Korfu-Urlaub

Mit Korfu-Urlaub kennen wir uns aus - schon seit 1997 bietet ReNatour Urlaub im Honigtal auf Korfu an und seitdem kamen die Villa KaliMeera und einige Ferienhäuser dazu.

Die griechische Insel ist ca. 600 km² groß und ca. 60 km lang und ca. 30 km breit. Sie liegt vor der griechischen Nordwestküste und ist im Norden nur knapp 3 km vom albanischen Festland entfernt. Mit Rhodos und Kreta gehört sie bei Touristen zu den drei beliebtesten griechischen Inseln. Jede zweite korfiotische Familie lebt direkt oder indirekt vom Tourismus. Die Preise sind ähnlich wie in Deutschland - Hotels, Benzin und öffentliche Verkehrsmittel sind etwas günstiger, aber die Lebensmittel teurer.

Unsere Urlaubs-Angebote auf Korfu:

    • Agios Georgios im Nordwesten Korfus gilt als eine der schönsten Badebuchten der Insel. Im "Honigtal auf Korfu", wenige Gehminuten vom Strand, liegt unsere Unterkunft im Olivenhain. Jede Menge Platz für Kinder und die natürliche korfiotische Küche sorgen für einen entspannten Familienurlaub in Griechenland.
      • Familienurlaub Familienurlaub
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser
      • Urlaub mit Tieren Urlaub mit Tieren
      • Yogaurlaub Yogaurlaub
      • Bio-Hotels Bio-Hotels

    • Der Süden Korfus ist bekannt für seine langen Sandstrände. Von der Villa KaliMeera beim Dorf Marathias haben Sie einen herrlichen Blick auf den „Golden Beach“, der seinen Beinamen wirklich verdient. Der riesige Garten lädt zu einem unterhaltsamen und entspannten Familienurlaub in Griechenland ein.
      • Familienurlaub Familienurlaub
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser
      • Urlaub mit Tieren Urlaub mit Tieren
      • Yogaurlaub Yogaurlaub
      • Bio-Hotels Bio-Hotels

    • 10 Schritte zum Strand - Ruhe und Abgeschiedenheit - großer Garten mit oder ohne Pool: Das ist Ihr Ferienhaus oder Appartement auf den Ionischen Inseln Korfu und Paxos in Griechenland!
      • Familienurlaub Familienurlaub
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser

    • Familien-Segeltörn zu den Traumbuchten des Ionischen Meeres, zu weißen Sandstränden und romantischen Küstendörfern. Auf der Segelreise ab der schönen venezianischen Hauptstadt Kerkyra geht es einmal um die Insel Korfu, zum griechischen Festland und zur Insel Paxos.
      • Familienurlaub Familienurlaub
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser

    • Radfahren auf Korfu: Ob Sie eine gemütliche Biketour durch die schattigen Olivenhaine machen und dabei kleine Dörfer, einsame Badebuchten und Biobauernhöfe besichtigen möchten oder sich lieber auf anstrengenderen Touren auf die höchsten Gipfel der Insel richtig auspowern wollen - hier ist für jeden etwas dabei.
       
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser
      • Radreisen Radreisen
      • Yogaurlaub Yogaurlaub

    • Strandspaziergang im Urlaub auf Korfu
    • Unser Club befindet sich im Nordwesten Korfus, der grünsten Insel Griechenlands, idyllisch am Ortsrand von zwei kleinen Dörfern und nur zehn Gehminuten entfernt von wunderschönen, langen Sandstränden gelegen. In freundlicher und persönlicher Atmosphäre bieten wir ein Programm an, das auf Bewegung, Entspannung und kreativem Gestalten basiert.
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser
      • Yogaurlaub Yogaurlaub

    • Stärken Sie Ihre Lebenskräfte in der malerischen Bucht Agios Georgios Pagi auf Korfu, der grünsten Insel Griechenlands, und erleben Sie, wie entspannend Yoga in der Natur ist.
      • Wanderurlaub Wanderurlaub
      • Urlaub am Wasser Urlaub am Wasser
      • Yogaurlaub Yogaurlaub

Was man im Korfu-Urlaub gesehen haben sollte

Urlaub auf Korfu hat vieles zu bieten: eine faszinierend grüne Natur, traumhafte Strände und Buchten und die Hauptstadt Korfus lockt mit ihrer beeindruckenden, im venezianischen Stil gebauten Altstadt. Auf Griechisch heißt sie Kérkyra und es gibt dort interessante Museen, gemütliche Cafés, zahlreiche Tavernen und Läden und eine Festung. Einem Tag mit ausgiebigem Kulturprogramm steht also nichts im Wege. Auf der restlichen Insel sind es überwiegend die Natur und die Begegnungen mit den Einwohnern, die Korfu so einzigartig manchen. Die Insel ist viel zu fassettenreich, um nur an einem Ort zu verweilen - man kann auf Korfu-Reisen vieles unternehmen.

Sehenswert sind auf jeden Fall der Ort Lefkimmi, der vom Tourismus wenig berührt ist und das Sissi-Schloss „Achillion“ in Gastouri. Auch kann man einen Ausflug nach Kanoni an der Ostküste machen. Dort können aus erstaunlicher Nähe landende und startende Flugzeuge beobachtet werden oder eine Bootsfahrt zur Mäuseinsel unternommen werden. Den vielleicht schönsten Ausblick auf Korfu hat man am Kap Drastis, an der Äußersten Nordwest-Spitze der Insel. Vor der Bucht macht sich eine bezaubernde Kulisse auf. Es lohnt sich auch, im Korfu-Urlaub die Ruine Angelókastro anzuschauen. Die „Engelsburg“ ist eine ehemalige Wehranlage, die immer wieder Zufluchtsort für die Bewohner im Norden Korfus war, wenn Feinde oder Piraten sich näherten.

Auf Korfu-Reisen traditionelle Feste und Bräuche erleben

Orthodoxe und venezianische Einflüsse prägen den Festtagskalender auf Korfu. Neben Tanzfestivals, Ausstellungen und Aufführungen finden in den Sommermonaten fast jede Woche Kirchweihfeste in den Dörfern statt. Sie werden zu Ehren der Heiligen, nach denen die Ortskirchen geweiht sind, veranstaltet. Meist wird ab dem späten Nachmittag, Lamm am Spieß und Souflakia gegrillt, getrunken und zu griechischer Life-Musik getanzt. Alt und Jung, Touristen und Einheimische finden hier zusammen, um bis in die Nacht zu feiern. Ein Kirchweihfest gehört auf jeden Fall zu einer Reise nach Korfu dazu. Ein besonders Highlight ist das orthodoxe Osterfest auf Korfu.

Kulinarik auf der Ionischen Insel Korfu

Öl, Gemüse, Fisch und Hülsenfrüchte - das sind meist die Grundlagen der korfiotischen Küche. Mit Einflüssen durch die Venezier, die Engländer und die Franzosen entstanden daraus auf Korfu eher einfache, nahrhafte, schnell zu kochende Gerichte.

Kulinarisch lassen Sie sich im Urlaub auf Korfu am besten in einer der zahlreichen Tavernen verwöhnen und machen gleich einen Kochkurs auf der Insel Korfu. Fischliebhaber sollten unbedingt „Bakaliaros“, gepökelter Stockfisch mit Knoblauchsoße, oder „Buerdeto“, den pikanten Fischtopf aus Skorpionfisch mit Rotwein, Paprika und Tomate, kosten. Der Klassiker unter den Gerichten schlechthin ist aber „Pastitada“ oder „Pastissada“ - saftiges Rinder- oder Hühnerfleisch wird in einer schmackhaften pikant-zimtigen Tomatensoße gekocht und mit Nudeln oder Polenta serviert. Dieses Gericht wurde von den Veneziern nach Korfu gebracht und auch in Verona (traditionell jedoch mit Pferdefleisch) taucht es immer noch auf den Speisekarten auf.

Häufig werden „Chorta“ verwendet, so werden die Wildkräuter genannt, die auf den Wiesen Korfus wachsen. Ob zu gebratenen Sardinen, in einer Pita oder in Teigröllchen - die aromatischen Kräuter wie Löwenzahn, Mangold, Kohl, Gänsedistel, krauser Ampfer oder Venuskamm runden die Gerichte perfekt ab und sind nebenbei auch sehr gesund.

Zum Essen wurde und wird immer noch gerne hausgemachter Rot- oder Weißwein getrunken. Als Erfrischung ist „Tsitsibira“, die korfiotische Ingwerlimonade, sehr beliebt. 

Wie warm ist es auf Korfu?

Die Insel Korfu weist ein mildes mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommermonaten und milden, feuchteren Wintern auf. In der Zeit von Oktober bis April fallen 85% des Jahresniederschlages, von Mai bis September regnet es nur selten. In Höhenlagen, wie auf dem 900 m hohen Berg Pantokrator, fällt im Winter auch Schnee. Kühlende Winde sorgen auf Korfu-Reisen in den warmen Sommermonaten für ein angenehmes, ausgeglichenes Klima. Die klassische Reisezeit für die Insel Korfu ist von Mai bis Oktober. Oftmals ist im Mai das Meer noch sehr frisch zum Baden, dafür entzückt die grüne Insel mit ihrer Farben- und Blütenpracht. Bis in den Herbst lockt das Mittelmeer mit angenehmen Badetemperaturen, im Oktober ist das Wasser meist noch 21 Grad warm.

Flora und Fauna

„Immergrüne Insel“ - so wird Korfu auch genannt. Das mediterrane Klima und die feuchten Winter tragen dazu bei, dass die Insel so besonders grün und, vor allem im Frühjahr, ein wahres Blütenparadies ist. Landschildkröten, Geckos, Kaninchen, Füchse, Libellen und viele weitere kleine Säugetiere, Reptilien, Insekten und auch Vögel haben auf der Insel ihr zu Hause. Jedes Jahr im März gibt es in Lefkimmi im Naturschutzgebiet Alykes sogar Flamingos zu sehen. Hunderte der Europäischen Art rasten hier für einige Wochen.

Eine besonders große Rolle spielen auf Korfu die Olivenbäume. Sie wachsen dort wohl schon seit Mitte des 16. Jahrhunderts und auch heute findet man noch Bäume, die über 1000 Jahre alt sind. Die ca. 3 Millionen Bäumen auf der Insel bilden richtige Wälder und geben der Insel eine mystische Atmosphäre. Doch nicht nur die hohe Anzahl und das Alter der Olivenbäume, machen Korfu zu einer besonderen „Oliveninsel“, auch sehen die Olivenbäume durch verschiedene Einflüsse besonders ungewöhnlich aus: bizarre Formen, große Löcher im Stamm und Wülste machen jeden Baum einzigartig.

Gerne beraten wir Sie zu Ihrem Urlaub auf Korfu. Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular, wir freuen uns auf Ihre Nachfrage.

Die schönsten Strände für Ihren Urlaub auf Korfu

Lesen Sie weiter in unserem Blog: Die schönsten Strände auf Korfu für einen traumhaften Badeurlaub

Video zu Korfu-Reisen:

 

Reisen filtern:

Reisen finden

Ferienhaus finden

Dein Merkzettel

Agentur-Login

Neuanmeldung

Den Datenschutzhinweis habe ich gelesen und willige in diesen ein.
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Kunden-Login

Passwort vergessen

Neukunden-Registrierung

Agentur-Menü

Agentur-Nr.
Agentur
Inkasso-Art

Ihr Member Profil

Vorname
Nachname
Bonuspunkte