Wild und spritzig - Familien-Aktivurlaub in Norwegen

Aktivitäten mit Nervenkitzel und spektakuläre Natur - das ist der einwöchige Aktivurlaub für Familien in Südnorwegen. Mit Raftingtour, Grotten- und Bergwanderung, Canyoing und Hochseilgarten zählt das Aktivprogramm mit zum Besten, was Norwegen zu bieten hat. Empfehlenswert für Kinder ab 8 Jahre.

  • Ehemalige Dorfschule als Rafting-Camp
  • Kletterpark, Grottenwanderung, Raftingtour, Bergwanderung, Canyoningtour
  • Ausrüstung für Programm inklusive
  • Badezuber (Hot Tub) und Sauna
  • Norwegen – wild und spritzig

    In Norwegen sind die Wasserfälle höher und die Flüsse tosender als anderswo. Unser Camp in Heidal ist umgeben von landschaftlichen Attraktionen, die zum Besten gehören, was Norwegen zu bieten hat. Untergebracht sind wir in einer ehemaligen Schule, auf dem Gelände eines Raftingcenters, also mittendrin. Die Guides steuern unsere Raftingboote sicher durch die Stromschnellen, kraxeln, schwimmen, wandern, kriechen und springen mit uns über Berge und Almen, durch Grotten und Schluchten. Ein Aktivprogramm, das ebenfalls zum Besten zählt, was Norwegen zu bieten hat.

    Der Ort Heidal in Südnorwegen

    Von Heidal aus sind unterschiedlichste Landschaften, Aktivitäten und Attraktionen schnell erreicht. Vor der Haustür: Die tosende Sjoa, ein Raftingfluss mit weltweitem guten Ruf, gespeist aus dem Gjende-See im Nationalpark Jotunheimen, Skandinaviens höchstem Gebirge. Nicht weit entfernt: Das Gudbrandstal, wo Henrik Ibsens Romanfigur Peer Gynt in seiner Phantasiewelt lebte. Gleich dahinter: Der Nationalpark Rondane, ein Wanderparadies, in dem wilde Rentiere und Trolle umherziehen. Typisch Norwegen: An jeder Ecke wartet ein Wasserfall oder ein anderes Naturschauspiel.

    RaftingCamp Heidal

    Die ehemalige Schule in Heidal ist heute ein kleines Raftingcenter, das mit Liebe betrieben wird. Hier werden Tagestouristen willkommen geheißen und für die Schlauchboottouren eingekleidet. Die Sjoa fließt direkt auf der anderen Straßenseite am Haus vorbei. Teile der Schule wurden zu einer Herberge umgebaut. Alle 6 Zimmer erlauben einen Blick auf den Fluss. Die Zimmer haben 4- 8 Betten, meist als Etagenbetten mit zusätzlichen Matratzen auf der Empore. Die Duschen und Toiletten befinden sich im Erdgeschoss. Frühstück und Abendessen werden von den Gastgebern im Speisezimmer serviert. Zusätzliche Mahlzeiten, Kaffee und Tee kann man sich in einer Gemeinschaftsküche zubereiten. Auf Wunsch (Aufpreis) befeuern Kristin und das Team den Badezuber (Hot Tub) und die Sauna. Tagsüber trifft sich am Raftingcenter ein buntes Völkchen aus aller Welt. Einige Gäste bleiben über Nacht, aber das RaftingCamp ist dennoch ein ruhiger Ort.

    Detailprogramm dieses Aktivurlaubs in Norwegen

    1. Tag: Individuelle Anreise nach Heidal.

    2. Tag: Die Otta ist perfekt für eine Raftingtour mit Kindern. Der breite Fluss hat ruhige Abschnitte und moderate Stromschnellen. Der Raftguide kann die großen Wellen bewusst ansteuern oder umfahren und somit die Schwierigkeiten anpassen. Wer auf der heftigeren Sjoa raften möchte, hat dazu Gelegenheit am freien Tag.

    3. Tag: Heute kriechen, rutschen, schlängeln und kraxeln wir durch eine Höhle im Nationalpark Rondane. Ein Festtag für kleine und große Dreckspatzen. Auf der Wanderung zur Grotte erfreuen wir uns an glitzernden Wasserfällen und klaren Bergbächen.

    4. Tag: Individueller Besuch in Brimiland Kletterpark. Der Hochseilgarten mit fünf verschiedenen Parcours ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen spannend. Anfänger schulen ihre Körperkoordination in geringerer Höhe. Die Mutigen suchen den Nervenkitzel auf den höheren Ebenen.

    5. Tag: Bei der Wanderung zum Gipfel des Heidalsmuen (1.745 m), dem höchsten Berg im Tal, haben wir phantastische Aussichten auf das Rondanegebirge und den Nationalpark Jotunheimen.

    6. Tag: Canyoning. Wir folgen einem kleinen Fluss durch eine schmale Schlucht. Wir schwimmen, klettern, springen und wandern durch das Wasser.

    7. Tag: Ein Tag zur freien Verfügung. Man kann vor Ort weitere, spannende Aktivitäten buchen, Wanderungen in den Nationalparks unternehmen, waghalsigen Kajakern zuschauen, auf Isländern reiten oder einfach nur über die unglaubliche Landschaft staunen.

    8. Tag: Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

  • Unterkunft und Verpflegung
    • Übernachtung in 4-8 Bett-Zimmern in einem Hostel (ehemalige Schule) in Heidal. Jede Familie (min. 2 Vollzahler) bekommt ein eigenes Zimmer. Single mit Kind(ern) teilen sich gegebenfalls ein Zimmer.
    • Frühstück und Abendessen sind inklusive. Für weitere Mahlzeiten steht eine Gemeinschaftsküche zur Verfügung.
    • Bettwäsche bitte mitbringen oder ausleihen (kostenpflichtig). Handtücher bitte mitbringen.
    • Der Aktivurlaub ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.
    Für Kinder
    • Mindestalter: 8 Jahre. Schwimmkenntnisse müssen aber vorhanden sein.
    Haustiere
    • Das Mitbringen von Haustieren ist leider nicht möglich.
    Klima
    • Dafür, dass das Land auf demselben Breitengrad wie Alaska, Grönland und Sibirien liegt, herrscht in Norwegen ein relativ angenehmes Klima – dem Golfstrom und warmer Luftströmungen sei Dank. Ende Juni bis Anfang August sind die Temperaturen mit durchschnittlich 25-30 Grad Celsius am höchsten und die Nächte am hellsten. Oft bleibt es bis tief in die Nacht angenehm warm. Die Temperaturen des norwegischen Sommers sind zwar in der Regel beständig; doch sollte man damit rechnen, dass das Wetter auch die eine oder andere Überraschung bereithält. Wasser- und windfeste Kleisdung sollte auf jeden Fall mit in den Koffer. Die Sonneneinstrahlung kann stärker sein, als man denkt. Oft sorgt der Wind zwar für angenehme Kühle; doch sollten Sie nicht vergessen, einen Sonnenschutz mitzunehmen.
    Anreise
    • Anreise: Anreise über Oslo nach Heidal. Heidal befindet sich von Oslo ca. 300 km entfernt (ca. 4 Stunden Autofahrt auf der gut ausgebauten E6). Die Unterkunft befindet sich ca. 10 km außerhalb des Ortszentrums von Heidal. Ein eigenes Auto oder Mietwagen ist empfehlenswert, um mobil zu sein. Die Transfers zu den Aktivitäten vom 3.-6. Tag sind inklusive.

    Gerne sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    SÜDNORWEGEN- Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • 7 x Übernachtung im Familienzimmer
    • 7 x Halbpension
    • 1 x Eintritt Brimiland Kletterpark
    • 1 x Grottenwanderung Rondane (inkl. Helm und Stirnlampe)
    • 1 x Raftingtour
    • 1 x Bergwanderung
    • 1 x Canyoningtour
    • Neoprenanzüge und Spezialausrüstung für Rafting und Canyoning, Transfers zur Grotten- und Bergwanderung, zum Rafting und Canyoning
    • Lokale, internationale Reiseleitung (englischsprachig)
    Preis pro Person

     
    18.07. - 25.07.2020
    25.07. - 01.08.2020
    01.08. - 08.08.2020
    Erwachsene  839 €
    Kind (12-16 Jahre) 779 €
    Kind (8-11 Jahre) 739 €

     

    • Teilnehmerzahl: min 10 / max. 20 Personen; Absagevorbehalt seitens des Veranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
    • Bettbezüge bitte mitbringen oder mieten (12 € pro Person)
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
    Norwegen: Urlaubsland mit idealen Raftingbedingungen
    Nervenkitzel und Spaß für Groß und Klein
    Das RaftingCenter in Heidal in Südnorwegen.
    Frisches Brot zum Frühstück
    Auch eine Gipfelwanderung steht auf dem Aktivprogramm.
    Canyoning durch eine kleine Schlucht
    ...und Springen beim Canyoning
    An der Sjoa - einem weltberühmten Wildwasserfluss
    Phantastische Weitblicke in die norwegische Berglandschaft
    Auf Höhlentour im Nationalpark Rondane
    Nordische Traumlandschaften wie aus dem Bilderbuch
    Der Fluss Otta ist perfekt zum Raften mit Kindern
    Eine Naturimpression
    Vorher gibt es eine intensive Einweisung
    Schwimmen, Klettern....
    Im Nationalpark Rondane
  • Reiseberichte

    Aktion pur

    Simone C.
    13.08.2018
    Tolle Gastgeber und tolles regionales Essen. Die Touren sind gut zu schaffen. Man sollte immer warme Kleidung im Gepäck haben. Alle sind sehr freundlich. Die Zimmer sind individuell eingerichtet aber ein Schrank oder Regal oder Haken wären nicht schlecht gewesen. Auch der sanitäre Bereich ist sehr minimalistisch mit einem Waschbecken für alle Frauen und eine geschlossenen Toilette. Das fand ich dich etwas wenig. Ansonsten war alles OK für uns. Wir hatten eine schöne Zeit dort.

    Das Rafting-Zentrum Heidal - ein perfekter Ort zum aktiven Entspannen

    Thomas K.
    04.09.2017
    Nach einem Langlaufurlaub in der Region vor einigen Jahren wollten wir (Familie mit 10jährigem Sohn) uns endlich Norwegen im Sommer anschauen. Das Angebot, eine Woche mit spannenden Aktivitäten zwischen den Nationalparks Rondane und Jotunheimen, zu verbringen - bot den gesuchten Anlass.

    Unsere norwegischen Gastgeber - Kristin und Gaus - waren perfekt mit einem stets offenen Ohr für unsere Wünsche. Es herrschte eine herzliche und ungezwungene Atmoshäre, mit viel Raum für die Kinder. Die umgebaute Dorfschule bot sechs thematisch dekorierte Zimmer für die Gäste, deren roter Faden stets eine historische Wandlandkarte aus dem Fundus der Schule bildete. So waren wir in "Afrika" untergekommen, wo wir mit dem Rauschen der Sjoa einschliefen und aufwachten. Die Sanitäranlagen befanden sich im Untergeschoss. Hier befand man sich allerdings meist allein, da die Tagesgäste, die zum Raften kamen, diese zu anderen Zeiten nutzten.

    Die Tage gingen unglaublich schnell dahin. Jeder von ihnen war angefüllt mit einer anderen moderaten Aktiviät, die meist gegen 11 Uhr begann. Gut organisierte Guides (Tina war toll!) begleiteten alles kompetent, freundlich und sehr geduldig. Beim Abseilen durch einen 17 Meter tiefen Wasserfall, mussten wir alle erstmal durchatmen ;-)

    Die Transfers zum Wandern, Raften etc. wurden von der Unterkunft gestellt, so dass wir unser Auto vor Ort kaum bewegen mussten. Sehr angenehm. Wenn wir zurück kamen, freuten wir uns auf das Abendessen, dass ausnahmslos lecker und auch speziell der regionalen Küche entlehnt war.

    Alles in allem - war es für uns der perfekte Urlaub mit einer guten Mischung aus Ruhe und Abenteuer in einer unglaublichen Naturkulisse. Danke an Gaus und Kristin!

    Presseberichte