10 Jahre bei ReNatour – Glückwunsch Simone Krug

21.12.2018
Simone Krug ist seit 10 Jahren bei ReNatour!
Simone Krug ist seit 10 Jahren bei ReNatour!

In diesem Monat begeht Simone Krug ein Jubiläum: Sie arbeitet seit zehn Jahren bei ReNatour. Viele Kunden kennen die zweifache Mutter von telefonischen Beratungen, denn zu ihren Hauptaufgaben zählt die Kundenbetreuung.

Simone,  wie bist du vor mehr als 10 Jahren auf ReNatour aufmerksam geworden?

Reiner Zufall. Während meines Studiums machte ich im Sommersemester ein Praktikum bei Gomera Trekking Tours, ein nachhaltiger Reiseanbieter in Nürnberg, den es leider nicht mehr gibt. Es machte mir viel Spaß und nach meinem Studium schaute ich mich in der Gegend nach einem Job um und stieß auf ReNatour. Tatsächlich gab es zu diesem Zeitpunkt eine Stelle zur Elternzeitvertretung. Die bekam ich und schon nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass ich die Aufgabe dauerhaft übernehmen kann.

Was sind deine Aufgaben, was machst du besonders gerne?

Wie schon erwähnt bin ich hauptsächlich in der Kundenbetreuung tätig. Etwa die Hälfte der Beratung läuft über das Telefon, die andere über Mailkontakt. Ich mag aber die telefonische Beratung lieber, da man mehr Beziehung zu einem Kunden aufbauen kann.

Wie hat sich in den Jahren die Arbeit verändert?

Ich habe das Gefühl, dass nachhaltiges Reisen mittlerweile in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist. Vor zehn Jahren war das eher eine Nische, besonders für Menschen, die bereit waren, mehr Geld für Reisen zu investieren.

Nachhaltig leben und reisen – was verbindest du damit?

Bevor ich zu ReNatour kam, stand für mich Nachhaltigkeit nicht bewusst im Vordergrund. Allerdings komme ich von den Pfadfindern und dort gibt es das Zitat: „Hinterlasse die Welt ein Stückchen besser, als du sie vorgefunden hast“. Das habe ich verinnerlicht und so habe ich immer gehandelt.  Heute verzichte ich noch mehr auf Plastik und gehe viel bewusster einkaufen.

Du bist selbst Mutter von zwei Kindern. Wie verbringst du deinen Familienurlaub?

Wir  mögen als Familie Ruhe und Natur. Im vergangenen Jahr waren wir in Dänemark. Bisher waren wir immer an unserem Urlaubsziel in einer Ferienwohnung, und haben darauf geachtet, dass andere Kinder vor Ort sind und es Spielplätze gibt. Im nächsten Jahr kommt mein Sohn in die Schule und er hat sich gewünscht, dass wir mal an einen „wärmeren Strand“ fahren. Wir werden dann entweder nach Korfu oder in die Türkei mit ReNatour reisen.

Und dein persönliches Lieblings-Reiseland?

Ich mag die nordischen Länder wie beispielsweise Skandinavien und England. Da begeistern mich die Natur, die Wälder, die Ruhe und die Weite. Südeuropa kann natürlich auch schön sein, dann aber bitte nur bei moderaten Temperaturen. 😉

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.