Segeln für Familien: Korfu und Paxos - Griechenland

Familien-Segeltörn zu den Traumbuchten des Ionischen Meeres, zu weißen Sandstränden und romantischen Küstendörfern. Die Familien-Segelreise beginnt auf der griechischen Insel Korfu im Ionischen Meer und führt zu den wunderschönen Buchten und Ankerplätzen von Korfu und zu den Inseln Paxos und Antipaxos. Empfohlen für Kinder von 5 bis 13 Jahren (für die Herbsttermine ab 9 Jahren). Beginn und Ende dieser Reise ist der Fährhafen Gouvia auf Korfu. 

  • Ankern in traumhaften Buchten mit glasklarem Wasser
  • Wunderschöner Segeltön ab Korfu zu den Inseln Paxos und Antipaxos
  • Aktivurlaub und seemännische Lerninhalte für Kinder und Eltern
  • Auch für Alleinreisende mit Kind(ern) ideal
  • Familien-Segelreise mit Kindern

    Bei dieser Aktivreise erleben Sie und Ihre Kinder das Meer und die Küsten von der anderen Seite: Ab der Hauptstadt Kerkyra auf Korfu machen wir einen Abstecher zum griechischen Festland und segeln von einer traumhaften Ankerbucht zur nächsten. Auch die Sandstrände der Inseln Paxos und Antipaxos steuern wir an.

    Philosophie

    Der pädagogisch geschulte Profi-Skipper führt Eltern und Kinder in der Bedienung der Segelyacht ein und verrät die Tipps und Tricks auf See. Daneben bleibt Zeit zum Baden, Spielen und Entspannen. So eine Segelreise steckt voller Entdeckungen und Herausforderungen und ist nicht nur für Erwachsene eine außergewöhnliche Erfahrung. Auf dem Schiff erleben Kinder eine wertvolle und abwechslungs Zeit.

    Leinen los für eine außergewöhnliche Reise für die ganze Familie. Spaß, Freude und Abenteuer warten ab Korfu auf Sie. Kinder ab 5 Jahren erleben zusammen mit ihren Eltern und dem Kapitän viele Abenteuer auf hoher See. Gemeinsam aktiv sein, erholen und unvergessliche Urlaubserfahrungen machen, das alles können Sie auf diesem Familien-Segeltörn ab Korfu. 

    Familienprogramm während des Segeltörns

    Der Segeltörn ist explizit für Familien mit Kindern konzipiert. Der Skipper integriert Kinder und Eltern in die Schiffsführung. Mit den Kindern setzt der Skipper von Tag zu Tag die Piraten-Schatzkarte immer mehr zusammen und geht mit ihnen auf Schatzsuche; Sie segeln zu verschlafenen Fischerdörfchen und zu zauberhaften Badebuchten mit landestypischen Restaurants. Nautische Routenentscheidungen treffen Skipper und Eltern gemeinsam, meist auch in Absprache mit den Kindern. In den Badebuchten können Eltern und Kinder mit dem Beiboot Ausflüge machen und die Strände entdecken und in den Fischerdörfchen bummeln und auf ein Eis gehen. An Bord der Yacht bekommen Kinder (und auch Eltern) spielerisch einen ganz neuen Zugang zu Meer und Wetter, der den Landurlaubern verborgen bleibt.  Es ist den Kindern sogar möglich, selbst am Steuer zu stehen und Segel, Winschen und Leinen zu bedienen.  

    Familientörn - Leben auf der Yacht

    Ihr Urlaub findet auf einem modernen Sportboot statt, welches von der Ausstattung einem Appartement gleicht, nur dass es auf dem Wasser ist. Zusammen mit dem Skipper werden Sie nicht mehr als 11 Personen sein und zusammen teilen Sie sich einen großen Salon (Wohnzimmer), die Küche und zwei bis drei Toiletten. Ihre Nachtruhe finden Sie in einer der vier bis fünf Kabinen. Etwa zwei bis vier (Klein-) Familien sind in Doppelkabinen (Doppelbett- und Stockbett-Kabinen) à 2 Schlafplätze untergebracht. Die Yacht bietet außerdem eine Badeplattform und Außendusche. Ein  Beiboot darf natürlich nicht fehlen.

    Der Skipper ist bestens vertraut mit den Bedürfnissen der Kinder und natürlich auch Ihrer, daher sorgt er dafür, dass der Kühlschrank und die Vorratskammer gut gefüllt sind mit allerlei Lebensmitteln und nicht- alkoholischen Getränken.

    Für das leibliche Wohl ist die Crew verantwortlich. Zusammen wird gekocht und auch gespült. Wenn mal keine große Lust besteht, den Kochlöffel zu schwingen und man in einem Hafen Station macht, kann auch in einem Restaurant diniert werden.

    Die Crew segelt zusammen mit dem Skipper die Yacht entlang der Route. Der Skipper passt dabei ganz genau auf, dass nichts passiert und leitet Sie an. Gegen Nachmittag/Abend wird entweder eine Bucht oder ein Küstenstädtchen angesteuert. Damit den Kindern auch nicht langweilig wird, sind die Routen kurz gehalten.

    Gruppen- und Exklusivbuchungen

    Sie wollen mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie gemeinsam auf einer Segelyacht in See stechen? Sie möchten eine Yacht exklusiv für sich? Sehr gerne erstellen wir Ihnen ein Ihren Wünschen entsprechendes und individuelles Angebot. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

    2. Woche auf Korfu?

    Wer nach oder auch vor dem Segeltörn eine zweite Urlaubswoche auf Korfu verbringen möchte, der findet bei ReNatour mit dem Honigtal auf Korfu und der Villa KaliMeera tolle Familie- Reiseziele oder auch Ferienhäuser direkt am Meer.

    • Samstag: Ankommen und Kennenlernen
      Einchecken ab 18 Uhr, Boot beziehen. Die anderen Familien und den Kapitän kennenlernen. Individuelles Abendessen im Restaurant, Übernachtung im Hafen
    • Sonntag: kleine Seeleute lernen ihr Schiff kennen
      Am Sonntag früh heißt es "Leinen los!". Wir segeln über das tiefblaue Meerwasser des Ionischen Meeres entlang der Küste von Korfu Richtung Süden. Für Kinder und Erwachsene gibt es beim Familien-Segeltörn Gelegenheit, die Funktionen des Schiffs zu entdecken und auszutesten. In der Ankerbucht ist viel Zeit zum Schwimmen, Schnorcheln und für alle Spiele rund ums Wasser.
      Kennenlernen des Schiffes, Spiele rund um Schiff und Wasser, Basteln einer eigenen Flagge, Befehle des Kapitäns, Gerüchte über einen geheimnisvollen Piratenschatz – die Suche beginnt!

      Abendessen an Bord, Übernachtung voraussichtlich bei der kleinen Insel Mourtos oder im Süden von Korfu
    • Montag: Überfahrt nach Paxos
      Wir segeln zu der Insel Paxos. Der Sage nach hat Poseidon mit seinem Dreizack die Insel von der Südspitze Korfus abgetrennt, um so ein Liebesnest für sich und seine Geliebte Amphitrite zu schaffen. Daher ist der Dreizack das Wappen der Insel. Die Westseite von Paxos besteht aus steil ins Meer abfallenden Klippen mit kleinen Buchteinschnitten und an deren Ende herrlichen Sand- und Kiesstränden. Die Westseite ist flach und bietet lange Strände. Mehrere aus dem Meer ragende Monolithen und einige Grotten laden ein, entdeckt zu werden! Überfahrt von Insel zu Insel unter weißen Segeln. Finden wir weitere Teilstücke der Schatzkarte? Die Existenz des Schatzes wird wahrscheinlicher!

      Abendessen voraussichtlich in einer Taverne der Ortschaft Gaios, Übernachtung im Hafen
    • Dienstag: Zum Traumstrand Voutoumi
      Der Segeltörn führt heute nach Antipaxos, der kleinen Schwester von Paxos. Tagsüber tingeln wir entlang der zauberhaften Küsten und machen Badestopps nach Lust und Laune.

      Abendessen an Bord, Übernachtung in einer Ankerbucht
    • Mittwoch: Die Familien-Segelreise führt zur Ankerbucht Lakka
      Nach dem Frühstück legen wir in Antipaxos ab und segeln entlang der Küsten der Insel Paxos zur Ankerbucht Lakka. Wir ankern vor Sandstränden unter Wäldern und Pinienhainen.

      Abendessen an Bord, Übernachtung in einer Ankerbucht
    • Donnerstag: Segeltörn nach Ormos Valtou
      Der Familien-Segeltörn führt mit Nordwestkurs zur Südküste Korfus. Wir machen einen Badestopp. Das Ziel der heutigen Segelroute ist eine Ankerbucht am griechischen Festland. In der Ankerbucht gibt es mehr als genug Gelegenheit für Beiboot-Ausflüge, Schwimm- und Schnorchelabenteuer.
      Abendessen an Bord, Übernachtung in einer Ankerbucht
    • Freitag: segeln zwischen Korfu und griechischem Festland
      Seit Jahrtausenden wird das Thalassa Kerkira, das sogenannte "Meer von Korfu" zwischen Korfu und Festland von Segelschiffen durchfahren. Der Ausblick auf die zauberhaften Küsten ist damals wie heute beeindruckend. Freitag am Nachmittag erreichen wir unseren Heimathafen in Korfu. Abends haben Sie die Wahl, ob Sie lieber elegant ins Restaurant essen gehen oder Lust haben, mit den verbleibenden Lebensmitteln zu zaubern.

      Baden, schwimmen und relaxen in der Ankerbucht; Segeln in beinahe-Perfektion: Kinder und Eltern steuern das Schiff beim Familien-Segeltörn schon im Alleingang! Stilvoll Essengehen oder gemeinsame kulinarische Zauberei an Bord, Übernachtung im Hafen
    • Samstag: Abreise
      Um 9 Uhr nach dem Frühstück endet die Reise.
    • Programmhinweis
      Die hier vorgestellte Routenführung ist beispielhaft und dient zur Orientierung. Routenänderungen sind aufgrund seemännischer Entscheidungen möglich und als Teilaspekt der angebotenen Segelreise im Rahmen der Buchung hinzunehmen.
  • Besondere Hinweise
    • Sicherheit und Verantwortung: Eine sommerliche Segelreise ist kein Leistungssport, sondern Erlebnis und Erholung. Dennoch: wie bei allen Unternehmungen mit Kindern steht Sicherheit ganz oben. Die speziell auf Kinder geschulten Schiffsführer sind verantwortlich für alle sicherheitsrelevanten Entscheidungen an Bord der Yacht. Die Eltern sind der ausschließlichen Verantwortung für das Wohl ihres Kindes nicht enthoben. Der Skipper ist in Erster Hilfe ausgebildet. Zu Beginn der Segelreise wird eine Sicherheitseinweisung durchgeführt und spielerisch ein Person-über-Bord-Manöver geübt.
    • Bei unseren Segelreisen achten wir aus Sicherheitsgründen auf einen gepflegten Umgang mit Alkohol. Keinesfalls aber moralisieren wir und wissen, dass im Zuge einer Segelreise gerne guter Wein und kaltes Bier konsumiert werden. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, im Hafensupermarkt entsprechende Getränke einzukaufen und an Bord mitzuführen.
    • Die Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.
    • Altersempfehlung: Wir empfehlen die Reise für Kinder von 5 - 13 Jahren. Für die Termine im Oktober 2020 beträgt das empohlene Mindestalter 9 Jahre. 
    Wohnen auf der Yacht
    • Die eingesetzten Segelschiffe sind 13 bis 15 Meter lange Sportyachten. Innen gleichen sie schwimmenden Appartements mit großem Salon (Wohnzimmer), Küche, zwei bis drei Toiletten mit Heißwasserduschen und drei bis fünf geräumigen Kabinen. Am Heck gibt es eine Badeplattform und eine Aussendusche. Auch ein Beiboot ist an Bord.
    • Je nach Schiff sind zwei bis vier Familien in Doppelkabinen à 2 Schlafplätze untergebracht. Die Erwachsenen schlafen in Doppelbett-Kabinen, Kinder in Stockbett-Kabinen. Beispiele für die Kabinen-Belegung: Alleinreisende mit Kind teilen sich eine Kabine. Bei Elternpaaren mit einem Kind bzw. Alleinreisenden mit zwei Kindern, teilt sich ein Kind eine Kabine mit einem anderen Kind.
    Fair, sozial und nachhaltig segeln
    • Alle laufenden Yachtkosten inklusive; keine versteckten Kosten
    • Komplette Verpflegung und antialkoholische Getränke an Bord inklusive
    • Fair bezahlte Skipper
    • Unterstützung der lokalen Tourismuswirtschaft ohne Abhängigkeit von Großkonzernen
    • Ökologische Nachhaltigkeit durch äußerst geringen Ressourcenverbrauch im Betrieb der Yacht (Windkraft, geringstmöglicher Energieverbrauch)
    • Nachhaltiger Umgang mit Wasser und bedarfsgerechter Nachkauf von Frischprodukten unterwegs; bei Reiseende verbleibende Lebensmittel kommen sozial benachteiligten Personen vor Ort zugute.
    Klima
    • Die Insel Korfu weist ein mildes mediterranes Klima mit warmen, trockenen Sommermonaten und milden, feuchteren Wintern auf. In der Zeit von Oktober - April fallen 85 % des Jahresniederschlages wodurch es von Mai bis September nur noch selten regnet. In Höhenlagen, wie auf dem 900 m hohen Berg Pantokrator, fällt im Winter auch Schnee. Kühlende Winde sorgen auf Korfu in den warmen Sommermonaten für ein angenehmes, ausgeglichenes Klima. Die klassische Reisezeit für die Insel Korfu ist von Mai bis Oktober. Oftmals ist im Mai das Meerwasser noch zu kühl zum Baden, dafür entzückt die grüne Insel mit ihrer Farben- und Blütenpracht. Bis in den Herbst lockt das Mittelmeer mit angenehmen Badetemperaturen, im Oktober ist das Wasser immerhin noch 21 Grad warm. Zwischen Juni und September regnet es kaum. Auch als Winterreiseziel ist Korfu für Erholung suchende Urlauber durchaus geeignet. Die Tagestemperaturen liegen selbst im Januar und Februar bei etwa 15 Grad, mit immerhin noch täglich durchschnittlich 4-5 Sonnenstunden.
    Anreise
    • Mit Bahn/Auto und Fähre: Bahnfahrt nach Ancona (Fahrzeit z.B. von München ca. 11 Std.). Alternativ Autofahrt nach Ancona (Entfernung von München ca. 800 km, Fahrzeit ca. 8 Std.). Fährfahrt ab Ancona via Igoumenitsa nach Korfu (Dauer je nach Verbindung ca. 24 Std.). Weiter mit Auto oder Taxi zum Fährhafen in Gouvia (Fahrzeit ca. 20 min.)
    • Mit dem Flugzeug: Flug bis Flughafen Korfu. Weiter mit Taxi zum Fährhafen in Gouvia (Fahrzeit ca. 25 min.)  Klimabewusst reisen: Fliegen Sie atmosfair!  

    Gern sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    KORFU - Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • Yachtcharter (alle Segeltage und alle Übernachtungen an Bord)
    • Skipper
    • Segelanleitung für Eltern und Kinder
    • komplette Verpflegung an Bord und nicht-alkoholische Getränke an Bord der Yacht
    • Familienprogramm und Spielmaterialien
    • Bettzeug
    • kindergerechte Yachtausrüstung (Schwimmwesten, Relingsnetz)
    • außerdem: Dieselkosten, Hafengebühren, Yachtversicherungen, Endreinigung, Stützpunktkosten
      30.05.-06.06.20
    06.06.-13.06.20
    04.07.-11.07.20
    11.07.-18.07.20
    18.07.-25.07.20
    25.07.-01.08.20
    01.08.-08.08.20
    08.08.-15.08.20
    15.08.-22.08.20
    22.08.-29.08.20
    10.10.-17.10.20*
    17.10.-24.10.20*

     
     29.05.-05.06.21*
    03.07.-10.07.21
    10.07.-17.07.21
    17.07.-24.07.21
    24.07.-31.07.21
    31.07.-07.08.21
    07.08.-14.08.21
    14.08.-21.08.21
    21.08.-28.08.21
    28.08.-04.09.21
    04.09.-11.09.21
     02.10.-09.10.21*
     09.10.-16.10.21*
     16.10.-23.10.21*
    Preis pro Person (7 Nächte)    
    Erwachsene und Kinder ab 14 J. 930 € 930 €
    Kinder 5-13 J. 690 € 690 €

           *  das empfohlene Mindestalter für die Herbsttermine beträgt 9 Jahre (für alle anderen Termine 5 - 13 Jahren)  

    • Nicht enthaltene Leistungen: An-Abreise, Restaurantbesuche, alkoholische Getränke
    • Teilnehmerzahl: min. 8 Personen (Letzte Rücktrittsmöglichkeit seitens des Veranstalters: 4 Wochen vor Reisebeginn)
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
    Yacht von oben
    Schöne Aussicht
    Zwillingsbucht Porto Timoni
    Immer ganz vorne mit dabei!
    Jede Menge Sandstrände...
    Kapelle bei Kerkyra
    Wunderschöne Inselwelt
    Salon mit Küche und Navigationstisch
    Beispiel-Kabine
    Sitzecke im Salon
    Berühmtes Fotomotiv auf Korfu
    Traumhafte Ankerbuchten
    Delfine begleiten die Yacht...
    ... sich einfach mal ziehen lassen
    Küste bei Sidari und die Berge Albaniens
    Bauchplatscher ins Meer
    Stiller Genießer
    Angehende Profi-Skipper?
    Nach einem tollen Tag...
    Segelknoten werden auch geübt
    Kaffeepause am Kai
    Kids als Festmachbojen...
    Landfeste wird angebracht
    Perfekte Badebedingungen
    Anlegen an einer Boje - klappt’s?
    Rasant, aber immer sicher
    Mit Schwung ins Wasser...
    Strandspaziergang mit Eis
    Paleokastritsa auf Korfu
    Badespaß mit Luma und Schlauchboot
    Der Canal d’amour bei Sidari
    Sidari (Korfu)
    Entspannt am Bug
    Tolle Farben
    Waren da Delfine?
    Wir haben Besuch!
    Sandburgen bauen beim Landgang
    Bucht im Norden von Korfu
    Sonnenuntergang wie im Bilderbuch
    ... und noch mehr davon!
  • Reiseberichte

    Segeltour Korfu/Paxos/Antipaxos

    Jana S.
    06.10.2019
    Wir hatten zum Start unseres zweiwöchigen Urlaubes die Segeltour Rund um Korfu gebucht. Auch wenn die Tour anders verlaufen ist als ursprünglich geplant , haben wir keine Seemeile bereut. Unser Kapitän kannte sich vor Ort perfekt aus und konnte uns die schönsten Badebuchten zeigen. Die Gruppe von 5 Erwachsenen und 5 Kindern hat perfekt harmoniert. Jeder hat die Zeit an Bord bzw. im Wasser genossen. Wir haben unendlich viele atemberaubend schöne Eindrücke mitgenommen und werden die Reise nicht vergessen. Am liebsten wäre alle noch eine weitere Woche an Bord geblieben und die Tour noch einmal gesegelt. Der Abschied fiel uns allen schwer.

    Erholung pur: Segeltörn um Korfu und Paxos

    Sigrun D.
    30.09.2018
    Vom Honigtal aus (siehe Reisebericht dort) waren wir noch eine Woche auf dem Segelboot. Die Reise war einfach nur schön und wir hatten grosses Glück, dass sowohl die Erwachsenen (5 alleinreisende Frauen!) und die gleichaltrigen Kinder sich bestens verstanden.

    Den Reiseverlauf bestimmen Windverhältnisse und Skipper. Die Reise war sehr einfach zu segeln, eher meditativ, oft mussten wir den Motor anwerfen. Der Skipper hat schöne Buchten angesteuert, kannte das Gebiet gut.

    Für die Kinder gab es eine Schatzsuche, jeden Tag war eine Aufgabe zu lösen, um dem Schatz ein Stück näher zu kommen. Den Rest des Tages beschäftigten sie sich alleine und miteinander, ab ca. 16 Uhr ankerten wir in der Regel in einer Bucht, so dass alle schwimmen, schnorcheln und vom Boot springen konnten.

    Insgesamt ein tolles Reisevergnügen! Voraussetzung ist, dass man Wasser mag und auch auf sehr engem Raum bereit ist, sich mit fremden Menschen zu arrangieren. Wer viel Auslauf und Bewegung braucht, ist hier nicht richtig. Man muss sich abstimmen, es wird an Bord selbst gekocht, Vollpension. Bootserfahrung der Erwachsenen ist hilfreich :-)

    Presseberichte
  • Was muss ich im Segelurlaub wegen COVID19 beachten?

    Wenn Sie sich aufgrund der Coronakrise wegen Ihres Segeltörns Gedanken machen, dann soll Ihnen dieser Leitfaden dabei helfen, Unsicherheiten zu beseitigen und Klarheit zu verschaffen. Wir hoffen, dass Sie uns auch in diesen Zeiten Ihr Vertrauen schenken und wir Sie beruhigt und sicher an Bord begrüßen dürfen.

    Können bei einem Segeltörn die länderspezifischen Corona-Vorgaben eingehalten werden?

    Kroatien:
    Der kroatische Gesetzgeber erlaubt Segeltörns. Eine Yacht ist kein Hotel und die Kabinen keine Apartments, sondern die ganze Yacht gilt als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller kroatischer Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln).

    Griechenland:
    Segeltörns in Griechenland sind offizell erlaubt. Auch in Griechenland gilt gleich wie in Kroatien die ganze Yacht als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln) außer, dass die Crewmitglieder verpflichtet sind, täglich ihre Körpertemperatur zu messen, die der Skipper in das Logbuch einträgt. Es ist zu erwarten, dass diese Vorschrift in Bälde gestrichen wird.

    Unser großer Vorteil: Eine Charteryacht eignet sich hervorragend, um Menschenmassen aus dem Weg zu gehen.

    Sauberkeit und Hygiene

    ... sind Themen, die bei uns nicht erst seit der Coronakrise eine wichtige Rolle spielen. Dennoch haben wir die Standards für die Reinigung der Yacht weiter erhöht. Alle von uns eingesetzten Yachten werden vor jeder Übernahme gewissenhaft gereinigt; nach dieser Reinigung werden zusätzlich alle Flächen, Türgriffe und Steuerräder desinfiziert.

    Damit Sie Ihren Segeltörn in vollen Zügen genießen können, raten wir dringend, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu folgen.
    Die hier folgenden Verhaltensweisen sind auf dem Boot einzuhalten:

    • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (Tücher und/oder Sprays für öffentliche Flächen, Gel für die Hände)
    • Häufig und gründlich Hände waschen
    • Regelmäßige Desinfektion der Hände
    • Händeschütteln vermeiden
    • Nies- und Hustenetikette einhalten
    • Am Tag des Törn-Checkins lernen Sie Ihren Skipper kennen. Gleich zu Beginn des ersten Kennenlernens werden Sie vom Skipper über nationale Vorschriften und Hygieneregeln eingewiesen. Danach erfolgt die Yachteinweisung. Vor dem ersten Ablegen findet die Sicherheitseinweisung statt. 

    Vor dem Törn

    Achten Sie in den Tagen vor Törnbeginn bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 testen zu lassen. 

    Im Hafen

    Wir raten dazu, auch am Hafengelände die COVID19-üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten; dies auch, wenn andere Menschen im Hafen keine Schutzmaßnahmen einhalten sollten.  

    Am Schiff

    An Bord der Yacht halten wir verpflichtende Verhaltensregeln des jeweiligen Landes ein. Ist schon vor Törnbeginn klar absehbar, dass diese verpflichtenden nationalen Regeln technisch nicht eingehalten werden können, so kann der Törn nicht durchgeführt werden.
    Ihr Skipper hat die Befugnis, verpflichtende nationale Regeln an Bord durchzusetzen.
    Der Skipper hat keine Befugnis, Verhaltensempfehlungen durchzusetzen. Es ist zumutbare eigenverantwortliche Aufgabe der gesamten Crew (Gäste und Skipper), Empfehlungen gemeinsam zu besprechen.

    Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko wirklich?

    Auch wenn man an Bord neue Menschen trifft, so ist die Segelyacht ist ein zuverlässiger Platz, um eine Woche lang Menschenmassen zu vermeiden und so ein Infektionsrisiko zu senken.

    Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen zumindest im Groben über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu halten. Als Reiseveranstalter machen wir uns sehr viele Gedanken über das Verhalten an Bord und minimieren mit diesen Empfehlungen das Infektionsrisiko. 

    Staatliche Empfehlungen und/oder Vorschriften

    Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  

    Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent. Es ist zwar von Vorteil, dass alle unsere Mitseglerinnen und -segler nicht in die klassische Risikogruppe schwerer Erkrankungen fallen. Dennoch: sollten Sie während des Segeltörns Anzeichen einer möglichen Infizierung und/oder Erkrankung an COVID19 wahrnehmen, so besprechen Sie sich unverzüglich und eigenverantwortlich mit Ihrem Skipper.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen. 
     

    Ist eine Segelreise mit der ganzen Familie nicht zu teuer?

    Im Gegensatz zu herkömmlichen Land- und Segelurlauben gibt es bei unserer Reise wenige Nebenkosten. Sowohl die Verpflegung als auch Getränke an Bord sind inklusive, ebenso die Spiel- und Bastelmaterialien für Kinder. Auch alle Schiffs-Nebenkosten sind enthalten. Die Reise kostet daher etwa gleich viel wie ein Hotelurlaub, bietet aber sehr viel Abwechslung, Abenteuer und Erfahrung.

    Wie alt sollten die Kinder sein?

    Das Familienprogramm ist ausgerichtet auf Kinder von 5 bis 13 Jahren. Ältere Kinder sind willkommen. Ein Jugendprogramm bieten wir nicht, jedoch finden ältere Kinder erfahrungsgemäß sowohl mit den Jüngeren als auch mit den Erwachsenen zusammen und haben ihren Spaß beim Segeln, Bummeln in den Orten oder einfach beim Chillen an Bord. 

    Werden wir seekrank?

    Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung kann - statistisch - seekrank werden. Kinder sind unempfindlicher als Erwachsene. Im Hochsommer ist das Wetter meist stabil und es gibt kaum bis keine Wellen.

    Ist genug Platz an Bord?

    Die Yachten sind riesige Schiffe mit vierzehn bis fünfzehn Metern Länge, großen Salons, geräumigen Kabinen und sehr viel Fläche an Deck.

    Wie sicher ist das eigentlich wirklich für Kinder?

    Kinder sieht man sehr oft auf  Yachten. Die Kleinen passen sich unglaublich schnell an die neue Umwelt des Schiffes an und fühlen sich pudelwohl. Wichtig ist, beständig und ohne Ausnahme ein Auge auf sie zu haben, aber 100 prozentige Sicherheit und Kontrolle sind an Bord eines Schiffes ohnehin selbstverständlich.

    Kommen auch die Erwachsenen zum Relaxen?

    Die Eltern haben die Möglichkeit, sich sowohl an Bord als auch bei den Landprogrammen in der Aufsicht abzuwechseln und am Abend einen Kindersitter einzuteilen, damit man relaxt an Land gehen kann.  

    Wie werden die Kabinen eingeteilt?

    Die Kabineneinteilung ist flexibel und erfolgt in individueller Absprache. Jede Kabine bietet Platz für zwei Personen. Alleinreisende mit einem Kind belegen gemeinsam eine Kabine. Ein Elternpaar kann sein Kind entweder zu sich nehmen; oder das Kind teilt sich mit einem andern Kind eine Kabine. Eltern mit zwei Kindern werden in zwei Kabinen á zwei Betten untergebracht. Einzelkabinen sind nicht buchbar.

    Wir sind mehr so individuelle Typen. Passt das zusammen?

    Am Schiff entsteht eine Gemeinschaft, die verbindet. Es gibt keine Leerläufe, sondern gemeinsame Interessen. Kinder und Eltern machen neue Bekanntschaften und finden Freunde. Gemeinsam lernt man Neues und nimmt bleibende Erinnerungen mit.

    Wie ist das mit der Verpflegung an Bord?

    Der Skipper ist für die Organisation der Verpflegung verantwortlich und kauft auch ein. Besondere Verpflegungswünsche bitte in jedem Falle rechtzeitig VOR Reisebeginn anmelden. Die Zubereitung der Mahlzeiten und der Abwasch werden von den Eltern und Kindern/Jugendlichen übernommen.