14 Teilnehmer (Absagevorbehalt des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 28 Tage vor Reisebeginn)
    • Extras:
      • Optionale Ausflüge und Eintritte
      • Reiserücktrittskostenversicherung
      • Visum (ca. 50 US-Dollar bei Einreise); ggf. Flughafengebühren im Reiseland
      • Trinkgelder, teilweise Verpflegung und persönliche Ausgaben
    Preisberechnung / Buchung
  • Inklusivleistungen

    Was zeichnet diese Reise aus?
    Diese Reise ist quasi das Nonplusultra unter den Tansania-Reisen. Wir haben die Tour für Familien optimiert, haben Rücksicht auf die Bedürfnisse der Eltern und der Kinder genommen, haben längere Aufenthalte in der Serengeti und am Lake Manyara eingeplant und höherwertige Unterkünfte verwendet. Wir werden bei dieser Reise nicht auf einen Reiseleiter, der Deutsch spricht, verzichten, weil wir meinen, dass Tansania erklärungebedürftig ist, vor allem für Kinder. Wir haben die langen Transfers immer wieder mit spannenden Sehenswürdigkeiten garniert uns versucht, die langen Pirschfahrten durch interessante Aktivitäten wie Walking Safaris auszugleichen.

    Wie sind die Unterkünfte?
    Die Unterkünfte sind sorgfältig ausgewählt, komfortabel, mit Privatbad und familienfreundlich, auf hohem bis sehr hohem Niveau. Lediglich im Massaidorf übernachten Sie in sauberen, aber sehr einfachen familiengerechten Hütten. Toiletten und Duschen sind hier in Gemeinschaftsräumen. Die Sanitäranlagen besitzen hier einfachen europäischen Standard. Die meisten Hotels haben einen Pool, in dem Sie oder Ihre Kinder nach den anstrengenden Safaris noch baden können. Die Hotels sind von uns persönlich getestet. Sie sind landschaftlich überaus reizvoll gelegen und so gewählt, dass die Transfers nicht zu anstrengend werden.

    Welches sind die Schwerpunkte dieser Reise?
    Die Reise hat als eindeutigen Schwerpunkt die Beobachtung wildlebender Tiere und den Schutzbemühungen in Tansania. Wir wollen uns aber auch kulturell dem Land Tansania nähern, soweit das in 2 Wochen möglich ist. Deshalb übernachten wir auch mal bei den Massai und essen mit Einheimischen. Wir legen Wert darauf, dass die Kinder genügend Zeit für Bewegung haben und das alles bei höchst möglicher Sicherheit.

    Wer wird der Reiseleiter auf dieser Reise sein?
    Die Familienreise wird von einem erfahrenen, deutschsprachigen, Reiseleiter betreut, der sein Land und die Tierwelt perfekt kennt und Ihnen die verborgenen Schätze von Tansania genauestens zeigt und erklärt.

    Welche Altersgruppe wird mit der Reise angesprochen?
    Der Durchschnitt der Eltern ist zwischen 30 und 60 Jahren alt, die Kinder zwischen 8 und 16 Jahren. Wie alt sollten die Kinder sein? Wir empfehlen die Reise für Kinder ab 10 Jahren. Warum? Da ist zuerst die Malaria-Prophylaxe, an der man nicht vorbei kommt. Dazu kommen unweigerlich lange Transfers auf Schotterpisten und lange Pirschfahrten im Geländewagen. Klar, das machen auch jüngere Kinder mit, aber eben nicht alle.

    Was ist, wenn ich trotzdem ein kleineres Kind mitnehmen will?
    Grundsätzlich ist das schon möglich, wenn Sie der Meinung sind, Ihr Kind kann die Ausflüge problemlos meistern.

    Lernen die Kinder was auf der Reise?
    Diese Reise ist eine Naturstudienreise für Kinder. Hier gibt es eine sensationelle Flora und Fauna zu bestaunen, wie sie anderswo kaum zu finden ist. Mit etwas Glück können wir unter anderem Leoparden, Löwen, Geparden, Nilpferde, Elefanten, Gnus, Zebras und vieles mehr in freier Wildbahn beobachten. Zudem lernen wir vieles über die Wunder der Natur kennen, wie über die Savannen oder die mächtigen Vulkane. Hochinteressant ist für alle die Begegnung mit den Massai und der Besuch der legendären Oldupai-Schlucht.

    Welche Impfungen werden empfohlen?
    Grundsätzlich dürfen wir als Reiseveranstalter keine Impfempfehlungen aussprechen. Bitte konsultieren Sie auf jeden Fall noch einen Arzt oder informieren Sie sich anderweitig. Wir können Ihnen sagen, was unseren Kindern empfohlen wurde: Malarai-Prophylaxe, Gelbfieber-Impfung, Polio, Tetanus, Diphtherie (die drei Standardimpfungen) und zusätzlich Hepatitis. Aber bitte fragen Sie auf alle Fälle Ihren Arzt!

    Wie ist das Wetter?
    In Tansania gibt es eine größere Regenzeit von März bis Anfang Juni und eine kleinere Regenzeit von November bis Dezember. Je nach Interessenlage Safari im Landesinneren oder Baden im Indischen Ozean können die Empfehlung für die beste Reisezeit Tansania recht unterschiedlich sein. Die große Regenzeit sollte man jedoch meiden, da es zu stärkeren Niederschlägen und gerade bei einer Safari auch Wege unpassierbar sein könnten. Wer die Möglichkeit hat sollte seine Safari auf die große Migration der Gnus abstimmen, da diese auf Ihrer Wanderung im Herbst in Kenia sind und man dieses beeindruckende Schauspiel verpassen würde. Der Ngorogoro Krater bleibt von der Migration unberührt. Da es sich dabei um ein natürliches Ereignis handelt sollte man nach den aktuell Wanderungsablauf schauen. Wer Baden und auch eine Safari machen möchte, für den sind die Monate Februar und Anfang März sicher sehr interessant. Für einen Badeurlaub sind alle Zeiträume außerhalb der Regenzeiten sehr gut geeignet...

    Verlängerung ja oder nein?
    Wenn Sie genügend Zeit haben und es einigermaßen ins Budget passt, empfehlen wir auf jeden Fall eine Verlängerung auf der Insel Sansibar. Sie fliegen dann am eigentlichen Abreisetag nach Sansibar und bleiben dort 5 oder 7 Tage. Gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

  • [[ReisedisplayBilderHeadline]]

  • [[ReisedisplayVideosHeadline]]

  • Reiseberichte

  • [[ReisedisplayFAQHeadline]]

  • [[ReisedisplayPresseberichteHeadline]]

Reisen finden

Ferienhaus finden

Dein Merkzettel

Agentur-Login

Neuanmeldung

Kunden-Login

Passwort vergessen

Neukunden-Registrierung

Agentur-Menü

Agentur-Nr.
Agentur
Inkasso-Art

Ihr Member Profil

Vorname
Nachname
Bonuspunkte