Portugal traditionell - Landurlaub für Familien - Serra de Lousa

Lernen Sie in diesem einwöchigen Familienurlaub auf dem Lande in Portugal die traditionelle Lebensweise der Portugiesen kennen. Sie übernachten in einer komfortablen Öko-Haus in einem Dorf in der Serra de Lousa. Ziegenkäse und Holzofenbrot herstellen, Ökogarten-Workshop, Kochkurs, Wandern, Mountainbiken und vieles mehr erwarten Sie und Ihre Kinder (ab 5 Jahre).
  • Komfortable Öko-Unterkunft mit Pool und großem Garten
  • Leckere Halbpension mit lokalen Spezialitäten
  • Ziegen melken, Holzofenbrot backen, Baden im Fluss
  • Wanderungen und Mountainbiken in der Serra de Lousa
  • Das Schieferdorf Ferraia de Sao Joao

    Im Zentrum Portugals, eingebettet in die Höhenzüge der Serra de Lousa, befindet sich das zum Verbund der traditionellen portugiesischen Schieferdörfer zählende Ferraria de Sao Joao (680 m über Meerespiegel). Malerisch fügt sich das Dorf mit seinen Häusern aus Schieferstein in die bergige Landschaft aus Korkeichen- und Eukalyptuswäldern, Wiesen und Feldern ein. Die freundlichen Bewohner leben zum Teil noch heute von Landwirtschaft und Ziegenhaltung und man könnte meinen, die Zeit ist in diesem kleinen Örtchen stehen geblieben – so beschaulich geht es zu.  Ein toller Platz für einen erholsamen und aktiven Familienurlaub mitten in der Natur, fernab der Massen.

    Die Ferienunterkunft - ökologisch und komfortabel

    Die Gebäude, in denen sich die Ferienunterkünfte befinden, gehörten früher zu einem Bauernhof und wurden 2014 unter Berücksichtigung nachhaltiger Aspekte behutsam restauriert. Für die hochwertige Einrichtung der Innenräume wurden hauptsächlich lokale Naturmaterialien wie Kork, Kiefer und Birke verwendet. Die 1-Zimmer-Studios sind ca. 25-40 qm groß und bieten Platz für jeweils bis zu 3 bzw. 5 Personen. Das 2-Zimmer-Appartement ist ca. 60 qm groß und bietet Platz für maximal 4 Personen. Jede Unterkunft ist ausgestattet mit einem offenen Wohn-/Schlafraum, einer Küchenzeile mit Kühlschrank, Induktionsherd, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Badezimmer mit DU/WC, Klimaanlage, Fußbodenheizung, LED-Fernseher, Wlan, Panoramafenster und Terrasse. Ein großer Garten mit Pool (12 x 3 m) bietet viel Platz zum Spielen und Erfrischen. Im hinteren Teil des Gartens befindet sich ein Gehege zwei Eseln, die von den Kindern gefüttert werden können.

    Beginnen Sie den Tag mit einem leckeren, gesunden Frühstück auf Ihrer Terrasse. Ihr Kühlschrank wird dafür täglich mit lokalen Produkten wie selbstgemachte Marmelade, Ziegenkäse, Butter, Schinken, Jogurt, Kuchen, Müsli, Früchte, Saft und Milch bestückt. Frische Brötchen bringt morgens der Bäcker vorbei. An 6 Abenden pro Woche werden für das Abendessen köstliche portugiesische Spezialitäten ins Haus geliefert. Und an einem Tag besteht die Möglichkeit, während eines kleinen Kochkurses der portugiesischen Küche, das Abendessen selbst mit zuzubereiten.

    Das Familienprogramm des Urlaub auf dem Lande in Portugal

    Dieser einwöchige Familienurlaub wird Ihnen und Ihren Kindern viele Einblicke in das traditionelle portugiesische Leben auf dem Lande bieten. Wie wohnen und leben die Menschen, was und wie wird gekocht, wie werden die Felder bestellt und die Freizeit gestaltet? Dies und mehr werden Sie und Ihre Familie während Ihres Aufenthalts von Ihren herzlichen portugiesischen Gastgebern und den Bewohnern im Dorf erfahren (in englischer, französischer, portugiesicher Sprache). Die Aktivitäten des Familienprogramms sind jeweils halbtags geplant, so dass genügend Zeit für Erholung und/oder eigene Unternehmungen bleibt.  

    Geocaching durch das Dorf: Lernen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern das Dorf und seine Umgebung, seine Geschichte, die Bewohner und deren Leben und Traditionen spielerisch während einer unterhaltsamen "Schnitzeljagd" mit GPS kennen.

    Ziegenkäse herstellen: Wie wird eigentlich Ziegenkäse hergestellt? Das erfahren Sie und Ihre Kinder in einem kleinen Workshop zur traditionellen Ziegenkäseherstellung. Doch bevor es losgeht, müssen die Zutaten her – und das ist bei Käse eben die frische Milch. Und die wird am Morgen erstmal frisch von Hand bei den Dorfziegen gemolken. Jeder kann dabei mitmachen. Im Anschluss an den Workshop findet dann natürlich auch eine Verkostung statt. Guten Appetit!  Sollten die Dorfziegen keine Milch geben (v.a. in der Wintersaison) wird alternativ ein Ausflug zu einer Ziegenkäserei mit Besuch und Verkostung organisiert.

    Holzofenbrot backen: Backen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Ihr eigenes Brot auf die traditionelle Weise in Handarbeit. Nachdem der Teig angerührt ist, wird der Ofen vorbereitet und das Holz angezündet. Dann wird kräftig geknetet bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Anschließend werden die Brotlaibe geformt, ob große oder kleine kann jeder selber wählen. Und dann ab in den Ofen! Wer hat wohl den Duft des frischen Brotes als Erster in der Nase? Lassen Sie sich die Köstlichkeit bei einem kleinen Grillfest, das anschließend im Garten geplant ist, gemeinsam mit leckerem Fleisch/Fisch, Gemüse und Obst schmecken.

    Familienwanderung mit Picknick: Das Dorf befindet sich mitten im Wandergebiet der Serra de Lousa. Was bietet sich also mehr an, als die Umgebung bei einer halbtägigen Familienwanderung zu erkunden und mit einem kleinen Picknick unter alten Korkeichen zu beenden? Sollte das Wetter zu kalt sein (v.a. in der Wintersaison) wird alternativ ein Ausflug in die Unesco-Weltkulturerbe-Stadt Coimbra organisiert.

    Ökogarten-Besuch: Welche Pflanzen werden in Zentralportugal traditionell angepflanzt und wie werden sie verwendet? Das erfahren Sie und Ihre Kinder während des Besuchs eines Ökogartens am Dorfrand. Je nach Jahreszeit kann – wer will – beim Anbau, der Pflege oder Ernte der Pflanzen und Früchte mit helfen. Sollte es im Öko-Garten witterungsbedingt (v.a. in der Wintersaison) einmal nichts zu tun bzw. zu sehen geben, wird ein Ausflug in eine kleine Olivenöl-Manufaktur mit Rundgang und Verkostung organisiert.

    Weitere Aktivitäten und Ausflugtipps

    Die Gegend ist hervorragend geeignet für Mountainbike-Ausflüge in die Serra de Lousa. Mehrere ausgeschilderte Rundkurse beginnen direkt vor Ihrer Haustüre und führen durch die Natur und zu tollen Aussichtspunkten. Mountainbikes und Elektroräder können Sie über Ihre portugiesischen Gastgeber, die selber leidenschaftliche Radfahrer sind, mieten. Auf Anfrage sind auch geführte Touren möglich.

    Empfehlenswert ist auch ein Ausflug an einen der wildromantischen Gebirgsflüsse, die sich im Umkreis von ca. 30 Autominuten befinden. Vor allem im Sommer ist ein Bad im kühlen Nass eine wunderbare Erfrischung. Die Strände des Atlantik sind in ca. 1 Stunde Autofahrt erreicht.

    Besuchen Sie auch mal eines der anderen 23 anderen Schieferdörfer in der Region. Jedes hat seinen ganz eigenen Charme und ein Spaziergang durch die kleinen Gassen bietet tolle Fotomotive.

    Wohl vorallem für Kinder interessant ist auch ein Ausflug in den Bio- und Zoopark der Serra da Lousa, in dem man hauptsächlich in Portugal heimische Tiere und Pflanzen sehen kann (ca. 30 Autominuten).

    Conimbriga, Portugals bedeutendste römische Ruinenstadt, befindet sich ebenfalls ca. 30 Autominuten entfernt. Weitere weltberühmte, geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten können Sie in der Universitätsstadt Coimbra, einst Hauptstadt Portugals und heute Unesco-Weltkulturerbe, bestaunen (ca. 45 Autominuten). Der Wallfahrtsort Fatima ist ca. 1 Auto- bzw. Bahnstunde entfernt. Die wunderschöne Hauptstadt Lissabon und die Hafenstadt Porto, die Portugal einst den Namen gab, sind in jeweils ca. 2 Auto- bzw. Bahnstunden erreicht. Bahnhoftransfer auf Anfrage (ca. 30 Autominuten).

    => Wir empfehlen, diesen Landurlaub mit unserem Familienurlaub in Monchique an der Algarve im Süden Portugals zu kombinieren.

  • Unterkunft und Verpflegung
    • Die Unterkünfte sind modern ausgestattet und kreativ gestaltet. Einige der Betten befinden sich auf einer Empore, die über eine Leiter erreicht wird, so dass sich dieser Bereich für Erwachsene oder ältere Kinder eignet.
    • Frühstücksservice, d.h. der Kühlschrank des Ferienhauses wird täglich bestückt, die Brötchen werden geliefert. Tisch decken und Abspülen in Eigenregie
    • 6 x Abendessen als Lieferservice, d.h. das Abendessen wird ins Ferienhaus gebracht, vegetarisch auf Vorbestellung
    • 1 x Abendessen im Rahmen des Kochkurses
    • 2 x Mittagessen
    • Die Unterkünfte sind allgemein für Personen ohne Mobilitätseinschränkung geeignet. Sind Sie mobil eingeschränkt, sprechen Sie uns bitte an.
    Für Kinder
    • Der Familienurlaub auf dem Lande ist empfehlenswert für Kinder ab 5 Jahre. Für jüngere Kinder ist der Urlaub ebenfalls geeignet, jedoch sind die Aktivitäten nur eingeschränkt geeignet. Eltern und Kinder nehmen gemeinsam am Familienprogramm teil.
    Haustiere
    • 1 Hund nach vorheriger Anfrage (15 € Reinigungsentgelt pro Aufenthalt).
    Freizeit und Umgebung
    • 5 Halbtagsaktivitäten sind im Rahmen des Familienprogramms inklusive.
    • Kleiner Naturpool im Garten. nächste Badestellen an den Wildflüssen im Gebirge ca. 30 km, nächste Sandstrände am Atlantik ca. 75 km
    • Verleih von Mountainbikes, Elektrofahrrädern, Anhänger bei den Gastgebern
    • Verschiedene Wander- und Mountainbike-Routen direkt vor Ort
    • Kleiner Mini-Markt in Abrunheira (ca. 3 km), Geschäfte, Ärzte, Apotheken, Banken, Wochenmarkt etc. in Avelar (ca. 8 km)
    • Individuelle oder geführte Touren, z.B. zur Ausgrabungsstätte Conimbriga, UNESCO-Stadt Coimbra, Bio- und Zoopark Serra da Lousa
    • Individuelle Ausflüge, z.B. in andere Schieferdörfer in der Serra de Lousa, in die Wallfahrtsstadt Fatima, in die Hauptstadt Lissabon oder die Hafenstadt Porto
    Klima
    •  Ferraria de Sao Joao befindet sich in 680 m Höhe in der Serra de Lousa in Zentralportugal. Die Temperaturen sind das gesamte Jahr über mild, im Sommer wird es in der Regel nicht wärmer als 30 Grad Celsius, im Winter nicht kälter als 0 Grad Celsius. Regen gibt es am meistens von November bis Februar. Aber auch in den übrigen Monaten regnet es ab und zu, was die Natur mit viel Grün dankt. Von März bis Oktober ist die Zeit ideal für einen Landurlaub.
    Anreise

    Gerne sind wir Ihnen bei der Planung und Buchung der Anreise behilflich. Weitere Informationen lesen Sie bitte unter Anreise.

    Reisebücher

    PORTUGAL - Michael Müller Verlag

    Hier versandkostenfrei bestellen!
  • Leistungen
    • 7 Übernachtungen mit Frühstückservice
    • 6 x Abendessen
    • 1 x Kochkurs mit Abendessen
    • 2 x Mittagessen
    • Familienprogramm (5 x halbtags)
    • 1 x Hin-und Rücktransfer zu einem Wildwasserfluss (nur in Sommersaison)
    • Gästebetreuung (englisch-, französisch- bzw. portugiesichsprachig)
    Saison 2020

     
    Sommer
    01.06.-30.09.20
     
    Frühjahr/Herbst
    15.03.-31.05.20
    01.10.-15.11.20
    Winter
    04.01.-14.03.20
    16.11.-20.12.20
    Preis pro Person/Woche (7 Nächte)      
    Erwachsene 699 € 599 € 559 €
    Kind (13-17 J.) 519 € 489 € 439 €
    Kind (4-12 J.) 419 € 389 € 339 €
    Kind (0-3 J.) 175 € 150 € 125 €
       
    Zusatznacht mit Halbpension      
    Erwachsene 85 € 73 € 66 €
    Kind (13-17 J.) 54 € 50 € 50 €
    Kind (4-12 J.) 44 € 40 € 40 €
    Kind (0-3 J.) 25 € 21 € 21 €
    • 35 € Aufpreis pro Erwachsener im Appartement
    • Kinderpreise gültig mit 2 Vollzahlern
    • Bei 1 Vollzahler mit Kind(ern) wird zusätzlich zu den Preisen in der Tabelle eine Pauschale von 300 € (Sommer 2020), 245 € (Frühjahr/Herbst 2020), 210 € (Winter 2020) berechnet
    • Mindestteilnehmerzahl: 1 Vollzahler und 1 Kind (ab 4 J.)
    • Geführte Ausflüge (Preis jeweils für max. 4 Personen, auf Anfrage):
      • Besichtigung der UNESCO-Stadt Coimbra inklusive Transfer und englischsprachige Führung á 100 € zzgl. Eintritt (halbtags)
      • Römische Ausgrabungsstätte Conimbriga inklusive Transfer und englischsprachige Führung á 80 € zzgl. Eintritt (halbtags)
      • Bio- und Zoopark Serra da Lousa nklusive Transfer und englischsprachige Führung á 65 € zzgl. Eintritt (halbtags)
      • Wildtierbeobachtung in der Serra da Lousa á 45 € für min. 2 Pers. (2 Std.)
    • Transferservices, Preise pro Strecke - es gelten die Bedingungen des Veranstalters Coimbra Airport Shuttle
      • Flughafen Lissabon oder Porto nach Bahnhof Coimbra (je ca. 2 Std., ca. 175 km), Sammeltransfer á 50 € pro Erwachsene, 25 € pro Kind (unter 11 Jahre), privater Transfer (max. 8 Personen) á 250 €
      • Bahnhof Coimbra (ca. 45 min., ca. 45 km) á 60 € privater Transfer (max. 8 Personen)
      • Meeresstrände am Atlantik Osso da Baleia oder Figuera da Foz (je ca. 1 Std., ca. 75 km) á 150 €
    • Extra - Kinderbetreuung (3 Std.): 30 € pro Familien
    • Massagen (im Aqua Venus Spa in Ponte do Espinhal, ca. 15 min. mit Auto entfernt) - Preise
    Preis berechnen
  • Bildergalerie
    Blick auf das Schieferdorf Schieferdorf Ferraria de Sao Joao in der Serra de Lousa
    Das Schieferdorf Ferraria de Sao Joao befindet sich 680 m über Meerespiegel
    Die Dorfstraße von Ferraria de Sao Joao
    Die Häuser im Dorf sind zum Großteil aus lokalem Schieferstein gebaut.
    Die kleine Kirche am Dorfeingang
    Impressionen aus dem Dorf
    Blick aus der Ferne auf die Öko-Unterkunft
    Im Inneren einer Unterkunft (Beispiel)
    Für die Einrichtung wurden hauptsächlich lokale Naturmaterialien verwendet
    Jede Unterkunft hat einen offenen Wohn-/ Schlafraum und Terrasse.
    Die Einrichtung ist modern und hochwertig
    Ein Esel wohnt direkt nebenan und kann von den Kindern gefüttert werden
    Die Bewohner leben zum Teil noch von Landwirtschaft
    Der Besuch eines Ökogartens steht auch auf dem Programm
    Hmm - lecker sind diese Zuckererbsen!
    Wer will, kann gerne mitmachen im Ökogarten.
    Frische Erdbeeren - Guten Appetit!
    Beim Kochkurs, der Einblick in die portugiesische Küche bietet
    Die Serra de Lousa ist perfekt zum Wandern.
    Die Wege sind gut markiert.
    Herrlicher Ausblick vom Hausberg auf das Schieferdorf Ferraria de Sao Joao
    Vor allem die Kinder werden von den vielen (kleinen) Ziegen begeistert sein.
    Ein ganz besonderes Erlebnis: Selber einmal Ziegen melken!
    Aus der Ziegenmilch wird im Anschluss leckerer Ziegenkäse gezaubert.
    Beim Picknick unter großen alten Korkeichen
    In der Serra de Lousa gibt es mehrere Flussbadestellen
    Ein Ausflug an eine Flussbadestelle ist bereits inklusive
    Ein eigenes Holzofenbrot mit den Kindern backen? In diesem Urlaub können Sie das!
    Der Ofen wird angeheizt, während der Teig etwas ruht.
    Hier werden die Brote in den Ofen geschoben.
    Einfach mal alle Viere grade sein lassen - auch für Kinder ein entspannter Urlaub.
    Impressionen aus dem Dorf
    Ein Fahrweg vom Dorf hinaus in die Serra - perfekt zum Wandern und Mountainbiken
    Wegweiser mit einigen Mountainbikerouten, die direkt im Dorf beginnen.
    Die Wander- und Radtouren bieten oft tolle Ausblicke in die Umgebung.
    Die komplette Radausrüstung können Sie vor Ort mieten.
  • Reiseberichte

    Eine sehr entspannte Woche an die wir uns gern erinnern

    Hauke H.
    13.08.2019
    Wir waren Ende Juni/Anfang Juli im Schieferdorf (Familienurlaub Serra-da-Louca) und es hat uns sehr gefallen. Pedro und Leonore waren sehr hilfsbereit und liebenswürdig. Die Unterkunft, der Garten, und der Natur-Pool sind sehr schön und wir haben uns sofort wohlgefühlt! In der Unterkunft sind heimische Materialien verbaut und Pedro achtet auf umweltfreundliche Produkte und Herangehensweisen (z.B. Naturpool ohne Chlor). Die Unterkunft hatte 5 Betten in drei "Räumen", die offen miteinander verbunden sind (keine Türen... man muss also ggf. leise sein, wenn die Kinder schlafen). Wir waren meist die einzigen Gäste und wurden dementsprechend zuvorkommend umsorgt. Auch den Pool hatten wir so meist für uns allein.

    Gut gefallen haben uns auch die Aktivitäten und, dass wir uns an den Nachmittagen Mountainbikes ausleihen konnten um damit Touren in die Umgebung zu machen. So konnten wir die Nachmittage wunderbar mit Spazierengehen, Mountainbike fahren oder im Pool schwimmen und Esel streicheln ausfüllen und brauchten keine zusätzlichen Ausflüge mit dem Auto. Es gibt diverse Schotterpisten, die wunderbar zum Mountainbike fahren geeignet sind (jedenfalls für uns ungeübten Städter ohne jegliche Vorerfahrung mit Mountainbikes).

    Sehr dankbar waren wir über die Möglichkeit der vegetarischen Kost. Es kochte entweder ein Restaurant aus der Umgebung oder Pedro selbst und wir waren mit allem zufrieden. Morgens kommt ein Brotauto und die restlichen Frühstückszutaten bekommt man nach Bedarf von Pedro/Leonore. Abends wurden wir vegetarisch beliefert und mittags haben wir teils Reste gegessen, teils mitgebrachtes Essen von unserem vorherigen Einkauf und teils das selbst hergestellte Essen aus den Aktivitäten (Ziegenkäse, Holzofenbrot, Pizza, Gartensalat, Picknick). Cafés oder Restaurants gibt es im Ort oder den umliegenden Orten keine, aber das war auch nicht nötig.

    Insgesamt hatten wir eine sehr entspannte Woche an die wir uns gern erinnern.

    Noch ein paar Reisetipps: Wir sind mit dem Zug von Deutschland nach Portugal gefahren (zwei Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 8 und 0 Jahren). Die Reise geht immer über Paris. In Paris muss man mit dem Bus oder mit der U-Bahn durch die Stadt und den Bahnhof wechseln. Dafür sollte man 1,5 bis 2 Stunden einplanen. Ab Paris geht es mit dem TGV an die spanische Grenze (Hendaye). Dort fährt der Nachtzug nach Lissabon. Wir hatten ein Interrail Ticket (die Kinder fahren dann umsonst, brauchen aber ggf. auch Platzreservierungen, vor allem im Nachtzug). Sowohl Hin- als auch Rückreise haben super geklappt und wir sind entspannt angekommen. In Portugal gibt es ein recht gut ausgebautes Schienennetz mit dem man viele Reiseziele erreicht. Ins Schieferdorf kommt man nicht mit dem Zug, man kann sich aber gut abholen lassen, denn vor Ort benötigt man nicht unbedingt ein Auto ? Wir haben es nur am ?aktivitätenfreien? Mittwoch benutzt um zu einer Flussbadestelle zu fahren.

    Reisetipps: In Frankreich muss man rechtzeitig Reservierungen für die Züge besorgen. Wichtig ist es da ausreichend Zeit fürs umsteigen einzuplanen, damit man die geplanten Anschlüsse bekommt. Weiterlesen: https://www.andersreisen.net/irun-lisboa-nachtzug-nach-lissabon/

    Rundum Wohlfühlen

    Regula V.
    02.09.2018
    Mit meinen beiden Töchtern, 7 und fast 10 Jahre alt, haben wir eine unglaublich schöne und sehr erholsame Woche verbracht. Es hat einfach alles gepasst. Pedro, Sofia und Leonor sind fantastische Gastgeber, die sich stets darum gekümmert haben, dass es uns gutgeht. Die Häuser sind sehr gemütlich, wir waren im anscheinend größten, mittleren untergebracht. Im Pool mit Naturwasser direkt vor dem Haus lässt sich wunderbar planschen. Und die lieben Tiere (2 Esel, Hühner, 2 Katzen, 3 Hunde) auf der Anlage haben sich über jeden Besuch von den Kindern gefreut. Die Verpflegung war wunderbar, das landestypische Essen hat herrlich geschmeckt. Pedro hat den Kindern sogar auch mal selbst was gekocht. Das sehr nette, familiengerechte Programm mit Geocaching, Brotbacken, Ziegen melken und Ziegenkäse herstellen, Gemüse einpflanzen im Garten, Kochkurs bei Pedro und Sofia, Picknick und ein sehr leckeres Barbecue, hat allen viel Spaß gemacht. Bei den vielen tollen Ausflugstipps hatte man eher die Qual der Wahl. Alles in allem hatten wir eine rundum gelungene, schöne Woche!

    Erholsame Tage in der Natur

    Claudio F.
    11.04.2018
    Das Dorf in dem die Anlage (nur 3 Wohneinheiten) steht liegt sehr abgeschieden in den Bergen und hat nur etwa 40 Einwohner. Die Gastgeber sind eine zugereiste portugiesische Familie mit 2 kleinen Kindern die sehr bemüht sind etwas Tourismus in das Dorf zu bringen und gleichzeitig die Traditionen zu erhalten. Man erfährt sehr viel über Aufforstung (ein Waldbrand aus 2017 hat das Dorf nur knapp verfehlt), Ziegenhaltung und -käse Herstellung, Korkeichen, Eucalyptusbäume usw... Unsere Kinder (6 und 8) haben die Zeit jede Minute genossen, die Aktivitäten waren einfach aber attraktiv und mit Hingabe vorbereitet. Die Tiere (3 Hunde, 2 Hühner und 2 Esel) sind sehr "kinderlieb", unsere Kinder waren permanent im Gehege. Man kann Mountainbike-Fahrräder ausleihen und schöne Touren unternehmen. Die Umgebung, insbesondere mit der Studentenstadt Coimbra, lädt zu interessanten Ausflügen ein. Die Häuser sind modern und geschmackvoll eingerichtet. Insgesamt haben wir sehr schöne Tage verbracht und haben uns sehr wohl gefühlt. Leider ist die Reisezeit zu Ostern nur etwas für Risikofreudige...wir hatten leider Pech mit dem Wetter, würden dennoch jederzeit wiederkommen!

    Eine schöne Woche und perfekte Ergänzung zur herrlichen Atlantikküste

    Eva C.
    08.09.2016
    Eine Woche Landurlaub in der Serra da Lousã, (welche wir mit einer Woche auf der Quinta in Monchique und ein paar Tagen in Lissabon auf eigene Faust kombinierten) war für uns sehr erholsam. Unsere Gastgeber Pedro und Sophia sowie deren kleines Team waren sehr sympathisch und hilfsbereit. Hier kamen wir auch in Kontakt mit Portugiesen und wurden jeden Tag von São, die im Ort ein Hotel hat, mit portugiesischem Essen verwöhnt. Schweinebäckchen im Ofen geschmort, Polvo à Lagareiro (Oktopus mit Olivenöl und Kartoffeln), Arroz de Pato (Entenrisotto), Arroz Doce (Milchreis mit Zitrone gekocht und mit Zimt bestäubt) uvm. Auch unsere Kinder haben super gegessen (mal ab.gesehen vom Oktopus). Vegetarier können immer eine vegetarische Variante bestellen. Herrlich, bekocht zu werden und trotzdem gemütlich "zuhause" zu essen. Und der Kühlschrank ist immer gut gefüllt für ein leckeres Frühstück.

    Das Ziegenmelken funktionierte erstaunlich gut und unser selbstgemachter Ziegenkäse war gekühlt und gesalzen eine Delikatesse. Da uns eine Journalistin und ein Fotograf für die Zeitung "Jornal de Notícias " begleiteten, kamen wir in einem Artikel über die Schieferdörfer der Region mit Foto in die Zeitung, was auf jeden Fall eine lustige Geschichte hergab!

    Das Program, das fast täglich vormittags für 1,5 bis 3 Stunden stattfindet, ist sehr nett und eigentlich ideal für Familien aus der Stadt, deren Kinder nicht selbstverständlich mit Tieren in Kontakt kommen oder Obst, Gemüse und Kräuter anbauen oder Brot backen. Die Highlights für unsere Kindern waren die Schatzsuche durch das Dorf, das täglichen Hupen des Bäckers, wenn er ins Dorf einfährt und ihnen voller Freude über die Kinder einen frischen Laib Brot und 2 Semmeln überreicht, der Putzroboter der morgens den Pool saubermacht, der Esel der uns beim Baden Gesellschaft leistete und der Mountainbike Fun-Trail. Die hochwertigen Mountainbikes können jederzeit ausgeliehen werden.

    Unsere Highlights waren die kleine Wanderung von Casal de São Simão zu den Fragas (Felsen) de São Simão, eine von vielen Flußbadestellen in der Gegend, die Mountainbikefahrt zur Kapelle in Ferraria do Deserto im Abendlicht mit grandiosem Rundblick und der Besuch der antiken römischen Stadt Conimbriga.

    Eine schöne Woche und perfekte Ergänzung zur herrlichen Atlantikküste.

    Presseberichte