Corona-Virus COVID19: Was muss ich in welchen Ländern beachten?


Liebe Kundin, lieber Kunde,

an allen Urlaubszielen stehen Sicherheit und Hygiene für unsere Gäste und Mitarbeiter an erster Stelle. Das war uns schon immer wichtig. Durch unser Konzept eines nachhaltigen Tourismus, das genügend Freiräume in der Natur für den Einzelnen und Abstand zu Massen bedeutet, ist uns das auch in der Vergangenheit sehr gut gelungen. 

Unsere Gäste suchen echte Eindrücke, Erholung, Aktivität, Spaß und gemeinsame Familienzeit an schönen Orten in der Natur. Unsere Gäste sind Menschen, die ihr Umwelt- und Naturbewusstsein und ihr Verständnis von Nachhaltigkeit nicht zuhause lassen wollen, wenn sie verreisen. Danke, dass Sie mit uns verreisen!

Wir alle haben in den vergangenen Monaten Verhaltensweisen verändert oder neu gelernt. Ein höheres Bewusstsein für das Umsetzen von Abstandsregeln und Hygienevorschriften ermöglicht es uns nun, wieder zu reisen und Urlaub zu machen. In den letzten Wochen haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet, die durch die Corona-Krise geschaffenen neuen Bestimmungen bezüglich erweiterter Hygienevorschriften und Abstandsregeln in unseren Urlaubsdestinationen gewährleisten zu können. Unsere Gastgeber vor Ort passen Abläufe und Angebote so an, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können, etwa im Restaurantbereich oder an der Rezeption. Unsere eigenen Mitarbeiter und die der Partner vor Ort sind bezüglich der aktuellen Corona-Bestimmungen gründlich informiert und gewissenhaft geschult. 

Vielleicht erfordern die Erfahrungen der letzten Zeit, dass wir vor Ort auch einmal etwas Flexibilität beweisen oder spontan improvisieren müssen. Ohne es besonders zu erwähnen, gehörte das im Übrigen auch schon in der Vergangenheit zu einem gelungenen Urlaub, wie es auch zu unserem Alltagsleben generell dazu gehört.

Wir haben Ihnen häufig gestellte Fragen zusammengestellt, um etwaige Unsicherheiten auszuräumen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie noch etwas auf dem Herzen haben.

Danke für Ihr Vertrauen und einen schönen Urlaub!

Baltikum (Estland, Lettland, Litauen): Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Gibt es für meine Reise eine Reisewarnung für das Baltikum?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird.

2.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in den baltischen Ländern?

Estland, Lettland und Litauen sind von COVID-19 weniger betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (EDCD) (Quelle: www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea

 3.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

4.    Einreise und Quarantänebestimmungen

Für Ihren Urlaub von Deutschland ins Baltikum und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Ausländer, die in den letzten 14 Tagen keine anderen Länder als Lettland, Litauen oder Estland besucht haben oder die Länder besucht haben, die auf der Website des Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (SPKC) veröffentlicht sind, mit einer 14-tägigen kumulativen Anzahl von Covid-19-Fällen, die 15 Personen pro 100.000 Einwohner (Estland und Lettland) bzw. 25 Personen pro 100.000 Einwohner (Litauen) nicht übersteigt, ist eine Selbstisolierung nicht erforderlich. Personen, die aus Drittstaaten einreisen, müssen weiterhin die Selbstisolierung beachten.
Die Liste der Länder wird immer freitags aktualisiert und gilt ab dem darauffolgenden Montag:
Estland: www.vm.ee/en/information-countries-and-quarantine-requirements-passengers
Lettland: www.spkc.gov.lv/lv/tavai-veselibai/aktualitate-par-jauno-koronavi/valstu-saslimstibas-raditaji-a/ 
Litauen: www.koronastop.lrv.lt/en/news/lithuanias-revised-list-of-coronavirus-safe-countries
Für die Rückreise nach Deutschland gibt es zu Ihrem Reisezeitpunkt keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

5.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Nein. Allgemeine Ausgangsperren wurden aufgehoben. Geltende Bewegungsbeschränkungen wurden zunehmend abgebaut.

6.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

In Estland, Lettland und Litauen gelten Abstandsregeln (meist 2 m) und Maskenempfehlungen. Eine Maskenpflicht besteht in Lettland im ÖPNV. Häufiges Händewaschen wird weiterhin dringend empfohlen. Vor dem Betreten einiger öffentlicher Gebäude besteht eine Empfehlung zur Handdesinfektion.

7.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko: 
•    Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

8.    Gibt es eine Maskenpflicht im Land?

Grundsätzlich gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften. In Lettland besteht Maskenpflicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung wird jedoch in geschlossenen Räumen empfohlen oder wenn Abstände nicht eingehalten werden können. 

9.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

10.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

11.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

12.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
In Kroatien gibt es Hygiene- und Gesundheitsregeln, die eine sichere Wiedereröffnung der Unterkünfte und den sicheren Betrieb gewährleisten. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

13.    Ist ein Strandbesuch möglich?

Ja, ein Strandbesuch trägt zur Erholung bei und ist selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat.

14.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

15.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Weitere Informationen gibt es für die einzelnen Länder beim Auswärtigen Amt unter:
www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/estland-node/estlandsicherheit/200754
www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/lettland-node/lettlandsicherheit/200674#content_0
www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/litauen-node/litauensicherheit/200620#content_0
Weitere Infos finden Sie auf der Homepage der Deutsch-Baltischen Handelskammer in Estland, Lettland, Litauen unter: www.ahk-balt.org/infothek/informationen-aus-lettland
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung. Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020

Deutschland: Corona-Virus Länder-Information


1.    Was muss ich rechtzeitig vor meiner Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

2.    Quarantänebestimmungen

Für Reisen innerhalb Deutschlands gibt es zu Ihrem Reisezeitpunkt keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.Bitte beachten Sie, dass es unterschiedliche Regelungen der einzelnen Bundesländer (www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198) geben kann, bspw. bezüglich der Einreise aus einem anderen Bundesland mit sogenannten Corona-Hotspots.

3.    Muss ich mich im Urlaub anders verhalten als an meinem Wohnort?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus 
Über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens entscheiden die Bundesländer in eigener Verantwortung. Sie berücksichtigen dabei auch die regionale Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen. Es kann zu Unterschieden z.B. bei Abstands- und Hygieneregeln kommen. Reisende sollten sich deshalb vorab bei den Behörden der entsprechenden Bundesländer, die bereist werden, informieren. Eine Liste der zuständigen Landesbehörden finden Sie hier: www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198

4.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden generellen Empfehlungen das Infektionsrisiko: 

  • Wann immer möglich: Abstand halten
  • Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
  • Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
  • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
  • Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
  • Ggfs. Desinfektion der Hände
  • Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
  • Nies- und Hustenetikette einhalten

5.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Bundesländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Das Tragen von Schutzmasken (Mund-Nase-Abdeckung) für Kunden in Geschäften, im ÖPNV, in Taxis sowie in Krankenhäusern oder Arztpraxen ist in der Regel verpflichtend und wird in geschlossenen Räumen oder wann immer Abstände nicht eingehalten werden können empfohlen.

6.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

7.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist vor Ort gegen Gebühr möglich. 

8.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

9.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

10.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt.  Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

11.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

12.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Urlaub in Deutschland über die Regeln der jeweiligen Bundesländer unter www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/corona-bundeslaender-1745198. Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung. Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020
 

Frankreich: Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

2.    Quarantänebestimmungen

Zu Ihrem gebuchten Termin gibt es für die Einreise von Deutschland nach Frankreich und zurück nach Deutschland keine Quarantänebestimmungen. 
Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
veröffentlicht.

3.    Muss ich mich vor Ort anders verhalten als in Deutschland?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

4.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko:
 
•    Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

5.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften, die unbedingt eingehalten werden müssen. Das Tragen von Schutzmasken (Mund-Nase-Abdeckung) für Reisende über 11 Jahren im Öffentlichen Personennah- und fernverkehr, in Taxis sowie in Krankenhäusern, Arztpraxen u.ä. ist in der Regel verpflichtend und wird in geschlossenen Räumen oder wann immer Abstände nicht eingehalten werden können empfohlen. In gastronomischen Einrichtungen, Museen usw. gelten Abstandsregeln. In einigen Städten oder hoch frequentierten Orten kann eine lokal angeordnete Gesichtsmaskenpflicht gelten.
In den Gemeinschaftsbereichen der Unterkünfte besteht eine Maskenpflicht.

6.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

7.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist in der Regel vor Ort gegen Gebühr möglich. 

8.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

9.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

10.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
Die Unterkünfte halten sich an den strengen Hygiene-Maßnahmen der französischen Regierung (Desinfektion der Schlafräume und der Gemeinschaftsbereiche, Mundschutz etc.).
Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

11.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

12.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren (www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/frankreichsicherheit/209524) und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020
 

Griechenland: Corona-Virus Länder-Information


1.    Gibt es eine Reisewarnung für Griechenland für meinen Reisetermin?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird.

2.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Griechenland?

Griechenland ist von der Corona-Pandemie weitgehend verschont geblieben. Zum Vergleich: Bis zum 24.06.2020 gab es in Deutschland ca. 191.000 bestätigte Corona-Infizierte, in Griechenland zum gleichen Zeitpunkt ca. 3.300 (Quelle: https://www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea). 

3.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

4.    WICHTIG: Online-Formular mind. 48 Stunden vor Anreise ausfüllen!

Die griechische Regierung hat ein Formular für die Einreise nach Griechenland entwickelt. Das Passenger Locator Form (PLF) muss mindestens 48 Stunden vor der Einreise in das Land ausgefüllt werden. Verlangt werden Angaben zu Ihrem Abreiseort und zur Dauer früherer Aufenthalte in anderen Ländern sowie die Adresse Ihres Aufenthalts in Griechenland, die Sie dem Bild hier entnehmen können.  Erwachsene füllen das Formular einzeln aus. Minderjährige Mitreisende geben Sie bitte als Begleitpersonen (family members) an. Der Antragsteller bekommt von der Behörde per E-Mail oder auf sein Smartphone einen Barcode zugesandt, den er bei der Einreise vorweisen muss. Bitte füllen Sie das Formular rechtzeitig aus!
Zum Formular: travel.gov.gr

4.    Wie läuft die Einreise am Flughafen oder Hafen? 

Es können stichprobenartig COVID19-Tests durchgeführt werden. Sollten Sie am Flughafen oder Hafen getestet werden, können Sie Ihre Weiterreise in Ihr Urlaubsziel wie geplant fortsetzen und bekommen das Testergebnis per Telefon innerhalb von 36 Stunden. Die von der griechischen Regierung zunächst angedachte Vorschrift der Selbst-Isolation in diesen Stunden wurde nicht umgesetzt. Natürlich ist es schöner, wenn ein Urlaub ohne diese Maßnahme beginnt, stichprobenartige Corona-Tests machen aber im Sinne des Gesundheitsschutzes sicher Sinn und die Wahrscheinlichkeit, dass ausgerechnet Sie ausgewählt werden, ist sehr gering.

5.    Quarantänebestimmungen

Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Griechenland und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht

6.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Nein. Die allgemeine Ausgangsperre wurde aufgehoben. Geltende Bewegungsbeschränkungen wurden zunehmend abgebaut.

7.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

8.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko: 
•    Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

9.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften. Das verpflichtende Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung speziell für Griechenland gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und Fähren, in Kliniken, Krankenhäusern und Diagnosezentren. Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung wird in geschlossenen Räumen empfohlen oder wenn Abstände nicht eingehalten werden können.

10.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise, in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

11.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist vor Ort gegen Gebühr möglich. 

12.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

13.    Ist ein Strandbesuch möglich?

Ja, ein Strandbesuch trägt zur Erholung bei und ist selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten viel Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat.

14.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

15.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
Das griechische Tourismusministerium hat Hygiene- und Gesundheitsregeln veröffentlicht, die eine sichere Wiedereröffnung der Unterkünfte und den sicheren Betrieb gewährleisten. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

16.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

17.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  Die deutsche Vertretung in Griechenland gibt ständig aktualisierte Hinweise unter
https://griechenland.diplo.de/gr-de/willkommen/corona/2311302 
Weitere Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/griechenland-node/griechenlandsicherheit/211534
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.


Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 03.07.2020
 

Italien: Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

2.    Gibt es für meine Reise eine allg. Reisewarnung für Italien?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird. 

3.    Quarantänebestimmungen

Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Italien und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

4.    Wie läuft die Einreise am Flughafen oder Hafen? 

Für Italien gilt: An Flughäfen und Häfen, aber auch bei der Einreise im Überlandverkehr werden ggfs. Gesundheitskontrollen mit Temperaturmessungen durchgeführt. Flughäfen, Häfen und Bahnhöfe sind in Betrieb. Bitte beachten Sie, dass es derzeit noch Einschränkungen im internationalen Flug-, Zug-, Bus-, Fährverkehr gibt. 
Die einzelnen Regionen und Kommunen in Italien können in Abhängigkeit des Infektionsgeschehens individuelle Regeln für die Einreise in ihr Gebiet erlassen. Reisende sollten sich daher in den Zielregionen nach abweichenden Regelungen erkundigen, insbesondere zu ggf. erforderlichen Registrierungen vor der Einreise (z.B. Sardinien) unter www.regioni.it.

5.    Muss ich mich vor Ort anders verhalten als in Deutschland?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

In Italien werden ggfs. Temperaturmessungen (meist mit Stirn-Scannern) vor dem Betreten von öffentlichen Einrichtungen (z.B. Behörden, Museen, Geschäften, usw.) durchgeführt. Für den Zutritt zu vielen Einrichtungen ist Händedesinfektion mit dem dort zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel Pflicht.
Mancherorts sind Einweghandschuhe beim Betreten von Geschäften Pflicht.

6.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko:
 Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

7.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften, die unbedingt eingehalten werden müssen. Das Tragen von Schutzmasken (Mund-Nase-Abdeckung) für Kunden in Geschäften, dem ÖPNV, in Taxis sowie in Krankenhäusern, Arztpraxen u.ä. ist in der Regel verpflichtend und wird in geschlossenen Räumen und wann immer Abstände nicht eingehalten werden können empfohlen.

8.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

9.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist in der Regel vor Ort gegen Gebühr möglich. 

10.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

11.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

12.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
In Italien gibt es Hygiene- und Gesundheitsregeln, die eine sichere Wiedereröffnung der Unterkünfte und den sicheren Betrieb gewährleisten. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

13.    Ist ein Strandbesuch möglich?

Ja, ein Strandbesuch trägt zur Erholung bei und ist selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten viel Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat.

14.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

15.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/italiensicherheit/211322.
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020
 

Kroatien: Corona-Virus Länder-Information


1.    Gibt es für meine Reise eine Reisewarnung für Kroatien?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird.

2.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Kroatien?

Das COVID-19-Infektionsaufkommen in Kroatien ist derzeit niedrig. Zum Vergleich: Bis zum 24.06.2020 gab es in Deutschland ca. 191.000 bestätigte Corona-Infizierte, in Kroatien zum gleichen Zeitpunkt ca. 2300 (Quelle: www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea)

3.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

4.    Gibt es Besonderheiten bei der Einreise? 

Bei der Einreise werden aus aktuellem Anlass die Kontaktdaten der Reisenden für die Dauer ihres Aufenthalts in Kroatien registriert. Zur Vermeidung langer Wartezeiten bei einem Grenzübertritt empfiehlt das kroatische Innenministerium, die Kontakt- und Aufenthaltsdaten vorab online unter www.entercroatia.mup.hr/ zu hinterlegen.

5.    Quarantänebestimmungen

Staatsangehörige eines EU-Mitgliedstaats unterliegen keinen Quarantänebestimmungen (www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kroatien-node/kroatiensicherheit/210072#content_4). Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Kroatien und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

6.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Nein. Allgemeine Ausgangsperren wurden aufgehoben. Geltende Bewegungsbeschränkungen wurden zunehmend abgebaut.

7.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

8.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko: 
•    Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

9.    Gibt es eine Maskenpflicht im Land?

Grundsätzlich gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften. In Kroatien besteht keine Mundschutz-Pflicht. Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung wird jedoch in geschlossenen Räumen empfohlen oder wenn Abstände nicht eingehalten werden können. 

10.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

11.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

12.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

13.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
In Kroatien gibt es Hygiene- und Gesundheitsregeln, die eine sichere Wiedereröffnung der Unterkünfte und den sicheren Betrieb gewährleisten. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

14.    Ist ein Strandbesuch möglich?

Ja, ein Strandbesuch trägt zur Erholung bei und ist selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten viel Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat.

15.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

16.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Weitere Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kroatien-node/kroatien/210076
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.


Stand 24.06.2020
 

Österreich: Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Was muss ich rechtzeitig vor meiner Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

2.    Einreise und Quarantänebestimmungen

Seit dem 15. Juni wird an den deutschen Binnengrenzen zu Österreich, Frankreich, der Schweiz und Dänemark nicht mehr kontrolliert. Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Österreich und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

3.    Muss ich mich vor Ort anders verhalten als in Deutschland?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten: www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus 

Ggfs. gibt es in manchen Bereichen des öffentlichen Lebens weitreichendere Lockerungen als in Deutschland.

4.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden generellen Empfehlungen das Infektionsrisiko:
•    Wann immer möglich: Abstand halten
•    Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
•    Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
•    Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
•    Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
•    Ggfs. Desinfektion der Hände
•    Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
•    Nies- und Hustenetikette einhalten

5.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Ab 15.06. muss in Österreich der Mund-Nase-Schutz (Maske, Tuch, Schal) noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich (etwa in Apotheken) und bei Dienstleistungen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann (z.B. Friseur), getragen werden.
Wo immer sonst der Mindestabstand von 1 m nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen eines Schutzes empfohlen.

6.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

7.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist vor Ort gegen Gebühr möglich. 

8.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben in Österreich normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub stark beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

9.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

10.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

11.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

12.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Urlaub in Österreich über die Regeln des Landes unter www.oesterreich.gv.at/public
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung. Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

 

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020

Portugal: Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Portugal?

Zu unterscheiden ist zwischen dem Festland und Madeira und den Azoren, siehe Kapital „Besonderheiten in den Autonomen Regionen Madeira und Azoren“ unter www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/portugal-node/portugalsicherheit/210900.
Die folgenden Informationen beziehen sich auf das Festland. Portugal war von COVID-19 weniger stark betroffen. Aktuelle Zahlen sehen Sie auf der Seite des European Centre for Disease Prevention and Control (www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea).

2.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

3.    Gibt es für meine Reise eine allg. Reisewarnung für Portugal?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird. 

4.    Welche Besonderheiten sind bei der Einreise nach Portugal zu beachten?

Derzeit gibt es keine bekannten Einreisebeschränkungen für deutsche Staatsbürger, die auf dem Luftweg aus Deutschland auf dem portugiesischen Festland einreisen (Ausnahmen für Madeira und die Azoren). Reisende müssen unter Umständen bei der Einreise persönliche Angaben zum Zielort und Reisegrund machen. Bitte beachten Sie, dass es beim Grenzübertritt zw. Spanien und Portugal derzeit noch Einschränkungen gibt.

5.    Quarantänebestimmungen

Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Portugal und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantäneverpflichtung. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

6.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus 

7.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Das öffentliche Leben in Portugal wurde in nahezu allen Bereichen wieder aufgenommen, wenn auch teilweise mit entsprechenden Kapazitäts- oder zeitlichen Beschränkungen. Restaurants sind geöffnet, Bars oder Diskotheken bleiben bis auf weiteres geschlossen. Öffentliche Verkehrsmittel fahren regelmäßig. Zunehmend normalisiert sich das Leben unter Einhaltung erforderlicher Abstands- und Hygieneregeln.

8.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko:

  • Wann immer möglich: Abstand halten
  • Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
  • Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
  • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
  • Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
  • Ggfs. Desinfektion der Hände
  • Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
  • Nies- und Hustenetikette einhalten 

9.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften, die unbedingt eingehalten werden müssen.
Für Portugal gilt derzeit: Wer im öffentlichen Raum unterwegs ist, muss grundsätzlich einen Mindestabstand von zwei Meter zu allen Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einhalten. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und in den öffentlichen Verkehrsmitteln ist Pflicht. Bei Verstoß kann eine Geldstrafe bis zu 350 Euro verhängt werden.

10.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

11.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist vor Ort gegen Gebühr möglich. 

12.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

13.    Findet das Programm vor Ort wie geplant statt? 

Ja. Das in den Leistungen Ihrer Reise ausgeschriebene Programm für Erwachsene und Kinder findet statt. Unsere Unterkünfte sind klein und überschaubar und die Anzahl der Gäste nicht vergleichbar mit großen Unterkünften. Auflagen des Urlaubslandes für Unterkünfte und die Gastronomie halten wir selbstverständlich ein. Dabei geht es im Wesentlichen um Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen, die wir bei der Gestaltung Ihres Aufenthalts und des Programms vor Ort berücksichtigen. 

14.    Kann ich im Meer baden?

Ja, das Baden trägt zur Erholung bei, ist unbedenklich und selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten ausreichend Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat. 
Ggfs. ist ein Ampelsystem und eine Echtzeit-Onlineplattform mit Auskunft über Belegung vorhanden, um bei der Einhaltung der Hygieneregeln zu helfen.

15.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

16.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

17.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

18.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln auf der Seite des Auswärtigen Amts unter www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/portugal-node/portugalsicherheit/210900
Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Weitere Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Hotlines für Bürger bieten unter anderem das Bundesministerium für Gesundheit, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.


Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020 
 

Slowenien: Corona-Virus Länder-Information


1.    Gibt es für meine Reise eine Reisewarnung für Slowenien?

Nein. Die Bundesregierung hat am 3. Juni 2020 entschieden, dass die Reisewarnung für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, für Schengen-assoziierte Staaten und für das Vereinigte Königreich ab dem 15. Juni aufgehoben wird.

2.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Slowenien?

Slowenien ist von COVID-19 wenig betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea)

3.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

4.    Gibt es Besonderheiten bei der Einreise? 

Deutsche Staatsangehörige, die ihren Wohnsitz in einem EU-Mitgliedstaat oder Schengen-assoziierten Staat haben, können nach Slowenien einreisen, solange es sich bei dem Wohnsitzstaat um Slowenien handelt oder ihr Wohnsitzstaat in der Länderliste der vom National Institute of Public Health (www.nijz.si/en/list-countries-crossing-national-borders-without-restrictions) als epidemiologisch sicher eingestuften Staaten geführt wird, darunter Deutschland. 
Bitte beachten Sie (www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/slowenien-node/sloweniensicherheit/210644#content_1): Der Grenzübertritt auf dem Landweg (Straße) von Österreich nach Slowenien und von Slowenien nach Österreich ist für deutsche Staatsangehörige gemäß der Webseite der slowenischen Polizei nur über die Grenzübergangsstellen Karawankentunnel, Loibltunnel und Spielfeld (Autobahn) möglich. Bahnreisende können nur den Grenzübergang Spielfeld (Eisenbahn) nutzen.

5.    Quarantänebestimmungen

Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Slowenien und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantänebestimmungen. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.
Eine Quarantänepflicht in Slowenien besteht nicht, es sei denn, Reisende haben sich unmittelbar vor Einreise nach Slowenien länger als 14 Tage außerhalb der EU- oder der Schengenstaaten aufgehalten.

6.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Nein. 

7.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

8.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko: 

  • Wann immer möglich: Abstand halten
  • Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
  • Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
  • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
  • Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
  • Ggfs. Desinfektion der Hände
  • Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
  • Nies- und Hustenetikette einhalten

9.    Gibt es eine Maskenpflicht im Land?

Grundsätzlich gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften. In Slowenien besteht keine grundsätzliche Mundschutz-Pflicht. Das Tragen einer Mund-Nase-Abdeckung wird aber empfohlen. Die Pflicht zum Tragen einer Maske besteht nur in geschlossenen Räumen des öffentlichen Bereichs, wenn der erforderliche Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann und im Öffentlichen Personenverkehr.

10.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

11.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub stark beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

12.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

13.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. 
In Kroatien gibt es Hygiene- und Gesundheitsregeln, die eine sichere Wiedereröffnung der Unterkünfte und den sicheren Betrieb gewährleisten. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

14.    Ist ein Strandbesuch möglich?

Ja, ein Strandbesuch trägt zur Erholung bei und ist selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten viel Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat.

15.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

16.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln. Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Weitere Informationen gibt es beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/slowenien-node/sloweniensicherheit/210644#content_6
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar.
Hotlines für Bürger bieten unter anderem das BMG, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.
Die slowenischen Behörden bitten deutsche Staatsangehörige, die sich als Touristen in Slowenien aufhalten, sich bei Infektionsverdacht an die zentrale Notrufnummer 112 und mit allgemeinen Fragen jenseits eines Infektionsverdachts an die von 9:00 bis 17:00 Uhr besetzte Hotline unter der Telefonnummer +386 31 646 617 zu wenden. Es kann in englischer Sprache kommuniziert werden.


Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 24.06.2020 
 

Spanien: Corona-Virus Länder-Information

 

1.    Wie ist die aktuelle Corona-Lage in Spanien?

In Spanien ist die Zahl der Neuinfektionen inzwischen stark gesunken. Aktuelle Zahlen sehen Sie auf der Seite des European Centre for Disease Prevention and Control (www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea)

2.    Was muss ich rechtzeitig vor der Abreise beachten?

Bitte achten Sie in den Tagen vor Ihrem Urlaub bewusst auf Ihren eigenen Gesundheitszustand, gegebenenfalls auch auf den Ihres Kindes oder Ihrer Kinder. Haben Sie Anzeichen, die auf eine eventuelle Ansteckung mit COVID19 hinweisen können, so suchen Sie vor Ihrer Anreise unbedingt einen Arzt auf, um sich ggfs. testen zu lassen. Es ist unser aller Verantwortung bei Wahrnehmung von Anzeichen einer möglichen Erkrankung mit COVID19 einen Arzt zu konsultieren.

3.    WICHTIG: Online-Formular vor Anreise ausfüllen!

Wenn Sie mit dem Flugzeug oder dem Schiff nach Spanien einreisen wollen, ist es erforderlich, über die Seite https://www.spth.gob.es einen QR-Code für jeden Einreisenden anzufordern, den man bei der Ankunft an der Gesundheitskontrolle zur Vorlage benötigt. Ist der Fluggast minderjährig oder unterhaltsberechtigt/behindert, kann sein Vormund das Formular ausfüllen und ist für die Richtigkeit der übermittelten Informationen verantwortlich.
Bis zum 31. Juli 2020 ist es noch möglich, bei der Einreise ein Formular in Papierform auszufüllen.
Bitte füllen Sie das Formular rechtzeitig aus!
Wie es geht, erfährt man in folgendem Video (englisch): https://youtu.be/FZdZyrQoshk

4.    Gibt es für meine Reise eine allg. Reisewarnung für Spanien?

Nein. Die Einreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten nach Spanien mit Ausnahme von Portugal ist wieder möglich. Mit Datum 21. Juni 2020 sind in ganz Spanien die Einschränkungen der Bewegungsfreiheit sowie die Quarantäneverpflichtung bei Einreise aus dem Ausland entfallen. 

5.    Quarantänebestimmungen

Für den Zeitpunkt Ihrer gebuchten Reise von Deutschland nach Spanien und zurück nach Deutschland gibt es keine Quarantäneverpflichtung. Nach der Muster-Verordnung des Bundes besteht eine 14-tägige Quarantänepflicht nur noch für Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen. Entsprechende Einstufungen werden durch das Robert Koch-Institut unter www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html veröffentlicht.

6.    Muss ich mich vor Ort anders als in Deutschland verhalten?

Nein. Spätestens seit März 2020 sollten alle erwachsenen Menschen über die Gefahren und über die Vermeidung einer Ansteckung mit COVID19 Bescheid wissen. Wir raten diesbezüglich, sich an die umfassenden Verhaltensregeln und -empfehlungen zum Schutz vor COVID-19, die von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bereitgestellt werden, zu halten:
www.infektionsschutz.de/coronavirus/verhaltensregeln.html
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus

7.    Gibt es Ausgangsbeschränkungen?

Seit dem 11. Mai werden in den Autonomen Gemeinschaften bzw. Provinzen gemäß des Vier-Phasen-Plans der spanischen Regierung zur schrittweisen Lockerung des COVID-19-Lockdowns sukzessive einzelne Beschränkungen aufgehoben. Bis zum Saisonstart ist das normale Leben unter Einhaltung erforderlicher Abstands- und Hygieneregeln möglich.

8.    Was empfehlen Sie mir, um ein Infektionsrisiko zu minimieren?

Als Reiseveranstalter machen wir uns immer schon viele Gedanken über Hygieneverhalten und minimieren mit folgenden Empfehlungen das Infektionsrisiko: 

  • Wann immer möglich: Abstand halten
  • Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung („Maske“) in Bereichen des öffentlichen Lebens oder wenn gefordert
  • Regelmäßiges Waschen/Wechseln der Masken
  • Mitnahme von Desinfektionsmitteln (z.B. Tücher/Spray/Gel)
  • Häufigeres und gründliches Händewaschen mit Seife
  • Ggfs. Desinfektion der Hände
  • Händeschütteln und freundschaftliche Umarmungen vermeiden
  • Nies- und Hustenetikette einhalten 

9.    Gibt es eine Maskenpflicht?

Es gelten in fast allen Ländern, die wir bereisen, weitreichende Verhaltens- und Abstandsregeln und Hygienevorschriften, die unbedingt eingehalten werden müssen.
Für Spanien gilt derzeit eine allgemeine Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume, an denen ein 1,5 m-Abstand nicht eingehalten werden kann. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt eine generelle Maskenpflicht. Unter 6-Jährige und Personen, bei denen aus gesundheitlichen Gründen die Maskenpflicht kontraindiziert ist, sind von der Pflicht ausgenommen. 

10.    Muss ich eine eigene Mund-Nase-Bedeckung („Community Maske“) mitbringen?

Ja, bitte bringen Sie Ihre eigenen Masken mit. Vermutlich werden Sie bereits bei der Anreise in öffentlichen Bereichen oder wann immer Sie es möchten Ihre Maske tragen. 
Sollten Sie vor Ort eine Maske benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihre Gästebetreuung.

11.    Kann ich meine Community-Maske vor Ort waschen?

Ja, das Waschen von Wäsche ist vor Ort gegen Gebühr möglich. 

12.    Sieht mein Urlaub nun ganz anders aus als geplant?

Nein. Das öffentliche Leben normalisiert sich zunehmend. Es gibt keine Auflagen, die einen Urlaub massiv beeinträchtigen. Unsere Partner vor Ort sind, wie in jedem Jahr, sehr gut und gewissenhaft auf Sie vorbereitet und freuen sich auf Sie! Wenn es aufgrund neuer Corona-Bestimmungen wesentliche Änderungen vor Ort gibt, dann haben wir Sie bereits informiert. Vor Ort halten wir selbstverständlich die notwendigen Hygienevorschriften und Abstandsregeln ein. 

13.    Findet das Programm vor Ort wie geplant statt? 

Ja. Das in den Leistungen Ihrer Reise ausgeschriebene Programm für Erwachsene und Kinder findet statt. Unsere Unterkünfte sind klein und überschaubar und die Anzahl der Gäste nicht vergleichbar mit großen Unterkünften. Auflagen des Urlaubslandes für Unterkünfte und die Gastronomie halten wir selbstverständlich ein. Dabei geht es im Wesentlichen um Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen, die wir bei der Gestaltung Ihres Aufenthalts und des Programms vor Ort berücksichtigen. 

14.    Kann ich im Meer baden?

Ja, das Baden trägt zur Erholung bei, ist unbedenklich und selbstverständlich möglich. Es gehört zum ReNatour-Konzept, dass es genügend Freiräume für alle gibt. Die Strände bieten ausreichend Platz, um Abstände zu halten. Ihr Ansprechpartner vor Ort hat immer auch besondere Tipps für Sie parat. 

15.    Gibt es Veränderungen bei den Mahlzeiten?

Durch notwendig gewordene Abstandsregeln und Hygienevorschriften kann es je nach Urlaubsziel zu Änderungen kommen z.B. bei den Essenszeiten oder auf welche Art und Weise Mahlzeiten angeboten werden. Auf die gewohnte Qualität und Auswahl können Sie sich verlassen!

16.    Zimmerreinigung

Alle Zimmer werden vor der Ankunft neuer Gäste gemäß den gesetzlichen Vorgaben gelüftet und gereinigt. Das Reinigungs-Personal wird speziell zur COVID19-Situation geschult.

17.    Thema Ansteckung

Grundsätzlich gilt, dass Ansteckung möglich ist, wenn Menschen sich treffen.
Der Statistik zufolge sind Menschen in Mitteleuropa einer Vielfalt an Viren unzähliger Virenträger ausgesetzt: bei der Arbeit, im Supermarkt, durch den Besuch von Verwandten und Freunden oder das Zusammentreffen auf belebten Straßen. Im Urlaub vor Ort mit ReNatour reduziert sich in der Regel diese Gruppe der potenziellen Virenträger. Unser Konzept sieht Erholung abseits der Massen und mit viel Freiraum für den Einzelnen in der Natur vor. Das Einhalten von Abstands- und Hygieneregeln nehmen wir sehr ernst.

18.    Weitere Informationen

Nationale Verhaltensempfehlungen oder -vorschriften unterliegen Änderungen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über die jeweiligen Regeln auf der Seite des Auswärtigen Amts unter www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/spaniensicherheit/210534#content_0 Diese sind ab Einreise bis Ausreise zu befolgen. Es ist Ihre Pflicht, sich bezüglich der nationalen Regeln im Zielland selbst zu informieren und diese Regeln gewissenhaft einzuhalten.  
Informationen für Bürger, darunter Hygienetipps und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ), stellt die BZgA unter www.infektionsschutz.de zur Verfügung.
Weitere Informationen über das Coronavirus für die Fachöffentlichkeit sind unter www.rki.de/covid-19 abrufbar. Hotlines für Bürger bieten unter anderem das Bundesministerium für Gesundheit, die Unabhängige Patientenberatung Deutschland, einige Bundesländer und Krankenkassen an.

Sowohl technische Maßnahmen als auch statistische Überlegungen schützen nicht zu hundert Prozent.
Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Angaben ohne Gewähr sein müssen.

Stand 03.07.2020