Eselwandern, Eseltrekking

Urlaub und wandern mit Esel in Europa

Der Esel führt Sie auf Ihrer Wanderung zur perfekten Entschleunigung! Nach ein paar Tagen, die Sie mit Ihrem Esel unterwegs sind, werden Sie sich seinem Tempo langsam anpassen und die Eile und Hektik des Alltags vergessen. Außerdem haben Sie so die Zeit und Ruhe, sich voll und ganz dem Esel sowie Ihrer Umgebung zu widmen und jedes Detail in sich aufzunehmen. Eine Eselwanderung oder ein Eseltrekking ist nicht nur herausfordernd, sondern wirkt wunderbar entspannend und beruhigend.

Ihre Kinder sind zwar wandererfahren, werden aber beim Wandern schon nach kurzer Zeit missmutig? Der Esel wird Ihre Kinder zum Weiterlaufen animiern und sorgt mit seinem speziellen Charakter für allzeit gute Laune und jede Menge Spaß und Abenteuer.

Ist das Eselwandern nur für Kinder interessant?

Unsere Eselwanderungen sind für alle interessant, die sich gerne in der Natur aufhalten, den Urlaub aktiv gestalten, traumhafte Naturkulissen bewundern wollen und dabei gerne einen tierischen Freund als Begleitung haben. Eselwandern ist mit Kindern besonders spannend, weil die Esel den Kindern die Lust am Wandern schenken.

Eselwandern auf Sardinien - Italien

Italien
  • Abwechslungsreiche Esel-Wanderung für kleine und große Naturliebhaber
  • Ein ganzer Badetag in der berühmten Bucht Cala Goloritzé 
  • Weiße Strände, türkisfarbene Buchten & schroffe Berge
  • Persönliche Tourbegleitung am 1. Wandertag 
  • Italien

Was ist beim Eselwandern oder Eseltrekking zu beachten?

Darf man auf dem Esel reiten?

Nein, denn unsere Esel sind Packesel und nicht darauf trainiert, dass Personen auf ihnen sitzen. Menschen würden sie unter Umstände abwerfen. Es ist daher nicht erlaubt die Esel zu reiten oder sich auch nur kurz für ein Foto draufzusetzen.

Wieviel Gepäck darf mein Esel tragen?

Dies kann man pauschal nicht sagen, da das Höchstgewicht bei jeder Eselwanderung unterschiedlich ist. Bei unserer Eselwanderung in den Südalpen/Frankreich kann der Esel zum Beispiel bis zu 40kg tragen, während beim Eselwandern an der Algarve/Portugal der Esel „nur“ bis zu 22kg trägt. Bei manchen Wanderungen haben Sie wiederum nur Ihr Tagesgepäck dabei und der Rest des Gepäcks wird zur jeweiligen Unterkunft mit dem Auto gebracht. Auf jeden Fall raten wir Ihnen, nehmen Sie nur das Nötigste mit und lassen Sie alles, was Sie nicht unbedingt brauchen zu Hause. Ihr Esel wird es Ihnen danken.

Ist der Esel so stur wie es heißt?

Esel sind sehr liebe und intelligente Tiere. Sie können allerdings auch störrisch sein und machen, ähnlich wie wir Menschen, ungern mehr als sie müssen. Wenn der Esel also merkt, dass Sie ihm alles durchgehen lassen und sich nicht durchsetzen können, macht er was er will. Und wer kann schon einem schönen saftigen Grashalm widerstehen? Andere Gründe für die Sturheit des Esels können zum Beispiel sein, dass der Esel zu schwer beladen ist, sein Sattel rutscht, ein Stein im Huf drückt, er Durst hat oder einfach seine Freunde vermisst. Sie sehen also, der Esel ist eigentlich nicht so stur wie es heißt, er braucht allerdings einen konsequenten Führer und sollte er trotzdem mal nicht das machen, was Sie wollen, hat er wahrscheinlich einfach einen schlechten Tag.

Darf ich auch mit kleinen Kindern eine Eselwanderung machen?

Generell können Sie eine Eselwanderung auch mit Kindern machen, jedoch müssen Sie sich bewusst sein, dass es sich um eine Wanderung handelt, daher sollten Ihre Kinder lauffreudig und auch schon etwas wandererfahren sein. Jede unserer Reisen hat eine andere Altersempfehlung, das Einstiegsalter bei Kindern liegt bei 6 – 10 Jahren. 

Was mache ich mit meinem Esel, wenn ich unterwegs etwas anderes machen möchte?

Wenn Sie während der Wanderung ein kleines Picknick machen wollen, eine Runde schwimmen gehen oder dem netten Lädchen am Weg einen Besuch abstatten wollen, können Sie Ihren Esel an einer geeigneten Stelle anpflocken. Eine geeignete Stelle macht aus, dass es dort natürlich etwas gibt, wo Sie den Esel anbinden können, wo er Schatten oder Schutz vor dem Wetter findet und wo er etwas zum Knabbern findet. Bleiben Sie aber immer in der Nähe Ihres Esels und lassen Sie ihn nicht allzu lange alleine.

Ist mein Esel lange Wanderungen gewöhnt?

Alle Esel sind es gewöhnt als Packesel mit auf Wanderungen zu gehen. Sie werden schon früh trainiert und Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass die Wanderung zu anstrengend für Ihren Esel ist oder er es nicht gewöhnt ist, das Gepäck zu tragen. Außerdem werden die Esel nicht über das ganze Jahr konstant eingesetzt, sondern ihnen werden genügend Pausen gegönnt, die sie mit ihren Freunden auf der Weide verbringen können. Und auch während der Wanderung werden Sie nicht den ganzen Tag ohne Pause durchlaufen, es ist wichtig, dem Esel und auch sich selbst regelmäßige Pausen unterwegs zu gönnen.

Was mache ich, wenn mein Esel sich unterwegs verletzt?

Auf jeden Fall sollten Sie die Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen. Bevor Sie die Wanderung beginnen, werden Sie ausführlich in das A-Z der Eselpflege eingewiesen. Auch wird das Thema Verletzungen eine Rolle spielen und Ihnen werden Medikamente, sowie Tipps und Tricks mit auf den Weg gegeben. Sollten Sie dennoch nicht wissen was zu tun ist, können Sie jederzeit unsere Partner vor Ort kontaktieren. In Ihren Reiseunterlagen, die Sie von uns vor Antritt der Reise erhalten, finden Sie die Kontaktinformationen.

Muss ich besondere Voraussetzungen mitbringen, um eine Eselwanderung zu machen?

Nein, fürs Eselwandern müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen mitbringen. Allerdings sind je nach Eselwanderung verschiedene Wandererfahrungen erforderlich. Wenn Sie sich für eine Eselwanderung entscheiden, sollten Sie sich aber im Klaren sein, dass Sie viel Zeit mit Ihrem Esel verbringen werden und daher eine Vorliebe für Tiere haben.

Was ist, wenn ich mit meinem Esel nicht zurechtkomme?

Sollte es zu Differenzen zwischen Ihnen und dem Esel kommen, gönnen Sie sich doch eine kurze Pause zum Durchatmen. Entspannen Sie sich etwas und nehmen Sie ganz ohne Druck Kontakt zu Ihrem Esel auf. Verwöhnen Sie ihn mit seinem Lieblingsleckerli und kraulen Sie ihn etwas hinter den Ohren. Prüfen Sie auch seine Hufe nach eventuellen Steinen und die Lage seines Sattels. Vielleicht scheuert dieser oder ist verrutscht. Sollte nichts helfen und Sie und der Esel kommen einfach nicht zurecht, melden Sie sich bei unserem Partner vor Ort.

Was ist der Unterschied zwischen Eselwandern und Eseltrekking?

Ob Sie Ihren Urlaub als Eselwanderung oder als Eseltrekking bezeichnen macht keinerlei Unterschied, denn beide Bezeichnungen beschreiben das Gleiche - das Wandern durch die Natur mit einem Esel als angenehme Begleitung.

Gibt es Alternativen zum Eselwandern?

Als Alternativen zu Eselwanderungen gibt es natürlich die ganz normalen Wanderreisen, bei denen Sie ohne Esel unterwegs sind. Wenn Sie aber auf eine tierische Begleitung in Ihrem Urlaub nicht verzichten möchten, sind unsere Ferien mit dem Planwagen (oder auch Zigeunerwagen genannt) eine tolle Alternative.  Sie erkunden die Vogesen mit einem PS! Sie fahren von Station zu Station und passieren dabei zusammen mit Ihrem vierbeinigen-Begleiter herrliche Wälder, romantische Dörfer oder kommen an kleinen Bächen vorbei.  Bei unseren Zigeunerwagenferien haben Sie Ihre Unterkunft den ganzen Tag dabei, da Sie je nach gewählten Wagen - Holzwagen, Planwagen oder roten Wagen - während Ihres Urlaubs in diesem schlafen, wohnen und kochen.

Gerne beraten wir Sie zu unseren Eselwanderungen oder Urlaub im Planwagen. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular, wir freuen uns auf Ihre Nachfrage.

 

-> Einen Beitrag mit vielen Bildern zum Eselwandern in den Abruzzen gibt es in diesem Blogbeitrag.

-> Das ZDF hat diesen schönen Film zum Eselwandern auf unserem Eselhof im Bayerischen Wald gedreht: