Welche griechische Insel hat Sandstrand?

Sandstrand Griechenland Insel

Griechenland gilt hierzulande als wahres Urlaubsparadies und als Geheimtipp für Familienurlaub mit Kindern. Vor allem wegen seiner vielfältigen Inseln und des türkisblauen Meeres. Doch was wäre der Ozean ohne den passenden Strand dazu? Wo es die schönsten Sandstrände auf den griechischen Inseln gibt und welche Strandareale im Griechenland-Urlaub besonders empfehlenswert sind, verrät dieser Überblick.

Die griechischen Inseln locken beinahe das ganze Jahr über mit traumhaften Temperaturen. Vor allem im Frühsommer reizt die Sonne mit ihrem Schimmern und macht müßige Tage so märchenhaft. Hier können Sie einen unvergesslichen Urlaub am Meer genießen!

Corona: Urlaub auf Korfu 2021
Urlaub auf Korfu in Zeiten von Corona

Die schönsten Strände Griechenlands

Kefalonia

Einer der schönsten und einzigartigsten Strände Griechenlands findet sich auf der Insel Kefalonia. Denn der Myrtos Beach hat nicht nur weißen Sand, Kieselsteine und Steilklippen zu bieten. Der Sandstein, die sachte Begrünung und das Meer vermischen sich hier zu einem echten Wunder der Natur.

Kreta

Eine nicht minder beeindruckende Postkartenkulisse hat Kreta zu bieten. Der Elafonissi Beach sieht weniger nach griechischen Olivenbäumen aus und erinnert mehr an die Karibik. Am Strand tummeln sich Urlauber unter Palmen und im Wasser schimmern die Korallen

Unsere Urlaustipps: Wie wäre es mit einem Yoga-Urlaub auf Kreta oder mit einem Familienurlaub mit Teenagern in der herrlichen Souda-Bucht?

An Kretas Westküste können sich Urlauber ihre Füße vom feinen Sandgemisch aus Muschel- und Korallensand massieren lassen und dann ganz einfach ins blaue Meer spazieren. Der Balos Beach ist längst kein Geheimtipp mehr und einer der beliebtesten Strände Kretas.

Korfu

Die Insel Korfu hat ebenfalls beeindruckende Strände zu bieten, doch einer davon sticht wegen seiner besonderen Lage aus der Menge besonders hervor: Der Strand von Palaiokastritsa

Das kleine Dorf mit dem langen Namen liegt im Nordwesten der Insel und gilt als einer der Strände, den Odysseus selbst einst besuchte. Heute finden sich dort ein Kloster und ein Museum, der Strand selbst liegt im Schoße einer Bucht und bietet einen besonders seichten Einstieg ins türkis schimmernde Wasser.

Es gibt so viele türkisfarbene Sandstrände auf Korfu, dass die Auswahl schwer fällt und man diese Traum-Insel mehrmals besuchen sollte.

Besondere Tipps: Reisen Sie zur Olivenernte nach Korfu oder verbringen Sie einen Familienurlaub am St. Barbara Strand bei Marathias.

Entspannung am Meer

Mykonos

Weniger ruhig geht es am Super Paradise Beach von Mykonos zu. Nicht nur, dass der Strand generell touristisch gut erschlossen ist, er ist auch ein Mekka für den Wassersport.

Die Boote, Wasserski und auch die Strandbars stören die Idylle des Wassers aber nicht, sondern ergänzen sie um willkommenen Trubel für alle, die etwas mehr als bloße Entspannung im Wasser wünschen.

Naxos, Milos, Paros

Wie Mykonos gehören die Inseln Naxos, Milos und Paros zu der Inselgruppe der Kykladen. Unsere Tipps für besonders schöne Strände:

  • Alyko Beach auf Naxos
  • Kolymbithres Beach auf Paros
  • Firopotamos Beach auf Milos

Wer Strände und das Baden liebt, sollten einmal die besondere Erfahrung einer Segelreise machen – Ankern in traumhaften Buchten inklusive. Wie wäre es mit einem Familien-Segeln in der Ägäis?

Santorini

Eine weitere, willkommene Abwechslung inmitten der fantastischen Inselstrände Griechenlands ist der Rote Strand auf Santorini. Auch diese Insel zählt zu den Kykladen.

Santorini bietet mit einem erloschenen Vulkankrater den richtigen Hintergrund für Abenteurer und einige schwarze Strände, welche du unbedingt besuchen solltest.

Doch wenn sich das türkisblaue Meer in der Bucht des Roten Strandes verliert und die Bedingungen zum Schnorcheln an dem kleinen, aber feinen Sandstreifen perfekt sind, fühlt sich der Sprung ins Wasser an wie der Sprung in eine andere Welt.

Zakynthos

Ein echtes Erlebnis finden Entdecker am Navagio Beach auf der Insel Zakynthos, die zu den Ionischen Inseln gehört. Navagio bedeutet ins Deutsche übersetzt Schiffswrack und das Wrack ist auch eine der Hauptattraktionen des Strandes.

Inmitten perlend weißen Sandes, im Schatten einer Steilklippe liegt ein Wrack mitten am Strand.

Die Klippe hält gleichzeitig die Gischt im Zaum und macht aus dem Strand eine halbe Bucht. Fotografen, Instagrammer und Erholungssuchende gleichermaßen sollten diesem Strand einen Besuch abstatten.

Die griechischen Inseln mit Sandstränden entdecken

Der Strandurlaub in Griechenland gehört zu den absoluten Klassikern und das aus gutem Grund.

Die Wiege der Demokratie hat viel zu bieten, eine reichhaltige Küche, eine jahrtausendealte Historie und ein Land, dessen Landschaft von der Geschichte geprägt ist wie kein anderes in Europa.

All dies hat eine ganz besondere Art der Schönheit entstehen lassen. Märchenhafte Sandstrände zwischen Klippen und blauer Brandung. Zum Entdecken, Erholen und Genießen.

Auf dem Land- und Wasserweg nach Korfu/Griechenland
Tolle Urlaube
in Griechenland

3 Antworten

  1. Seit wann liegt Kefalonia am Ozean? Also man ganz ehrlich: Grundkenntnisse in Geografie sollten schon vorhanden sein, wenn man so einen Artikel schreibt!

  2. Hallo, wir sind gestern aus Kefalonia zurück. Myrtos Beach ist zwar optisch ein Traumstrand aber wo da der Sand geblieben ist den Ihr erwähnt? Kleiner und großer Kiesel ist vorherrschend und man sollte unbedingt Badeschuhe dabei haben. Da fanden wir Petani Beach deutlich angenehmer und wer tatsächlich Sandstrand haben möchte kommt an Makris Gialos nicht vorbei. Grüße Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant für dich:

Yasemin, unsere Jugendbetreuerin auf Korfu, VillaKaliMeera

Eine Schauspielerin auf Korfu.

Ein Sommer am Meer. Yasemin wird ab Mai 2017  in der Villa KaliMeera auf Korfu das Jugendprogramm übernehmen. Die gelernte Schauspielerin hat bereits viel mit