Eselwandern im Bayerischen Wald - Region Sonnenwald

Erleben Sie auf dieser individuellen Eselwanderung den Bayerischen Wald in gemächlichem Tempo. Sie wandern eine Woche mit dem Esel in das hübsche Dorf Zenting, über den Aschenstein mit herrlicher Aussicht, über das Donautal und über den Brotjacklriegel. Genießen Sie die Ruhe, die Landschaft und die traditionelle bayerische Küche. Ohne Stress, ohne Eile, mit Gepäcktransport!
  • Gemütliche typische Unterkünfte - von einfach bis schick
  • Herrliche Ausblicke über das Donautal 
  • Traditionelle bayerische Küche
  • Eselwandern mit Gepäcktransport
  • Eselwanderung, Eseltrekking im Bayerischen Wald

    Eselwandern (auch Eseltrekking genannt) - das bedeutet Wanderungen mit dem Esel als Führer durch die freie Natur der Region Sonnenwald: Durch Berg und Tal, kleine Wildnisgebiete und bäuerliche Dörfer im schönen Bayern. An Bergbächen wandern Sie mit den Eseln zu einmaligen Aussichtspunkten und auch zu einem Erlebnispfad für Kinder. Diese Gegend zeichnet sich durch die meisten Sonnenstunden im Bayerischen Wald und das warme Donauklima aus. Die Langohren als Wegbegleiter geben meist das Tempo an, mal laufen, mal stehen bleiben - Eseltrekking ist die ideale Kombination von Anstrengung und Pause. Beim Eselwandern in Bayern können Sie wunderbar Abschalten, Entspannen und den Alltag hinter sich lassen. 

    Indviduelles Eselwandern im Bayerischen Wald für 4 oder 6 Tage

    So könnte ein Beispiel-Reiseverlauf für die individuelle Eselwanderung im Bayerischen Wald ohne Wanderführer aussehen, wobei die Reihenfolge je nach gebuchtem Termin variiert. Die 4-Tages-Tour (3 Nächte) ist eine Verkürzung der 6-Tages-Tour (5 Nächte). Für Kinder ist die individuelle Eselwanderung ab 8 Jahren geeignet. Kinder, die selbst einen Esel führen möchten, müssen mindestens 12 Jahre alt sein. Es wandern stets 2 Esel mit; ab 7 Personen sind auch mehr Esel möglich.

    1. Tag: Anreise nach Bayern und Einweisung ins Eselwandern

    Die Anreise zur Pension "Haus am Hang" in Bayern erfolgt individuell bis 16:00 Uhr. Ab 16:00 Uhr gibt es am Stall eine ausführliche Einweisung zum Umgang mit dem Esel. Im Anschluß unternehmen Sie eine kleine Eselwanderung (ca. 3-4 km) zum Eingewöhnen. Nach der Wanderung besteht die Möglichkeit einer einfachen Brotzeit in der Pension. 

    2. Tag: Start der Eselwanderung in Bayern: Von Daxstein über den Brotjackelriegel nach Ölberg

    Nach dem Frühstück treffen Sie sich um 10:00 Uhr am Stall. Die Esel werden startklar gemacht, und die erste richtige Wanderung kann beginnen. Vom Hof geht es hinauf durch ein Wäldchen bis zum mittleren Daxstein. Weiterhin aufsteigend folgen Sie ein Stück dem bekannten Goldsteig bis zum Daxsteiner Platzl. Dann geht es über den Brotjacklriegel. Hierbei helfen Karten und Wegmarkierungen. Ein Holzturm bietet eine herrliche Rundumsicht. Am Brotjacklriegel lockt ein Café im Sommer und die im Wald aufgestellten Biertische laden zur Brotzeit ein. Für Kinder gibt es einen Kinder- Erlebnispfad, in dem die Besonderheiten des Sonnenwaldes spielerisch erklärt werden, wie zum Beispiel der "Du Stein", der die 1.000m Höhengrenze markiert. Nach einer kleinen oder auch großen Verschnaufpause geht der Weg weiter über Steinberg bis Ölberg. Dort angekommen machen Sie es den Eseln zuerst richtig gemütlich um dann selbst entspannt den Tag ausklingen zu lassen.

    3. Tag: Von Ölberg nach Langfurth

    Nach dem Frühstück werden die Esel wieder aus dem Stall geholt. Von Ölberg aus geht es heute nach Liebmannsberg und dann weiter nach Kerschbaum. Hier beginnt die Büchelsteinrunde über Oberaign. Nach der Ankunft in Langfurth werden die Esel versorgt. Danach kann man von der Panoramaterrasse den phantastischen Ausblick über das gesamte Donautal genießen.

    4. Tag: Von Langfurth über die kleine Ohe nach Riggerding

    Heute führt das Eseltrekking in Bayern von Langfurth nach Riggerding. Diese Eselwanderung verläuft über ca. 6 km größtenteils bergab über offene Wiesenflächen mit vielen Blumen und duftenden Wildkräutern. Über die kleine Ohe geht es auf gut beschriebenen Wanderwegen zum Landgut Stetter. Hier stehen Ihnen nach der Wandertour eine Sauna und an warmen Tagen ein Naturschwimmteich zur Verfügung. Im Innenhof befindet sich ein schattiges Plätzchen zum Ausruhen. Auf Anfrage kann am Abend evtl. ein Lagerfeuer im Garten gemacht werden. Auch eine Massage nach dem Eselwandern ist möglich, sollte allerdings vorher vereinbart werden (Bezahlung vor Ort).

    5. Tag: Von Riggerding nach Zenting in den Biergarten

    Am Frühstücksbuffet kann sich jeder sein eigenes Lunchpaket für den heutigen Abschnitt der Eseltrekking-Tour in Bayern zusammenstellen. Der Weg führt von Riggerding über Unteraign nach Zenting. Von hier aus können zwei unterschiedliche Routen für die heutige Eselwanderung gewählt werden: Die eine Route verläuft über ca. 12 km und mehr Aufstieg, bietet dafür aber eine wunderbare Aussicht. Die zweite Route führt ca. 8 km durch den Bergwald zum Biergarten in Zenting, dem KammBräu, der für sein gutes Essen bekannt ist. Nachdem die Esel in den Stall gebracht wurden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Abend zu gestalten. Auch in dieser Unterkunft gibt es eine Sauna, und wer im Sommer früher ankommt, kann noch 1,5 km ohne Esel zum Ebenreuther See oder zum hauseigenen Forellenteich wandern und Schwimmen gehen. Das idyllische Bayerwalddorf und der KammBräu sind nicht nur in der Region für ihre moderne und ökologische Gastronomie bekannt.

    6. Tag: Von Zenting nach Daxstein

    Heute steht der letzte Tag des Eselwanderns in Bayern an. Die Wanderstrecke von Zenting nach Daxstein verläuft über 4,5 km leicht aufwärts. Es geht über eine Serpentinenstraße in das Bergbauerndorf Fradlberg und von dort auf den Goldsteig, an einem Bachlauf entlang hinauf zum mittleren Daxstein. Nach einem kurzen Stück durch den Wald kommen Sie gegen 13 Uhr am Stall an. Hier wartet bereits Ihr Gepäck auf Sie und bis 14 Uhr bleibt noch Zeit zum Abschiednehmen von den Eseln.

    Geführtes Esel-Gruppenwandern im Bayerischen Wald für 4 oder 6 Tage

    Zu bestimmten Terminen (siehe Termine & Preise) finden auch geführte Gruppenwanderungen statt. Die Etappen sind mit der individuellen Wanderung vergleichbar, das Mindestalter für Kinder ist 6 Jahre. Mindestteilnehmer sind 6 Personen.

    Ähnliche Reisen mit Tieren - Eseltrekking in Frankreich und Italien

    Auch in Frankreich begleiten Sie Esel bei Eselwanderungen und Trekking durch die imposante Bergwelt des Parc du Mercantour in Südfrankreich. Mehr über Eseltrekking und unsere anderen tierischen Wanderungen lesen Sie auf der Seite Eselwandern in den französischen Südalpen.

    Auch in Italien warten freundliche Esel darauf, mit Ihnen die touristisch unerschlossenen Abruzzen zu entdecken, und durch unberührte Natur zu wandern. Infos zu den Wanderungen finden Sie unter Eselwandern in den Abruzzen.

    Genug gewandert, aber noch mehr Lust auf Urlaub mit Tieren? Dann genießen Sie die Zigeunerwagenferien in den Vogesen, bei der Sie selbst Kutscher, Stallbursche und Fahrgast sind!

  • Besondere Hinweise
    • Pro Familie/Gruppe laufen immer 2 Esel mit. Kinder ab 12 Jahren dürfen den Esel auch selber führen.
    • Die Esel drosseln das Tempo, deshalb sind die Touren auch für ungeübte Wanderer gut machbar, während geübte" Langstreckenläufer" hier die Langsamkeit entdecken. Es gibt nur leichte Steigungen.
    • Der Umgang mit den Eseln wird gründlich erklärt. Nach der Einführung findet am ersten Tag eine begleitete Wanderung statt. Bei Fragen während der Tour steht Ihnen eine Notfall-Telefonnummer zur Verfügung.
    • Es gibt Zwerg-, Haus- und Großesel. Sie alle sind reine Lastesel. Es darf nicht auf ihnen geritten werden!
    • Gepäck: Ihr Hauptgepäck wird mit dem Auto täglich von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Tagsüber reicht ein kleiner Rucksack. 
    • Routenverlauf vorbehaltlich witterungsbedingter Änderungen
    • Anreise bis 16:00 Uhr. Am Anreisetag von 16:00-19:30 Uhr findet die Einweisung statt. Abreise ab 14:00 Uhr.
    • Die Eselwanderung ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.
    Unterkunft und Verpflegung
    • Unterkunft in Privatpensionen, Gästehäusern und Hotels in Doppelzimmer (mit Zustellbett). Für Familien sind Mehrbettzimmer oder kleine Ferienwohnungen reserviert.
    • Verpflegung: Bei den warmen Mahlzeiten gibt es stets eine vegetarische Alternative. Das Lunchpaket stellen Sie sich selbsttätig am Frühstücksbuffet zusammen. Vegetarisches (veganes) Essen bitte bei Buchung anmelden. Beim Abendessen wählen Sie aus einer kleinen Menükarte. Sollten Sie Gerichte aus der großen Menükarte wünschen, zahlen Sie den Aufpreis direkt vor Ort.
    Für Kinder
    • Empfohlenes Mindestalter (Individuelle Wanderung) : 8 Jahre. Bei Kinder(n) von 8-11 Jahre kann die Wanderung nur in Begleitung von mindestens 2 Erwachsenen bzw. 1 Erwachsene + 1 Kind ab 12 Jahre gebucht werden.
    • Empfohlenes Mindestalter (Gruppenwanderung): 6 Jahre
    • Mindestalter für das Führen eines Esels: 12 Jahre
    Haustiere
    • Mitnahme von Hunden ist nicht möglich.
    Klima
    • Dank des Alpenföhns hat man im Sommer an sehr klaren Tagen von den Bergen des Bayerwalds einen wunderbaren Weitblick auf die Alpenketten. Aufgrund der lang andauernden Winter und der veränderten Wettersituation im Sommer sind die Jahreszeiten Frühling und Herbst lediglich sehr kurz ausgeprägt. Allerdings empfindet man jede einzelne Jahreszeit umso intensiver. Verglichen mit ähnlichen Regionen, wie zum Beispiel dem Schwarzwald, oder aber auch den französischen Vogesen, weist die Region Bayerischer Wald generell niedrigere Niederschlagswerte auf. Die Ursache dafür befindet sich in der Streichrichtung des Gebirges, die nur selten einen Steigungsniederschlag bewirken kann. 

    Anreise
    • Mit der Bahn: Bahn bis Plattling oder Deggendorf, weiter mit Bus oder Abholung € 25 pro Fahrt bis 4 Personen (ca. 60 Minuten; Bezahlung vor Ort; samstags kein Transfer)
    • Mit dem Auto: bis Schöllnach-Zenting, ab München ca. 170 km. Autos können für die Dauer der Wanderung kostenlos am Stall geparkt werden.

    Gerne sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    BAYERISCHER WALD - Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • 3 bzw. 5 Übernachtungen in Doppelzimmern (mit Zustellbett) oder Familienzimmer 
    • 3 bzw. 5 x Frühstück mit einem Getränk
    • 3 bzw. 5 x Lunchpacket mit Wasserflasche während der Wanderungen
    • 2 bzw. 4 x Abendessen ohne Getränke
    • 1 x Brotzeit mit Tee oder Getränk nach Wahl
    • 2 Esel pro Familie (individuelle Wanderung) bzw. mindestens 2 Esel pro Gruppen (Gruppenwanderung)
    • separater Transport des Hauptgepäcks durch ein Auto
    • Einweisung Esel-Basis-Kurs mit geführter Wanderung am Anreisetag
    • bei der Gruppenwanderung: geschulter Eselführer (deutschsprachig)
    • Infomappe mit Kartenmaterial
    • Notfall-Kontakt
    • Verpflegung der Esel
    Individuelle Wanderung    
    Saison - Wanderbeginn täglich außer sonntags   01.04. - 08.11.2020
    Eselwanderung / Preis pro Person   4 Tage / 3 Nächte 6 Tage / 5 Nächte
      Erwachsener 419 € 695 €
      Kind (12-14 J.) 419 € 495 €
      Kind (8-11 J.) 379 € 455 €
    Verlängerungsnacht mit Vollpension + 2 Esel Erwachsene - 95 €
      Kind (8-14 J.) - 85 €

     

    Geführte Gruppenwanderung      
    Termine
     
      20.07. - 23.07.2020
    24.08. - 27.08.2020
    20.07. - 25.07.2020
    24.08. - 29.08.2020
    Eselwanderung  / Preis pro Person   4 Tage / 3 Nächte 6 Tage / 5 Nächte
      Erwachsener 365 € 595 €
      Kind (12-14 J.) 365 € 595 €
      Kind (6-11 J.) 235 € 395 €

     

    • Individuelle Wanderung: Mindestteilnehmerzahl 2 Personen; empfohlenes Mindestalter: 8 Jahre. Bei Kinder(n) von 8-11 Jahre kann die Wanderung nur in Begleitung von mindestens 2 Erwachsenen bzw. 1 Erwachsene + 1 Kind ab 12 Jahre gebucht werden.
    • Gruppenwanderung: Mindestteilnehmerzahl 6 Personen, Absagevorbehalt des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bei Gruppentour: 4 Wochen vor Reisebeginn; empfohlenes Mindestalter für Gruppentour: 6 Jahre.
    • Übernachtung im Einzelzimmer 10 € pro Nacht Aufpreis
    • Abholung am Bahnhof in Platting oder Deggendorf 25 € pro Fahrt bis 4 Personen (ca. 60 Minuten; Bezahlung vor Ort); am Samstag ist kein Transfer vom/zum  Bahnhof möglich. 
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
    Mit dem Esel im Bayerischen Wald unterwegs
    Zu Beginn gibt es eine ausführliche Einweisung...
    ...für Mensch und Esel.
    Große und kleine Esel auf der Weide
    Die tägliche Eselpflege ist sehr wichtig
    Einführungsrunde am ersten Tag
    Manchmal geht es leicht bergauf.
    Blick auf eine der kleinen Ortschaften.
    Fernblick für die Esel und die Wanderer
    Pferde und Esel auf einer großen Koppel
    Auf Waldwegen geht die Wanderung weiter.
    Die Esel lassen wir ab und zu auch grasen.
    Das Donautal von oben
    Auch die Esel genießen das schöne Wetter.
    Die Esel haben viel Platz und Freiheit.
    Mensch und Tier geben ein gutes Team ab.
    Auch ohne Strick bleiben die Esel gerne bei der Gruppe.
    Hier kann man die Natur in vollen Zügen genießen.
    Die Gruppe bleibt natürlich immer zusammen.
    Solange die Esel das frische Gras genießen, genießen wir den Ausblick.
    Über Streicheleinheiten freuen sich die Esel immer.
    Vor dem Start wird die Wanderroute besprochen
    Entlang der Straße geht es weiter nach Zenting.
    Die Esel entspannen sich bei schönem Wetter auf der Koppel.
    Auch am Wegrand finden die Esel immer was zu fressen.
    Im Gänsemarsch geht es weiter.
    Wir haben viel Zeit um jeden Esel besser kennen zu lernen.
    In Hoffnung auf Naschereien bei den Menschen.
    Im Stall kann man die Esel bürsten und pflegen.
    Blick aus dem Schlafzimmer in einer der Pensionen
    In großen Holzställen verbringen die Esel die Nacht.
    Die Esel hoffen immer auf kleine Snacks von den Menschen.
    Die Wege sind mal gut ausgebaut, mal naturbelassen
    Die Esel folgen problemlos der Gruppe.
    Es entstehen Freundschaften zwischen Mensch und Tier.
    Geschlafen wird in schönen Pensionen und Gasthöfen.
    Auch die kleinen haben viel Spaß an der Wanderung.
    Jeden Morgen werden die Esel mit viel Liebe neu gesattelt.
    Natürlich muss man aufpassen, dass man schön auf dem Weg bleibt.
    Durch die lichten Baumkronen fällt Sonne auf die Wege.
    Videogalerie
  • Reiseberichte

    Wandern mit Persönlichkeiten in wunderschöner Natur

    Anja W.
    07.11.2019
    Esel sind tolle Tiere – das haben wir drei (Mutter mit zwei Kindern, 12 und 16 Jahre alt) schon immer gedacht und daher das Eselwandern im Bayerischen Wald gebucht. Kurz vor der Abfahrt hörten wir aus dem Freundeskreis Schauermärchen über störrische Viecher, die mehr geschoben und gezogen werden mussten als dass sie von alleine liefen und bekamen es schon ein bisschen mit der Angst zu tun. Aber wir wurden eines Besseren belehrt! Auf dem Eselhof angekommen, konnten wir uns zwei Esel für unsere Wanderung aussuchen, dass der eine so hieß wie der zukünftige Eselführer war natürlich ein Wink des Schicksals… Danach ging es los auf eine kurze Übungswanderung, bei der uns anschaulich und fachkundig erklärt wurde, wie Esel ticken: dass sie anders als Pferde keine Fluchttiere sind und erst einmal stehen bleiben, wenn sie eine neue Situation nicht richtig einschätzen können. Dass Ziehen und Zerren am Esel nichts bringt, sondern der Esel „an der Nase herumgeführt werden muss“ und welche Tricks es gibt, um die Tiere zu beschleunigen oder auszubremsen. Am nächsten Morgen waren wir sehr gespannt auf unsere Wanderung im Alleingang. Schnell haben wir uns an Polly und Jannes gewöhnt und sie an uns. Es ging in gemächlichem Tempo über wunderschöne Wege rund um und auf den Brotjacklriegel. Auch das Wetter hat mitgespielt, so dass wir drei schöne, fast noch sommerliche Wandertage im Oktober genießen konnten. Die Esel zottelten brav nebenher, nur bei abschüssigen Wegstrecken mit saftigem Gras links und rechts mussten wir ein bisschen aufpassen und die Esel in ihre Schranken verweisen – da war die Versuchung wohl zu groß…. Highlights unserer Wanderungen waren die Pausen, in denen die Esel grasten und ab und zu neugierig schauten, was wir denn so tun, uns anschnaubten und in unseren Rucksack schnüffelten. Apfeltee scheint für Eselnasen sehr verlockend zu sein. Die Organisation der Unterkünfte hat sehr gut geklappt, die Ausstattung reichte von einer einfachen Pension bis zu einem gemütlichen ländlichen Hotel. Atemberaubend war der Blick vom Balkon in Ölberg, von dem wir sogar die Alpen sehen konnten. Für uns war es ein wunderschöner Urlaub, auch wenn wir uns am letzten Tag nur schwer von den Eseln trennen konnten!

    Eselwanderung im Bayrischen Wald

    Anja L.
    15.06.2019
    Wir sind mit zwei Eseln sechs Tage im bayerischen Wald gewandert. Das war ein ganz besonderes Erlebnis, das wir nie vergessen werden. Es gab schöne Aussichtspunkte und saftig grüne Wiesen luden die Esel zum grasen ein während wir pausierten. Die Unterkünfte waren gut. Der Gepäck Service ist wärmstens zu empfehlen. Für alle Leute die Entschleunigung und Abstand zum Alltag suchen ist eine Eselwanderung mit ein bisschen Abenteuer genau das richtige.
    Presseberichte

    Mit Eseln Wandern

    Verena Hirsch / Katzensprung Magazin
    26.07.2019
    Eine besondere Entdeckungstour durch den Bayerischen Wald:
    Lust auf Wandern, Wald und Entspannung? Keine Vorbereitung und sich um nichts kümmern müssen, weil alles bestens organisiert ist? Einen Reisebegleiter mit auf den Weg bekommen, der die Ruhe weg hat? Dann ist diese ungewöhnliche Wanderung mit Esel im Bayerischen Wald genau das, was du brauchst!
    Weiterlesen im Katzensprung Magazin zum Eselwandern im Bayerischen Wald