Segeln für Familien in Süddalmatien - Kroatien

Ein Familien-Segeltörn durch die Inselwelt Dalmatiens/Kroatien! Wir segeln von einer traumhaften Badebucht zur nächsten und legen in romantischen Küstenstädtchen zum Bummeln an. Der Profi-Skipper zeigt die Tricks auf See. Eine fantastische Segelreise voller Herausforderungen und Entdeckungen über magische Meere zu verzauberten Buchten und Stränden. Empfohlen für Kinder von 5 bis 13 Jahren. Beginn und Ende der Reise im Hafen von Split (Marina Kastela).

  • Baden in traumhaften Buchten und glasklarem Wasser
  • Seemännische Lerninhalte für Kinder und Eltern
  • Aktivurlaub & abwechslungsreiches Familienprogramm
  • Auch für Alleinreisende mit Kind ideal
  • Familientörn in Kroatien: Segeln mit Kindern von Split nach Brac und Hvar

    Die Segelreise beginnt in der Marina Kastela bei Split in Kroatien. Split hat eine 1.700- jährige Geschichte und ist die heimliche Hauptstadt Dalmatiens. Auf diesem Familientörn segeln Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu traumhaften Ankerbuchten und Küstenstädtchen der südkroatischen Inseln Brac und Hvar. Die vielen zauberhaften Ankerbuchten und Küstendörfer auf Brac und Hvar werden Sie auf diesem Kroatien- Segeltörn begeistern. Berühmt ist auch der Bracer Marmor, aus dem unter anderem das Weiße Haus in Washington erbaut ist. Hollywood Stars wie Brad Pitt, Sharon Stone und Steven Spielberg behaupten, dass Hvar die schönste Insel der Welt ist!


    Die Reise wurde von der Zeitschrift GEO SAISON in der Kategorie "Reisen mit Kindern" mit der Goldenen Palme 2015 ausgezeichnet!

    Aktivurlaub auf der Segelyacht - Philosophie

    Unsere Familien-Segeltörns in Kroatien bieten Spaß, Freude und Abenteuer für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren. Erlebnis, Entspannung und viel Abenteuer für Eltern und Kinder warten beim Segeln auf unseren Familientörns. Eine Segelreise ist nicht nur für Erwachsene eine außergewöhnliche Erfahrung. Gemeinsam mit den Eltern und dem Kapitän erleben Kinder auf der Segelyacht im Mittelmeer eine wertvolle, abwechslungs- und abenteuerreiche Zeit und vor allem: unvergessliche Urlaubserfahrungen für das ganze Leben. Eltern und Kinder sind auf diesem Familien- Segeltörn in Kroatien gemeinsam aktiv und finden neben dem Segeln natürlich auch genügend Zeit zum Erholen.

    Familienprogramm während des Segeltörns

    Der Segeltörn ist explizit für Familien mit Kindern konzipiert. Der Skipper integriert Kinder und Eltern in die Schiffsführung. Mit den Kindern setzt der Skipper von Tag zu Tag die Piraten-Schatzkarte immer mehr zusammen und geht mit ihnen auf Schatzsuche; Sie segeln zu verschlafenen Fischerdörfchen und zu zauberhaften Badebuchten mit landestypischen Restaurants. Nautische Routenentscheidungen treffen Skipper und Eltern gemeinsam, meist auch in Absprache mit den Kindern. In den Badebuchten können Eltern und Kinder mit dem Beiboot Ausflüge machen und die Strände entdecken und in den Fischerdörfchen bummeln und auf ein Eis gehen. An Bord der Yacht bekommen Kinder (und auch Eltern) spielerisch einen ganz neuen Zugang zu Meer und Wetter, der den Landurlaubern verborgen bleibt.  Es ist den Kindern sogar möglich, selbst am Steuer zu stehen und Segel, Winschen und Leinen zu bedienen.  

    Familientörn - Leben auf der Yacht

    Die eingesetzten Yachten sind moderne Sportboote. Innen gleichen sie schwimmenden Appartments mit vier bis fünf Kabinen, großem Salon (Wohnzimmer) mit Küche und zwei bis drei Toiletten. Die Yachten haben eine Badeplattform mit Außendusche und ein Beiboot. Maximal 11 Personen inklusive Skipper sind an Bord der Segelyacht. Jedes Schiff wird von einem speziell auf Bedürfnisse von Kindern geschulten Skipper geführt. Etwa zwei bis vier (Klein-) Familien sind in Doppelkabinen (Doppelbett- und Stockbett-Kabinen) à 2 Schlafplätze untergebracht. Kühlschrank und Vorratskammer sind auf allen Yachten mit Lebensmitteln und nicht-alkoholischen Getränken gut gefüllt, dafür sorgt der Skipper. Die Crew, also Eltern und Kinder, kochen (und spülen) auf dem Familientörn gemeinsam. Wenn es die Crew möchte und wenn das Boot nicht in einer Bucht, sondern in einem schönen Hafen liegt, geht’s auch mal in ein Restaurant.

    Sowohl Kinder als auch Eltern segeln das Schiff unter Anleitung und Aufsicht des Skippers gemeinsam von Bucht zu Bucht. Die Segeletappen werden kindergerecht kurz gehalten. Nachmittage und Abende verbringen wir auf unseren Familien- Segelreisen in schönen Buchten und Küstenstädtchen. 

    Gruppen- und Exklusivbuchungen

    Sie wollen mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie gemeinsam auf einer Segelyacht in See stechen? Sie möchten eine Yacht exklusiv für sich? Sehr gerne erstellen wir Ihnen ein Ihren Wünschen entsprechendes und individuelles Angebot. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

    Nach der Segelreise: 2. Woche auf dem Bauernhof bei den Krka Wasserfällen?

    Wer nach dem Segeltörn in Kroatien eine zweite Urlaubswoche verbringen möchte, dem empfehlen wir unseren Agriturismo bei Sibenik.

    • Samstag: Ankommen und Kennenlernen
      • Einchecken ab 18 Uhr, Boot beziehen. Die anderen Familien und den Skipper kennenlernen
      • Individuelles Abendessen im Restaurant, Übernachtung im Hafen
    • Sonntag: kleine Seefrauen und -männer lernen ihr Schiff kennen

      Am Sonntag segeln wir über das tiefblaue Meerwasser der Adria in eine der zauberhaften Ankerbuchten Kroatiens. Für Kinder und Erwachsene gibt es Gelegenheit, die Funktionen des Schiffs zu entdecken und auszutesten. In der Ankerbucht ist Gelegenheit zum Schwimmen, Schnorcheln und für alle Spiele rund ums Wasser.

      • Kennenlernen des Schiffes
      • Spiele rund um Schiff und Wasser
      • Schiffsflagge basteln
      • Befehle des Kapitäns
      • Der Skipper informiert zu einer alten kroatischen Sage über einen Piratenschatz, der – mit viel Engagement und aktiver Mitarbeit im Lauf der Reise – vielleicht (und nur vielleicht) geborgen werden kann
      • Abendessen an Bord, Übernachtung in einer Ankerbucht
    • Montag: auf Ganovensuche im Küstenstädtchen Starigrad

      Montagvormittag ist Zeit zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln. Am Nachmittag führt die Reise unter weißen Segeln in das entzückende kroatische Küstenstädtchen Starigrad. Während die Eltern bummeln und relaxen, sind die Kinder auf der Suche nach einheimischen Mitwissern über den Schatz – gibt es ihn wirklich?

      • Schwimm- und Tauchspiele, Schwingen und Springen am Großbaum, Wasserschlacht
      • Aktive Teilnahme an der Schiffsführung für Eltern und Kinder
      • Kinder erforschen das Küstendorf und kommunizieren mit Einheimischen
      • Gemeinsames Abendessen im Restaurant (auf Wunsch), Übernachtung im Hafen
    • Dienstag: Segeln und Inselwandern

      Am Dienstagvormittag ist noch gut Zeit, durch das über 2000 Jahre alte Starigrad zu bummeln. Danach geht der Segeltörn weiter. Kinder, Eltern  und Skipper setzen gemeinsam die Segel und fahren übers Meer. Je nach Wetterbedingungen ist es möglich, Badestops am offenen Meer zu machen und zur Abkühlung von Bord zu springen.

      • Segeln zu einem der traumhaften kroatischen Ankerplätze
      • Wanderausflug für Kinder durch duftende Macchia auf eine Inselhöhe mit unvorstellbar schönem Ausblick über Meer und Küsten. 
      • Abendessen an Bord, Übernachtung in der Ankerbucht
    • Mittwoch: Seemannsgarn

      Am Mittwochvormittag gibt es wieder genug  Gelegenheit, mit Luftmatratzen andere Schiffe zu überfallen, sich vom Großbaum in die Fluten zu stürzen, unter den Schiffen durchzutauchen und feindliche Luftmatratzen zum Kentern zu bringen.

      Mittags legen wir ab und segeln zwischen den Inseln Solta und Brac zum Küstendorf Milna, traumhaft gelegen am Ende einer langen Bucht, gesäumt von Macchia und grünen Wäldern.

      • Aktive und spielerische Lerninhalte an Bord: was sagen uns die Wolken? Wozu dient der Kompass? Was steht  auf einer Seekarte?
      • Die Existenz des Schatzes wird wahrscheinlicher. Unser Skipper versucht, gemeinsam mit den Kindern das Rätsel zu lösen, während Eltern an Bord oder im Städtchen entspannen
      • Abendessen im Restaurant (auf Wunsch)
      • Klabauter, Küsten und Piraten: Fragen Sie Ihren Skipper nach seinen Erlebnissen auf allen sieben Meeren 
      • Übernachtung im Hafen
    • Donnerstag: Wahrheit oder Mythos. Gibt es noch Piratenschätze?

      Am Vormittag ist viel Zeit, in aller Ruhe durch Milna zu streifen. Mittags heißt es für die Crews: "Leinen los, wir stechen in See!". Quer über das Meer führt unsere Segelreise in die Bucht von Trogir. Mittlerweile kennen sich Kinder und Erwachsene so gut am Schiff aus, dass sie – unter Aufsicht des Skippers - das Schiff selbst steuern, Kommandos geben und die Segel bedienen können.

      • Badestopps auf See
      • Aktives Mitangreifen an Bord der Yacht, selbst Entscheidungen treffen
      • Aktive und spielerische Lerninhalte: warum kann ein Schiff gegen den Wind segeln? Wie macht man Seemannsknoten? Wie lange segelt man über alle Weltmeere?
      • Finale: die Suche nach dem Schatz
      • Abendessen an Bord, Übernachtung in der Ankerbucht
    • Freitag: unter Segeln zu Badebuchten und nach Split.

      Ab ins Wasser! Die Spielmöglichkeiten auf oder neben der Yacht sind unendlich. Ziele der heutigen Segelroute sind zuerst eine Badebucht und danach unser Heimathafen Split. Abends haben die Familien die Wahl, ob sie lieber individuell essen gehen oder aus den verbliebenen Nahrungsmitteln Häppchen zu zaubern.

      •    Am Morgen ein erfrischendes Bad im Meer nehmen
      •    Segeln in den Heimathafen
      •    Abendessen im Restaurant oder Häppchen-Zauberei an Bord

    • Samstag: Abreise
      • Um 9 Uhr nach dem Frühstück endet die Reise.
    • Genereller Hinweis
      Die hier vorgestellte Routenführung ist beispielhaft und dient zur Orientierung. Routenänderungen sind aufgrund seemännischer Entscheidungen möglich und als Teilaspekt der angebotenen Segelreise im Rahmen der Buchung hinzunehmen.
  • Besondere Hinweise
    • Sicherheit  und Verantwortung: Eine sommerliche Segelreise ist kein Leistungssport, sondern Erlebnis und Erholung. Dennoch: wie bei allen Unternehmungen mit Kindern steht Sicherheit ganz oben. Die speziell auf Kinder geschulten Schiffsführer sind verantwortlich für alle sicherheitsrelevanten Entscheidungen an Bord der Yacht. Die Eltern sind der ausschließlichen Verantwortung für das Wohl ihres Kindes nicht enthoben. Skipper und Mitarbeiter sind in Erster Hilfe ausgebildet. Zu Beginn der Segelreise wird eine Sicherheitseinweisung durchgeführt und spielerisch ein Person-über- Bord-Manöver geübt.
    • Unser Segeltörn bietet einen Aktivurlaub-Rahmen für Kinder und Eltern. Da - wie auf Segelreisen üblich - die Yachten autark sein müssen, ist nicht jedes Detail im Vorhinein festgelegt. Kinder, Eltern und Skipper planen gemeinsam Details der Tagesverläufe. Die Nachmittags- und Abendprogramme sind im Vorfeld organisiert, aber flexibel; und bieten nicht nur den Kindern, sondern auch den Erwachsenen die Möglichkeit, aktiv beizutragen.

    • Die Reise wurde von der Zeitschrift GEO SAISON in der Kategorie "Reisen mit Kindern" mit der Goldenen Palme 2015 ausgezeichnet!

    • Bei unseren Segelreisen achten wir aus Sicherheitsgründen auf einen gepflegten Umgang mit Alkohol. Keinesfalls aber moralisieren wir und wissen, dass im Zuge einer Segelreise gerne guter Wein und kaltes Bier konsumiert werden. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, im Hafensupermarkt entsprechende Getränke einzukaufen und an Bord mitzuführen.

    • Die Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

    Wohnen auf der Yacht
    • Die eingesetzten Segelschiffe sind 13 bis 15 Meter lange Sportyachten. Innen gleichen sie schwimmenden Appartements mit großem Salon (Wohnzimmer), Küche, zwei bis drei Toiletten mit Heißwasserduschen und drei bis fünf geräumigen Kabinen. Am Heck gibt es eine Badeplattform und eine Aussendusche. Auch ein Beiboot ist an Bord.
    • Je nach Schiff sind zwei bis vier Familien in Doppelkabinen à 2 Schlafplätze untergebracht. Die Erwachsenen schlafen in Doppelbett-Kabinen, Kinder in Stockbett-Kabinen. Beispiele für die Kabinen-Belegung: Alleinreisende mit Kind teilen sich eine Kabine. Bei Elternpaaren mit einem Kind bzw. Alleinreisenden mit zwei Kindern, teilt sich ein Kind eine Kabine mit einem anderen Kind. 
    Fair, sozial und nachhaltig segeln
    • Alle laufenden Yachtkosten inklusive; keine versteckten Kosten
    • Komplette Verpflegung und antialkoholische Getränke an Bord inklusive
    • Fair bezahlte Skipper
    • Unterstützung der lokalen Tourismuswirtschaft ohne Abhängigkeit von Großkonzernen
    • Ökologische Nachhaltigkeit durch äußerst geringen Ressourcenverbrauch im Betrieb der Yacht (Windkraft, geringstmöglicher Energieverbrauch)
    • Nachhaltiger Umgang mit Wasser und Lebensmitteln (Lebensmittel werden bei Bedarf zwischen den Yachten getauscht; bedarfsgerechter Nachkauf von Frischprodukten unterwegs; bei Reiseende verbleibende Lebensmittel kommen sozial benachteiligten Personen vor Ort zugute)
    Klima
    •  In Kroatien herrscht an der Küste maritimes, mildes Mittelmeerklima. Die Sommer sind warm und laden mit angenehmen Wassertemperaturen zum Baden ein. Während es im Sommer relativ trocken bleibt, muss man im Winter mit Regen rechnen.
    Anreise
    • Mit der Bahn: Fahrt nach Split, Fahrzeit z.B. von München ca. 20 Std., Taxi ab Bahnhof ca. € 30 pro Fahrt
    • Mit dem Bus: Fahrt nach Split, z.B. Eurolines/Touring ab München, Fahrzeit ca. 15 Std., Taxi ab Busbahnhof ca € 30 pro Fahrt
    • Mit dem Auto: Entfernung München-Split ca. 870 km, Fahrzeit ca. 9 Std. Überwachte Parkplätze auf dem Marinagelände (kostenpflichtig, ca. € 10 pro Tag).
    • Mit dem Flugzeug: Flughafen Split, Taxi ab Flughafen ca. € 20 pro Fahrt
    • Klimabewusst reisen: Fliegen Sie atmosfair!  

    Gern sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    MITTEL-UND SÜDDALMATIEN - Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • Yachtcharter (alle Segeltage und alle Übernachtungen an Bord)
    • Skipper
    • Segelanleitung für Eltern und Kinder 
    • Verpflegung und nicht-alkoholische Getränke an Bord
    • Familienprogramm und Spielmaterialen 
    • Bettzeug
    • kindergerechte Yachtausrüstung (Schwimmwesten, Relingsnetz)
    • außerdem: Dieselkosten, Hafengebühren, Yachtversicherungen, Endreinigung, Stützpunktkosten
      18.07.-25.07.20
    25.07.-01.08.20
    01.08.-08.08.20
    08.08.-15.08.20





     
    03.07.-10.07.21
    10.07.-17.07.21
    17.07.-24.07.21
    24.07.-31.07.21
    31.07.-07.08.21
    07.08.-14.08.21
    14.08.-21.08.21
    21.08.-28.08.21
    28.08.-04.09.21
    04.09.-11.09.21
    Preis pro Person (7 Nächte)    
    Erwachsene und Kinder ab 14 J. 890 € 890 €
    Kinder 5-13 J. 660 € 660 €

     

    • Nicht enthaltene Leistungen: An- und Abreise, Restaurantbesuche, alkoholische Getränke, die kroatische Kurtaxe (ca. 10€ pro Erw./ Woche; Kinder ab 12 Jahren 5€/ Woche, Kinder bis 12 zahlen keine Kurtaxe; Stand 2019).
    • Teilnehmerzahl: min. 8 Personen (Letzte Rücktrittsmöglichkeit seitens des Veranstalters: 4 Wochen vor Reisebeginn)
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
    Spaß mit dem Beiboot
    Wunderschöne Buchten
    Türkis-blaues Wasser
    Bauchplatscher ins Meer!
    Zwei junge Skipper
    Auch allein mit Kind eine tolle Reise
    Kiesstrand in Bol
    Yacht von oben
    Geräumiger Salon
    Sitzecke
    Doppelkabine (Beispiel)
    Unterwegs von Bucht zu Bucht
    Zeit für Ruhe...
    Kreativität in der Küche
    Vesper zwischendurch
    Schöne Häfen
    Städtchen zum Bummeln
    Hafen am Abend
    Schnell mal ins Wasser...
    Perfekte Badetemperatur
    Kleine Skipper
    Wichtig - der Sonnenhut!
    Stiller Genießer
    Über die Badeleiter schnell an Bord
    Türkisblaues Wasser
    Delfine begleiten die Yacht
    Segelurlaub in Kroatien
    Kids imitieren Bojen
    Große, geschütze Bucht
    Für ganz Mutige...
    Landfeste mit dem Dingi anbringen
    In einer Konoba (Restaurant)
    Videogalerie
  • Reiseberichte

    Segeln in der Familienflotte in Dalmatien

    Michael M.
    05.09.2017
    Wir (Familie mit 7 jähriger Tochter) waren im August 2017 für eine Woche auf unserem Segelboot, der Batala unterwegs. Neben unserem Skipper Jürgen (großes Lob an ihn an dieser Stelle) waren wir drei Familien mit insgesamt 11 Personen an board. Die Segelreise war für uns mehr als gelungen. Die Kinder (auch von den anderen Booten) kommen schnell gemeinsam in Kontakt und sind bald von Boot zu Boot gewandert. Wir hatten zu keiner Zeit das Gefühl, dass für unsere Tochter irgendeine Gefahr besteht. Die Kinder wurden von allen mitfahrenden immer im Auge behalten, so dass man auch als Eltern während der Woche genügend Zeit zum entspannen hatte. Die Reiseleiter Karina und Hansjörg haben sich hervorragend auf die Kinder und alle Mitsegler eingestellt und so einen großen Beitrag zu einem tollen Segeltörn geleistet. Ganz besonders schön empfand ich die Abendstimmung auf dem Boot bei einem Glas Wein oder der Sprung ins Meer gleich in der Früh nach Übernachtung in einer der vielen tollen Ankerbuchten.

    Ahoi in Kroatien

    Alexander H.
    29.08.2017
    Wir haben bereits mehrfach in Kroatien einen Urlaub verbracht und wollten nun einmal etwas Anderes versuchen und haben uns für einen Segel-törn in Dalmatien entschieden. Dies war unser erster Segel-Urlaub und sicherlich nicht der letzte... Uns erwartete eine tolle Mischung aus Informationen über das Meer und die Natur, ein super Skipper und eine unheimlich nette Crew an Mitreisenden. Die Tage gingen vorbei wie im Flug. Jeden Tag brachte uns unser Skipper etwas mehr über das Segeln bei, wir ankerten in traumhaften Buchten zum Baden und Übernachten und abwechselnd in Häfen der schönen Kroatischen Küste. Alles in Allem war es ein unvergesslicher Urlaub! Vielen Dank an ReNatour und Sailorama

    Törnt voll

    Andreas S.
    11.08.2015
    Grossartig wars! Wir (Papa, Mama, Tochter 10, Sohn 8) HABEN UNS SEHR WOHL GEFÜHLT, WURDEN BEHUTSAM UND MIT viel Einfühlungsvermögen in die Welt des Segelns eingeführt: Wir haben verschiedene Knoten gelernt, spannende Seemannsgeschichten gehört, die Kinder wurden beim Segelspannen ernst genommen und erhielten altersgerechte "Aufgaben", die sie stolz machten.Schön war, dass sich die verschiedenen Schiffe immer wieder in den Ankerbuchten trafen,sodass sich Gross und Klein beim Schwimmen oder bei der Schatzsuche kennenlernen konnten.Entlastend war auch, dass es auf dem Schiff bereits einen vollen Kühlschrank gab, aus dem sich immer etwas leckeres zaubern liess und uns die "Nahrungssuche" abnahm.Hansjörg, Carina und Karin waren liebevolle Organisatoren und wir würden jederzeit wieder mit ihnen aufs Meer hinaus fahren.
    Presseberichte
  • Was muss ich im Segelurlaub wegen COVID19 beachten?

    Wenn Sie sich aufgrund der Coronakrise wegen Ihres Segeltörns Gedanken machen, dann soll Ihnen dieser Leitfaden dabei helfen, Unsicherheiten zu beseitigen und Klarheit zu verschaffen. Wir hoffen, dass Sie uns auch in diesen Zeiten Ihr Vertrauen schenken und wir Sie beruhigt und sicher an Bord begrüßen dürfen.

    Können bei einem Segeltörn die länderspezifischen Corona-Vorgaben eingehalten werden?

    Kroatien:
    Der kroatische Gesetzgeber erlaubt Segeltörns. Eine Yacht ist kein Hotel und die Kabinen keine Apartments, sondern die ganze Yacht gilt als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller kroatischer Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln).

    Griechenland:
    Segeltörns in Griechenland sind offizell erlaubt. Auch in Griechenland gilt gleich wie in Kroatien die ganze Yacht als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln) außer, dass die Crewmitglieder verpflichtet sind, täglich ihre Körpertemperatur zu messen, die der Skipper in das Logbuch einträgt. Es ist zu erwarten, dass diese Vorschrift in Bälde gestrichen wird.

    Unser großer Vorteil: Eine Charteryacht eignet sich hervorragend, um Menschenmassen aus dem Weg zu gehen.

    Sauberkeit und Hygiene

    ... sind Themen, die bei uns nicht erst seit der Coronakrise eine wichtige Rolle spielen. Dennoch haben wir die Standards für die Reinigung der Yacht weiter erhöht. Alle von uns eingesetzten Yachten werden vor jeder Übernahme gewissenhaft gereinigt; nach dieser Reinigung werden zusätzlich alle Flächen, Türgriffe und Steuerräder desinfiziert.

    Damit Sie Ihren Segeltörn in vollen Zügen genießen können, raten wir dringend, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu folgen.
    Die hier folgenden Verhaltensweisen sind auf dem Boot einzuhalten:

    • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (Tücher und/oder Sprays für öffentliche Flächen, Gel für die Hände)
    • Häufig und gründlich Hände waschen
    • Regelmäßige Desinfektion der Hände
    • Händeschütteln vermeiden
    • Nies- und Hustenetikette einhalten
    • Am Tag des Törn-Checkins lernen Sie Ihren Skipper kennen. Gleich zu Beginn des ersten Kennenlernens werden Sie vom Skipper über nationale Vorschriften und Hygieneregeln eingewiesen. Danach erfolgt die Yachteinweisung. Vor dem ersten Ablegen findet die Sicherheitseinweisung statt. 

    Vor dem Törn

    Achten Sie in den Tagen vor Törnbeginn bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 testen zu lassen. 

    Im Hafen

    Wir raten dazu, auch am Hafengelände die COVID19-üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten; dies auch, wenn andere Menschen im Hafen keine Schutzmaßnahmen einhalten sollten.  

    Am Schiff

    An Bord der Yacht halten wir verpflichtende Verhaltensregeln des jeweiligen Landes ein. Ist schon vor Törnbeginn klar absehbar, dass diese verpflichtenden nationalen Regeln technisch nicht eingehalten werden können, so kann der Törn nicht durchgeführt werden.
    Ihr Skipper hat die Befugnis, verpflichtende nationale Regeln an Bord durchzusetzen.
    Der Skipper hat keine Befugnis, Verhaltensempfehlungen durchzusetzen. Es ist zumutbare eigenverantwortliche Aufgabe der gesamten Crew (Gäste und Skipper), Empfehlungen gemeinsam zu besprechen.

    Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko wirklich?

    Auch wenn man an Bord neue Menschen trifft, so ist die Segelyacht ist ein zuverlässiger Platz, um eine Woche lang Menschenmassen zu vermeiden und so ein Infektionsrisiko zu senken.

    Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen zumindest im Groben über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu halten. Als Reiseveranstalter machen wir uns sehr viele Gedanken über das Verhalten an Bord und minimieren mit diesen Empfehlungen das Infektionsrisiko. 

    Staatliche Empfehlungen und/oder Vorschriften

    Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  

    Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent. Es ist zwar von Vorteil, dass alle unsere Mitseglerinnen und -segler nicht in die klassische Risikogruppe schwerer Erkrankungen fallen. Dennoch: sollten Sie während des Segeltörns Anzeichen einer möglichen Infizierung und/oder Erkrankung an COVID19 wahrnehmen, so besprechen Sie sich unverzüglich und eigenverantwortlich mit Ihrem Skipper.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen. 
     

    Ist eine Segelreise mit der ganzen Familie nicht zu teuer?

    Im Gegensatz zu herkömmlichen Land- und Segelurlauben gibt es bei unserer Reise wenige Nebenkosten. Sowohl die Verpflegung als auch Getränke an Bord sind inklusive, ebenso die Spiel- und Bastelmaterialien für Kinder. Auch alle Schiffs-Nebenkosten sind enthalten. Die Reise kostet daher etwa gleich viel wie ein Hotelurlaub, bietet aber sehr viel Abwechslung, Abenteuer und Erfahrung.

    Wie alt sollten die Kinder sein?

    Das Familienprogramm ist ausgerichtet auf Kinder von 5 bis 13 Jahren. Ältere Kinder sind willkommen. Ein Jugendprogramm bieten wir nicht, jedoch finden ältere Kinder erfahrungsgemäß sowohl mit den Jüngeren als auch mit den Erwachsenen zusammen und haben ihren Spaß beim Segeln, Bummeln in den Orten oder einfach beim Chillen an Bord. 

    Werden wir seekrank?

    Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung kann - statistisch - seekrank werden. Kinder sind unempfindlicher als Erwachsene. Im Hochsommer ist das Wetter meist stabil und es gibt kaum bis keine Wellen.

    Ist genug Platz an Bord?

    Die Yachten sind riesige Schiffe mit vierzehn bis fünfzehn Metern Länge, großen Salons, geräumigen Kabinen und sehr viel Fläche an Deck.

    Wie sicher ist das eigentlich wirklich für Kinder?

    Kinder sieht man sehr oft auf  Yachten. Die Kleinen passen sich unglaublich schnell an die neue Umwelt des Schiffes an und fühlen sich pudelwohl. Wichtig ist, beständig und ohne Ausnahme ein Auge auf sie zu haben, aber 100 prozentige Sicherheit und Kontrolle sind an Bord eines Schiffes ohnehin selbstverständlich.

    Kommen auch die Erwachsenen zum Relaxen?

    Die Eltern haben die Möglichkeit, sich sowohl an Bord als auch bei den Landprogrammen in der Aufsicht abzuwechseln und am Abend einen Kindersitter einzuteilen, damit man relaxt an Land gehen kann.  

    Wie werden die Kabinen eingeteilt?

    Die Kabineneinteilung ist flexibel und erfolgt in individueller Absprache. Jede Kabine bietet Platz für zwei Personen. Alleinreisende mit einem Kind belegen gemeinsam eine Kabine. Ein Elternpaar kann sein Kind entweder zu sich nehmen; oder das Kind teilt sich mit einem andern Kind eine Kabine. Eltern mit zwei Kindern werden in zwei Kabinen á zwei Betten untergebracht. Einzelkabinen sind nicht buchbar.

    Wir sind mehr so individuelle Typen. Passt das zusammen?

    Am Schiff entsteht eine Gemeinschaft, die verbindet. Es gibt keine Leerläufe, sondern gemeinsame Interessen. Kinder und Eltern machen neue Bekanntschaften und finden Freunde. Gemeinsam lernt man Neues und nimmt bleibende Erinnerungen mit.

    Wie ist das mit der Verpflegung an Bord?

    Der Skipper ist für die Organisation der Verpflegung verantwortlich und kauft auch ein. Besondere Verpflegungswünsche bitte in jedem Falle rechtzeitig VOR Reisebeginn anmelden. Die Zubereitung der Mahlzeiten und der Abwasch werden von den Eltern und Kindern/Jugendlichen übernommen.