Segeln für Familien mit Teenagern in Kroatien

Dieser Segeltörn in Kroatien ist der ideale Törn für Familien mit Jugendlichen (ca. 12-17 J.) und orientiert sich speziell an deren Wünschen und Bedürfnissen. Es ist immer was los: Segel setzen, Leinen dichtholen, am Steuer stehen und Manöver segeln. Knoten üben, am Schnupper-Navigationskurs teilnehmen, den idealen Ankerplatz auswählen. Diese Segelreise geht ab/bis Zadar.

  • Segeltörn speziell für Jugendliche und Eltern
  • Ankern in traumhaften Buchten mit glasklarem Wasser
  • Aktiv Mitmachen - Einführung ins Segeln durch erfahrene Skipper 
  • Viele Inklusivleistungen (Vor-Ort-Organisation, Verpflegung an Bord, Nationalpark-Gebühren etc.)
  • Familientörn für Eltern und Jugendliche in Kroatien: Segeln mit Skipper zu den Inseln Pag, Cres und Losinj

    Der Familientörn führt ab Zadar (in Ausnahmefällen in Sukosan oder Biograd, südlich von Zadar) zu den Inseln Pag, Cres, Losinj. Gemeinsam mit Ihrem Skipper segeln Sie von traumhaften Ankerbuchten durch das kristallklare Wasser Kroatiens zu entzückenden Inseldörfern. Die Nächte verbringen Sie abwechselnd an Ankerplätzen und in den Inselhäfen.

    Segeln für Teenager ohne Langeweile

    In den Badebuchten bleibt ausreichend Zeit zum Chillen, Schwimmen, Schnorcheln oder auch mal für einen Ausflug mit dem Beiboot. Unterwegs unter Segel werden die Jugendlichen spielerisch in allen Bordpflichten eingewiesen. Ziel ist es, dass die Kids nach einer Woche Segeltörn neben vielfältigen Eindrücken auch solide Grundkenntnisse im Segeln mitnehmen.

    Aktivurlaub auf dem Familien-Segelschiff: Philosophie

    Der Familien-Segeltörn bietet viel Abwechslung und jeden Tag neue Erfahrungen und Erlebnisse. Die Idee ist es, den Jugendlichen die Vielseitigkeit des Segelsports zu vermitteln und Begeisterung zu wecken. Sie werden vom Skipper auch in alle nautischen Tätigkeiten und Entscheidungen integriert. Auf diese Weise wird die Segelreise nicht nur für Erwachsene eine außergewöhnliche Erfahrung.

    Gemeinsam mit den Eltern und dem Kapitän erleben die Teenager auf der Segelyacht im Mittelmeer eine wertvolle, abwechslungs- und abenteuerreiche Zeit und vor allem: unvergessliche Urlaubserfahrungen, über die noch lange erzählt werden kann! Als Familie sind Sie auf diesem Segeltörn in Kroatien gemeinsam aktiv. Aber keine Sorge, neben dem Segeln bleibt natürlich auch genügend Zeit zum Erholen!

    Familientörn Kroatien - Leben auf der Yacht

    Die auf unseren Familien-Segeltörns eingesetzten Segelschiffe sind moderne Sportboote. Innen gleichen sie schwimmenden Appartments mit vier bis fünf Kabinen, großem Salon (Wohnzimmer) mit Küche und zwei bis drei Toiletten. Die Boote haben eine Badeplattform mit Außendusche und ein Beiboot. Maximal 11 Personen inklusive Skipper sind an Bord. Etwa zwei bis vier (Klein-) Familien sind in Doppelkabinen (Doppelbett- und Stockbett-Kabinen) à 2 Schlafplätze untergebracht. Kühlschrank und Vorratskammer sind mit Lebensmitteln und nicht-alkoholischen Getränken gut gefüllt, dafür sorgt der Skipper. Die Crew, also die Familien, kocht (und spült) auf dem Familien-Segeltörn gemeinsam. Wenn es die Crew möchte, und wenn das Boot nicht in einer Bucht sondern in einem schönen Hafen liegt, geht’s auch mal in ein Restaurant.

    Gruppen- und Exklusivbuchungen

    Sie wollen mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie gemeinsam auf einer Segelyacht in See stechen? Sie möchten eine Yacht exklusiv für sich? Sehr gerne erstellen wir Ihnen ein Ihren Wünschen entsprechendes und individuelles Angebot. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.

    2. Woche auf dem Bauernhof bei den Krka Wasserfällen?

    Wer nach dem Segeltörn in Kroatien eine zweite Urlaubswoche in Kroatien verbringen möchte, dem empfehlen wir unseren Agriturismo bei Sibenik.

    • Anreisetag (Samstag)
      Einchecken ab 18 Uhr, Boot beziehen. Die anderen Familien und den Kapitän kennenlernen. Individuelles Abendessen im Restaurant, Übernachtung im Hafen.

      Hinweis: Die vorgestellte Routenführung ist beispielhaft und dient zur Orientierung. Routenänderungen sind aufgrund seemännischer Entscheidungen möglich und als Teilaspekt der angebotenen Segelreise im Rahmen der Buchung hinzunehmen.
    • Auf See (Sonntag bis Freitag)
      Am Sonntag führt der Skipper die Sicherheitseinweisung durch. Danach werfen Sie die Leinen los und segeln in den Archipel der kroatischen Inseln. Bei diesem Törn ist keine feste Route vorgesehen. Kinder, Eltern und Skipper entscheiden gemeinsam, wohin die Reise geht. Jeden Abend werden Seekarte und Hafenhandbücher ausgepackt, der Wetterbericht eingeholt und es wird täglich neu geplant, wohin die Reise des kommenden Tages führt.

      Die Kinder werden von Anfang an in die Bordpflichten integriert, stehen selbst am Steuer, setzen und trimmen Segel. Ebenso übernehmen die Kinder Aufgaben im Bordhaushalt.

      Mögliche Törnziele:

      - Die Insel Pag mit einsamen Ankerbuchten vor malerischen Fels- und Sandstein- Kulissen sowie dem berühmten Pager Ziegenkäse

      - Die großen Inseln Cres und Losinj mit ausgedehnten Buchtsystemen zum Ankern, Baden und Chillen

      - Die Blumeninsel Ilovik
    • Abreisetag (Samstag)
      Um ca. 9 Uhr nach dem gemeinsamen Frühstück heißt es Abschied nehmen. Individuelle Heimreise oder Verlängerung.
  • Besondere Hinweise
    • Sicherheit und Verantwortung: Eine sommerliche Segelreise ist kein Leistungssport, sondern Erlebnis und Erholung. Dennoch: wie bei allen Unternehmungen mit Kindern steht Sicherheit ganz oben. Die speziell auf Kinder geschulten Schiffsführer sind verantwortlich für alle sicherheitsrelevanten Entscheidungen an Bord der Yacht. Die Eltern sind der ausschließlichen Verantwortung für das Wohl ihres Kindes nicht enthoben. Der Skipper ist in Erster Hilfe ausgebildet. Zu Beginn der Segelreise wird eine Sicherheitseinweisung durchgeführt und spielerisch ein Person-über-Bord-Manöver geübt.
    • Bei unseren Segelreisen achten wir aus Sicherheitsgründen auf einen gepflegten Umgang mit Alkohol. Keinesfalls aber moralisieren wir und wissen, dass im Zuge einer Segelreise gerne guter Wein und kaltes Bier konsumiert werden. Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit, im Hafensupermarkt entsprechende Getränke einzukaufen und an Bord mitzuführen.
    • Die Reise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.
    Wohnen auf der Yacht
    • Die eingesetzten Segelschiffe sind 13 bis 15 Meter lange Sportyachten. Innen gleichen sie schwimmenden Appartements mit großem Salon (Wohnzimmer), Küche, zwei bis drei Toiletten mit Heißwasserduschen und drei bis fünf geräumigen Kabinen. Am Heck gibt es eine Badeplattform und eine Aussendusche. Auch ein Beiboot ist an Bord.
    • Je nach Schiff sind zwei bis vier Familien in Doppelkabinen à 2 Schlafplätze untergebracht. Die Erwachsenen schlafen in Doppelbett-Kabinen, Kinder in Stockbett-Kabinen. Beispiele für die Kabinen-Belegung: Alleinreisende mit Kind teilen sich eine Kabine. Bei Elternpaaren mit einem Kind bzw. Alleinreisenden mit zwei Kindern, teilt sich ein Kind eine Kabine mit einem anderen Kind.
    Fair, sozial und nachhaltig segeln
    • Alle laufenden Yachtkosten inklusive; keine versteckten Kosten
    • Komplette Verpflegung und antialkoholische Getränke an Bord inklusive
    • Fair bezahlte Skipper
    • Unterstützung der lokalen Tourismuswirtschaft ohne Abhängigkeit von Großkonzernen
    • Ökologische Nachhaltigkeit durch äußerst geringen Ressourcenverbrauch im Betrieb der Yacht (Windkraft, geringstmöglicher Energieverbrauch)
    • Nachhaltiger Umgang mit Wasser und bedarfsgerechter Nachkauf von Frischprodukten unterwegs; bei Reiseende verbleibende Lebensmittel kommen sozial benachteiligten Personen vor Ort zugute.
    Klima

     

    In Kroatien herrscht an der Küste maritimes, mildes Mittelmeerklima. Die Sommer sind warm und laden mit angenehmen Wassertemperaturen zum Baden ein. Während es im Sommer relativ trocken bleibt, muss man im Winter mit Regen rechnen.

    Anreise
    • Mit der Bahn: Bahnfahrt nach Zagreb, Fahrzeit z.B. von München ca. 9 Std., von Zagreb weiter mit Inlandsfernbus nach Zadar (Fahrzeit ca. 4 Std.)
    • Mit dem Bus: Fahrt nach Zadar, z.B. Flixbus ab München, Fahrzeit ca. 12 Std., Taxi vom Busbahnhof ca. € 20 pro Fahrt
    • Mit dem Auto: Entfernung München-Zadar ca. 750 km, Fahrzeit ca. 8 Std. Überwachte Parkplätze auf dem Marinagelände (kostenpflichtig, ca. € 10 pro Tag).
    • Mit dem Flugzeug: Flughafen Zadar, Taxi vom Flughafen zum Hafen ca. € 35 pro Fahrt (Stand 2019)
    • Klimabewusst reisen: Fliegen Sie atmosfair!  

    Gern sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    NORDDALMATIEN - Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • Yachtcharter (alle Segeltage und alle Übernachtungen an Bord)
    • Skipper
    • Segelanleitung für Kinder und Eltern
    • komplette Verpflegung an Bord und nicht-alkoholische Getränke an Bord der Yacht
    • Bettzeug 
    • kindergerechte Yachtausrüstung (Schwimmwesten, Relingsnetz)
    • außerdem: Dieselkosten, Hafen- und Bojengebühren, Naturpark-Gebühren, Yachtversicherungen, Endreinigung, Stützpunktkosten
    Termine














     

     

     

    30.05. - 06.06.20
    06.06. - 13.06.20
    27.06. - 04.07.20
    04.07. - 11.07.20
    11.07. - 18.07.20
    18.07. - 25.07.20
    25.07. - 01.08.20
    01.08. - 08.08.20
    08.08. - 15.08.20
    15.08. - 22.08.20
    22.08. - 29.08.20
    29.08. - 05.09.20
    05.09. - 12.09.20




     

     

    03.04.-10.04.21
    10.04.-17.04.21
    17.04.-24.04.21
    22.05.-29.05.21
    29.05.-05.06.21
    19.06.-26.06.21
    26.06.-03.07.21
    03.07.-10.07.21
    10.07.-17.07.21
    17.07.-24.07.21
    24.07.-31.07.21
    31.07.-07.08.21
    07.08.-14.08.21
    14.08.-21.08.21
    21.08.-28.08.21
    28.08.-04.09.21
    04.09.-11.09.21
    02.10.-09.10.21
    09.10.-16.10.21
    16.10.-23.10.21
    Preis pro Person    
    Erwachsene 890 € 890 €
    Jugendliche (bis 17 Jahre) 740 € 740 €

     

    • Nicht enthaltene Leistungen: Restaurantbesuche, alkoholische Getränke, persönliche Ausgaben, die kroatische Kurtaxe (ca. 10 € pro Person/ Woche; Kinder bis 12 zahlen keine Kurtaxe, Kinder ab 12 Jahren 50%)
    • Teilnehmerzahl: min. 8 Personen (Letzte Rücktrittsmöglichkeit seitens des Veranstalters: 4 Wochen vor Reisebeginn)
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
  • Reiseberichte
    Presseberichte
  • Was muss ich im Segelurlaub wegen COVID19 beachten?

    Wenn Sie sich aufgrund der Coronakrise wegen Ihres Segeltörns Gedanken machen, dann soll Ihnen dieser Leitfaden dabei helfen, Unsicherheiten zu beseitigen und Klarheit zu verschaffen. Wir hoffen, dass Sie uns auch in diesen Zeiten Ihr Vertrauen schenken und wir Sie beruhigt und sicher an Bord begrüßen dürfen.

    Können bei einem Segeltörn die länderspezifischen Corona-Vorgaben eingehalten werden?

    Kroatien:
    Der kroatische Gesetzgeber erlaubt Segeltörns. Eine Yacht ist kein Hotel und die Kabinen keine Apartments, sondern die ganze Yacht gilt als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller kroatischer Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln).

    Griechenland:
    Segeltörns in Griechenland sind offizell erlaubt. Auch in Griechenland gilt gleich wie in Kroatien die ganze Yacht als Privatunterkunft, Deck und Salon als Gemeinschaftsräume und die Kabinen der Yacht als Schlafzimmer. Von offizieller Seite gibt es für das Leben an Bord keine Vorschriften (weder Masken-, noch Handschuh- oder Abstandsregeln) außer, dass die Crewmitglieder verpflichtet sind, täglich ihre Körpertemperatur zu messen, die der Skipper in das Logbuch einträgt. Es ist zu erwarten, dass diese Vorschrift in Bälde gestrichen wird.

    Unser großer Vorteil: Eine Charteryacht eignet sich hervorragend, um Menschenmassen aus dem Weg zu gehen.

    Sauberkeit und Hygiene

    ... sind Themen, die bei uns nicht erst seit der Coronakrise eine wichtige Rolle spielen. Dennoch haben wir die Standards für die Reinigung der Yacht weiter erhöht. Alle von uns eingesetzten Yachten werden vor jeder Übernahme gewissenhaft gereinigt; nach dieser Reinigung werden zusätzlich alle Flächen, Türgriffe und Steuerräder desinfiziert.

    Damit Sie Ihren Segeltörn in vollen Zügen genießen können, raten wir dringend, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu folgen.
    Die hier folgenden Verhaltensweisen sind auf dem Boot einzuhalten:

    • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (Tücher und/oder Sprays für öffentliche Flächen, Gel für die Hände)
    • Häufig und gründlich Hände waschen
    • Regelmäßige Desinfektion der Hände
    • Händeschütteln vermeiden
    • Nies- und Hustenetikette einhalten
    • Am Tag des Törn-Checkins lernen Sie Ihren Skipper kennen. Gleich zu Beginn des ersten Kennenlernens werden Sie vom Skipper über nationale Vorschriften und Hygieneregeln eingewiesen. Danach erfolgt die Yachteinweisung. Vor dem ersten Ablegen findet die Sicherheitseinweisung statt. 

    Vor dem Törn

    Achten Sie in den Tagen vor Törnbeginn bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Durchfall, Bindehautentzündung, Kopfschmerzen, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns, Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 testen zu lassen. 

    Im Hafen

    Wir raten dazu, auch am Hafengelände die COVID19-üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten; dies auch, wenn andere Menschen im Hafen keine Schutzmaßnahmen einhalten sollten.  

    Am Schiff

    An Bord der Yacht halten wir verpflichtende Verhaltensregeln des jeweiligen Landes ein. Ist schon vor Törnbeginn klar absehbar, dass diese verpflichtenden nationalen Regeln technisch nicht eingehalten werden können, so kann der Törn nicht durchgeführt werden.
    Ihr Skipper hat die Befugnis, verpflichtende nationale Regeln an Bord durchzusetzen.
    Der Skipper hat keine Befugnis, Verhaltensempfehlungen durchzusetzen. Es ist zumutbare eigenverantwortliche Aufgabe der gesamten Crew (Gäste und Skipper), Empfehlungen gemeinsam zu besprechen.

    Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko wirklich?

    Auch wenn man an Bord neue Menschen trifft, so ist die Segelyacht ist ein zuverlässiger Platz, um eine Woche lang Menschenmassen zu vermeiden und so ein Infektionsrisiko zu senken.

    Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen zumindest im Groben über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu halten. Als Reiseveranstalter machen wir uns sehr viele Gedanken über das Verhalten an Bord und minimieren mit diesen Empfehlungen das Infektionsrisiko. 

    Staatliche Empfehlungen und/oder Vorschriften

    Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  

    Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent. Es ist zwar von Vorteil, dass alle unsere Mitseglerinnen und -segler nicht in die klassische Risikogruppe schwerer Erkrankungen fallen. Dennoch: sollten Sie während des Segeltörns Anzeichen einer möglichen Infizierung und/oder Erkrankung an COVID19 wahrnehmen, so besprechen Sie sich unverzüglich und eigenverantwortlich mit Ihrem Skipper.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen. 
     

    Ist eine Segelreise mit der ganzen Familie nicht zu teuer?

    Im Gegensatz zu herkömmlichen Land- und Segelurlauben gibt es bei unserer Reise wenige Nebenkosten. Sowohl Verpflegung als auch Getränke an Bord sind inklusive. Auch alle Schiffs-Nebenkosten sind enthalten. Die Reise kostet daher etwa gleich viel wie ein Hotelurlaub, bietet aber sehr viel Abwechslung, Abenteuer und Erfahrung.

    Werden wir seekrank?

    Etwa ein Prozent der Weltbevölkerung kann - statistisch - seekrank werden. Kinder sind unempfindlicher als Erwachsene. Im Hochsommer ist das Wetter meist stabil und es gibt kaum bis keine Wellen.

    Ist genug Platz an Bord?

    Die Yachten sind riesige Schiffe mit vierzehn bis fünfzehn Metern Länge, großen Salons, geräumigen Kabinen und sehr viel Fläche an Deck.

    Wie werden die Kabinen eingeteilt?

    Es handelt sich immer um Doppelkabinen. Alleinreisende mit einem Kind belegen gemeinsam eine Kabine. Bei Elternpaaren mit einem Kind teilt sich dieses eine Kabine mit einem anderen Kind (gleichgeschlechtlich). Größere Familien mit zum Beispiel 4 Personen teilen sich auf zwei Kabinen auf. Einzelkabinen stehen nicht zur Verfügung.

    Wir sind mehr so individuelle Typen. Passt das zusammen?

    Am Schiff entsteht eine Gemeinschaft, die verbindet. Es gibt keine Leerläufe, sondern gemeinsame Interessen. Kinder und Eltern machen neue Bekanntschaften und finden Freunde. Gemeinsam lernt man Neues und nimmt bleibende Erinnerungen mit.

    Können auch jüngere Geschwister-Kinder bei diesem Törn mit dabei sein?

    Grundsätzlich sind jüngere Geschwister-Kinder herzlich Willkommen. Je nach Alter des Geschwisterkindes bleibt zu überlegen, ob für die Familie der Familien-Törn mit Kinderprogramm besser geeignet ist. Wir beraten Sie gerne individuell dazu.

    Wie ist das mit der Verpflegung an Bord?

    Der Skipper ist für die Organisation der Verpflegung verantwortlich und kauft auch ein. Besondere Verpflegungswünsche bitte in jedem Falle rechtzeitig VOR Reisebeginn anmelden. Die Zubereitung der Mahlzeiten und der Abwasch werden von den Eltern und Kindern/Jugendlichen übernommen.