Wanderurlaub Spanien


Spanien ist ein hervorragendes Ziel für Ihren Wanderurlaub. Die faszinierende Landschaft mit ihrer großen Vielfalt an Bergen, Wäldern und Küsten macht Ihren Wanderurlaub in Spanien perfekt.

Eine der schönsten und sicherlich bekanntesten Wanderungen in Spanien ist der Jakobsweg nach Camino de Santiago. Hierbei handelt es sich um einen alten Pilgerwanderweg, der Sie von verschiedenen Orten in Europa bis nach Santiago de Compostela führt. Doch auch neben diesem Weitwanderweg haben Sie unzählige Möglichkeiten, Ihren Wanderurlaub in Spanien individuell zu gestalten. Wir geben Ihnen Tipps und stellen einige unserer Angebote, welche Sie jederzeit buchen können, vor.

Unsere Angebote für einen Wanderurlaub in Spanien

Ihre Auswahl | Ergebnisse

Öko-Hotel in Traumlage - Katalonien

Spanien
  • Wanderparadies in absoluter Alleinlage
  • Feinste Küche mit biologischen, regionalen und saisonalen Produkten
  • Wohnen in modernen Apartments oder liebevoll restaurierten „Cottages“
  • Sympathisches Familienprojekt
  • Spanien

Finca-Wandern auf Mallorca

Spanien
  • Traumhafte Wanderrouten im Norden Mallorcas
  • Komfortable Finca-Hotels mit Garten und Pool
  • Malerische Panoramablicke auf Berge, Küste und Inselinneres
  • Individuelles Wandern ohne Gepäck
  • Spanien

Wandern in Spanien

Spanien wird oft nur mit gängigen Klischees wie Meer, Strand, Wein und Gitarren in Verbindung gebracht. Wandern und Natururlaub könnten diese Lücke in unserem Bild von Spanien füllen, da das Land beste Voraussetzungen für Wanderungen und Erkundungen in der Natur bietet. Viele wissen jedoch nicht, dass Spanien in Europa Platz zwei der Länder mit den meisten Bergen belegt. Für Ihren Wanderurlaub in Spanien bedeutet das, dass sie traumhafte Landschaften und wunderschöne Panoramen genießen können.

Vielen ist gar nicht bewusst, wie viel unberührte Natur Spanien zu bieten hat. In diesem besonderen Land finden sich außerdem die meisten Gebiete weltweit, die zum Biosphärenreservat erklärt wurden. Außerdem können Sie bei Ihrem Wanderurlaub in Spanien aus 16 Nationalparks mit ausgeschilderten Wanderwegen wählen. Es gibt zahlreiche, sehr gut erklärende Wanderführer, die Ihnen helfen, sich in den großen Nationalparks zurechtzufinden.

In Spanien warten mehr als 60.000 Kilometer ausgewiesene und teilweise ausgeschilderte Wanderwege auf alle Naturlfreundinnen und -freunde. Die Vielfalt der Landschaft ist wirklich einzigartig. Sie haben die Möglichkeit aus verschiedenen Wanderwegen zu wählen.

Sie können beispielsweise das Kap Finisterre (Cabo Finisterre) in Galicien mit atemberaubenden Ausblicken über das Meer entlangwandern oder aber eine der zahlreichen Vulkanrouten auf den Kanarischen Inseln wählen. Außerdem gibt es zahlreiche Burgen und Schluchten in Spaniens Nationalparks, die man von der Extremadura über Asturien bis León erkunden kann. Wandern Sie auf den vielleicht spannendsten Wanderwegen Europas durch die unterschiedlichsten Landschaften mit schier unglaublichen Kontrasten, vorbei an Gletschern und Vulkanen.

Sehr beliebt in Spanien sind auch die sogenannten "Grünen Wege" (Vías Verdes), welche zumeist stillgelegte Eisenbahntrassen oder alte Viehwege sind, die heute als Wanderrouten oder Fahrradstrecken ausgewiesen sind. Wenn Sie Spanien auf eigene Faust erkunden möchten, empfehlen wir Ihnen eine individuelle Wanderreise mit ReNatour. Lassen Sie sich von den wunderschönen Landschaften Spaniens verzaubern!

Tipps für Ihr gelungenes Wandererlebnis in Spanien

Die Küsten und Strände Spaniens sind fast überall von atemberaubender Schönheit - die feinen Unterschiede der lokalen Rotweine sind nur für Fachleute bemerkbar und die Klänge der Gitarrenmusik mögen ungeübten Ohren ähnlich erscheinen. Doch Vorsicht: Beim Wandern in Spanien könnten die Unterschiede nicht größer sein!

Um im Urlaub keine Enttäuschung zu erleben, sollten Sie bei der Buchung genau hinsehen und sich Gedanken darüber machen, wie Ihr perfekter Wanderurlaub in Spanien aussehen soll. Möchten Sie sich voll und ganz dem Wandern hingeben oder doch lieber abwechslungsreiche Tage mit Kultur, Strand und Meer verbringen? Wie aktiv soll Ihr Urlaub gestaltet sein und wie anspruchsvoll sollten die Wanderrouten sein, damit Sie sich am Abend herausgefordert, aber nicht überfordert fühlen? Je mehr Überlegungen Sie im Vorfeld anstellen, umso größer ist die Chance auf einen perfekten Wanderurlaub, der genau Ihren Vorstellungen entspricht. 

Die Wahl der Region in Spanien ist ebenfalls entscheidend für den Erfolg Ihres Wanderurlaubs, denn die Routen und Wege unterscheiden sich je nach Region stark. Wandern entlang der Küste in Galicien ist etwas ganz anderes als in der Sierra Nevada, dem höchsten Gebirge der Iberischen Halbinsel, oder der Serra de Tramuntana auf Mallorca. Informieren Sie sich bitte ausreichend über mögliche Wanderregionen und kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen!

Spaniens mildes Klima und die angenehmen Temperaturen sind ein großer Pluspunkt für Ihr Wandererlebnis in Spanien. Einige Regionen in Spanien bringen es sogar auf mehr als 3.000 Sonnenstunden im Jahr und die durchschnittliche Jahrestemperatur auf den Kanaren liegt bei über 20 Grad. Somit eignet sich das ganze Jahr über zum Wandern, doch Frühling und Herbst sind unserer Meinung nach die besten Jahreszeiten für Ihren angenehmen Wanderurlaub.

Angebote für Ihren Wanderurlaub in Spanien

Wandern auf Mallorca von Fina zu Finca

ReNatour bietet eine individuelle Wanderwoche im Norden der Insel an, auf der Sie ohne Gepäck wandern und in ausgewählten Fincas mit großem Garten und Pool übernachten können. Die täglichen Wanderungen dauern etwa 4 bis 5 Stunden und führen Sie auf abwechslungsreichen Wegen durch die Natur, vorbei an Apfel- und Mandelgärten, Olivenhainen und Schafherden.

Die Route bietet auch spektakuläre Ausblicke auf die Küste und wunderschöne türkisblaue Buchten. Abends können Sie die typisch mallorquinische Küche genießen und bei einem Glas Rotwein entspannen. Entdecken Sie die schönsten Routen im Norden der Insel auf unserer individuellen Wanderwoche. Mit ReNatour wandern Sie immer ohne Gepäck. Dieses wird Ihnen von Finca zu Finca transportiert und Sie tragen nur Ihr leichtes Tagesgepäck bei sich, das Sie für die Wanderung benötigen. 

Während Ihrer Finca-Wanderwoche auf Mallorca verbringen Sie jeweils 2 Nächte in komfortablen Fincas. Sie besuchen Pollença und wohnen in der Finca Son Sant Jordi. Außerdem können Sie die Orte Orient und Sóller erkunden. Hier wohnen Sie nur wenige Minuten vom malerischen Stadtplatz entfernt in der Finca Can Quatre (bei Nicht-Verfügbarkeit in einer alternativen Unterkunft gleicher Kategorie).
 

Küsten- und Bergwandern auf Pilgerwegen

Wir bleiben auf der spanischen Baleareninsel Mallorca, nicht zuletzt weil sie wirklich zu den schönsten Mittelmeerinseln zählt und Wanderer ein wahres Paradies aus weitgehend unberührter Natur vorfinden. Auch bei dieser Wanderreise entführen wir Sie in den Norden der Insel auf eine einwöchige, individuelle Wanderung durch die malerische Serra Tramuntana, die nicht umsonst im Jahre 2011 zum Unesco Weltkulturerbe ernannt wurde. Fauna und Flora finden Sie hier in größter Schönheit und Vielfalt.

Zwischen terrassierten Olivenhainen und dichten Steineichenwäldern geht es auf Karrenwegen über zahllose Serpentinen immer weiter bergauf bis zum Puig de Mayor (1.445 m). Hier stoßen Sie auf den berühmten Trockenmauerweg, einem Weitwanderweg entlang der berühmten Trockensteinmauern. Dieser Weitwanderweg erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. 

Die Serra Tramuntana hat echten Hochgebirgscharakter mit wild blühenden Wiesen und kleinen, idyllischen Bergdörfern am Wegesrand. Diese Küsten- und Bergwanderung führt Sie entlang alter Pilgerwege. Die meisten Unterkünfte liegen in Strandnähe und sogar eine stilechte Übernachtung im Kloster ist am dritten Tag im Programm mit eingeplant. Sie wandern auf dem historischen Pilgerpfad nach Lluc über den Pass vorbei am Puig Tomir. Durch schattige Steineichenwälder, vorbei an blühende Obstgärten und über raue Wiesen erreichen Sie nach ca. 4,5 Stunden Gehzeit das Kloster Lluc, wo sie eine Nacht verbringen werden.

Im weiteren Verlauf wandern Sie noch eine Etappe des Pilgerwegs und über den Cuber Stausee. Sie besuchen den Künstlerort Deia und wandern weiter entlang der wildromantischen Felsenküste Richtung Sóller, wo Sie den erlebnisreichen Tag am besten an der Strandpromenade von Pt. Sóller ausklingen lassen. Nach dieser wunderschönen Wanderwoche empfehlen wir Ihnen, noch ein paar Tage in der wirklich sehenswerten Hauptstadt Palma zu verbringen.
 

Wandern im Naturpark Cabo de Gata in Andalusien

Ihre Wanderreise in Spanien beschränkt sich natürlich nicht nur auf die Inseln des Landes. Denn das spanische Festland bietet Wanderfreund*innen eine enorme Vielfalt. Unser Wanderulaub in Andalusien im Naturpark Cabo de Gata ist selbst unter Wissenden noch immer ein echter Geheimtipp. Diese Gegend ist noch nicht sehr überlaufen und besonders schön. Hier reiht sich ein Traumstrand an den anderen. Bestaunen Sie spektakuläre Steilküsten die sich mit wüstenähnlichen Landschaften abwechseln. Unsere Trekkingreise in Andalusien führt Sie in die Provinz Almeria, eine der niederschlagsärmsten Gegenden in Europa. Hier scheint die Sonne 320 Tage im Jahr!

Vom Frühjahr bis zum Beginn des Winters ist der Cabo de Gata ein wahres Paradies für Wandererinnen und Wanderer. Das Meer ist noch bis weit in der Herbst hinein für ein erfrischendes Bad geeignet. ReNatour entführt Sie zu einer einwöchigen Wanderreise mit 6 Tagestouren ins schöne Andalusien. Sie wohnen in einer auserwählten Öko-Finca und können nach dem Wandern die Traumstrände am südöstlichsten Zipfel der andalusischen Mittelmeerküste genießen.

Besonders beliebt: Wandern auf dem Jakobsweg

Spanien beherbergt den wahrscheinlich bekanntesten Wanderweg überhaupt. Den Jakobsweg nach Santiago de Compostela, die größte Pilgerroute des christlichen Abendlandes. Dieser Weitwanderweg zieht Jahr für Jahr Tausende von Touristen bzw. Pilgern aus aller Welt an. Er ist zur wichtigsten Attraktion in Nordspanien geworden und hat eine ganze Infrastruktur von Herbergen, Wirtshäusern und Souvenirläden hervorgebracht.

Der Jakobsweg in Spanien unterteilt sich in mindestens zwei bekannte Routen. Den Camino Francés (führt von den Pyrenäen durch das Inland nach Santiago de Compostela) und den Camino del Norte (eine Variante entlang des kantabrischen Meeres). Doch was treibt die Menschen heute dazu, diese alte Pilgerroute zu bewandern?

Für die einen ist es eine persönliche Herausforderung, andere treibt die Liebe zur Natur an und wieder andere planen es als spirituelle Reise zu sich selbst. Ursprünglich waren Pilger auf dem Jakobsweg zu Fuß unterwegs. Doch heutzutage gehört man auch auf dem Fahrrad oder Pferd der Gemeinschaft der Pilgernden an.

Besuchen und bewundern Sie unterwegs herrliche Monumente und geschichtsträchtige Orte, bestaunen Sie die unterschiedlichen Landschaften und probieren Sie die köstliche einheimischen Spezialitäten wie Paella und Tortilla in den landestypischen Herbergen. Übrigens hängt die Länge des persönlichen Jakobsweges vom Startpunkt und von der gewählten Route ab.

Immer wieder werden Sie Menschen treffen, die mindestens vier Wochen unterwegs sind und zwischen 800-900km zu Fuß zurücklegen. Heutzutage absolvieren die meisten Wanderer etwa die letzten 200 Kilometer im Lauf einer Woche.er Jakobsweg ist ein Wandererlebnis der ganz besonderen Art und untrennbar mit Spanien verbunden!