Wo Familienurlaub machen? Unsere Ideen für Sie!

07.05.2019
Wo Familienurlaub machen?
Wo Familienurlaub machen?

Natürlich fällt der ökologische Fußabdruck dann am geringsten aus, wenn die Ferien zuhause verbracht werden. Andererseits geht es beim Familienurlaub nicht nur um den eigenen Tapetenwechsel, sondern vor allem darum, den Kindern neue Eindrücke zu vermitteln, die im besten Fall zu neuen Einsichten werden. Nicht umsonst ist im Wort Erfahrung das Fahren mit enthalten. Denn für neue innere Perspektiven braucht es dann und wann auch neue äußere Aussichten.

Wo Familienurlaub machen und nachhaltig verreisen?

In dieser Hinsicht hat Reisen schon aus sich heraus etwas durchaus nachhaltiges, weil gerade Reise- und Urlaubserlebnisse in der Regel besonders lang im Gedächtnis haften bleiben. Die Nachhaltigkeit sollte sich aber auch in den Umständen der Reise wiederspiegeln. Für ein paar Tage Urlaub um die halbe Welt zu fliegen ist da der falsche Ansatz, weil von Deutschland aus eine große Zahl interessanter Ziele ziemlich nahe liegend oder zumindest nicht wirklich weit weg sind. Sowohl das Inland als auch das europäische Ausland haben jede Menge an attraktiven Orten zu bieten.

Stressfreien Familienurlaub genießen

Damit der Familienurlaub auch in Sachen Erholung nachhaltige Wirkung zeigt, finden Sie bei ReNatour eine Vielzahl an familiengerechten Urlaubszielen. Fröhlicher Kinderlärm wird hier nicht als störend, sondern als Bereicherung begriffen. Trotzdem haben wir natürlich auch an die Erwachsenen gedacht, denn im Familienurlaub sollen alle ihren Spaß haben.

Bei Urlaub am Meer ist das praktisch immer der Fall. Vor allem dann, wenn es praktisch eine Sonnengarantie gibt wie in unserem beliebten Honigtal oder in der Villa KaliMeera auf Korfu im Sommer. Wem der Sinn eher nach einem Aktivurlaub steht kann aber auch mit der Familie einen Segeltörn durch die griechische Inselwelt der Ägäis unternehmen.

Urlaub im Erlebniscamp

Überhaupt ist es eine Überlegung wert, die nächsten Ferien ein Stück weit aktiver anzugehen. Für Sport bleibt im Alltag oft viel zu wenig Zeit. Gleiches gilt aber auch für praktisch alle anderen gemeinsamen Erlebnisse mit der Familie. Genau deshalb gibt es eine Vielzahl von Erlebniscamps für Familien an besonderen Orten. Das Bergsportcamp in Triglav ist inmitten des einzigen Nationalparks von Slowenien gelegen. Neben Touren durch die umliegende Bergwelt lässt sich dort auch Mountainbike fahren, Klettern und Wildwassersport betreiben. Geeignet ist das Camp für Kinder ab 8 Jahren.

Etwas älter sollten die Kinder für das Erlebniscamp auf Korsika sein. Hier lassen sich Wanderungen und Radtouren mit Tagen am Strand kombinieren. Wen es dagegen in den Ferien eher in Richtung Norden zieht, für den dürfte ein Familien Aktivurlaub in Norwegen die richtige Wahl sein. Auch dort erwartet alle Beteiligten eine einzigartige Natur mit viel Gelegenheit zu sportlicher Betätigung

Das Gute liegt tatsächlich nah

Genauso ist es aber möglich, den Familenurlaub ganz einfach im Inland zu verbringen. Gerade wenn es um Ferien mit kleinen Kindern geht, ist das Erlebnis einer anderen Sprache und Kultur meist weniger entscheidend, als am Abend etwas zu essen zu haben, was den Kindern auch wirklich schmeckt. Hier spielt gerade in besonders jungen Jahren die Gewohnheit eine besonders wichtige Rolle. Gleichwohl schmecken selbst so einfache Dinge wie Pfannkuchen anders, wenn Milch und Eier besonders frisch sind. Ferien auf dem Biobauernhof sind deshalb eine gute Möglichkeit, die schönste Zeit des Jahres vor allem im Freien zu verbringen. Darüber hinaus gibt es im Familiencamp in Franken ebenfalls Angebote für einen Aktivurlaub im Rahmen der Familie. Dort sind unter anderem Begehungen von Höhlen in der Fränkischen Schweiz fest mit im Programm. Nicht zuletzt fällt bei einem Urlaub innerhalb Deutschlands auch die An- und Abreise deutlich kürzer aus. Entsprechend erholter ist man bei der Ankunft zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.