Reiseziele in Kroatien: 6 Tipps für Regionen und Ausflüge in Kroatien

26.08.2019
Glasklares Meer und romantische Städtchen - Das ist Kroatien
Glasklares Meer und romantische Städtchen - Das ist Kroatien

Kroatien liegt im Trend! Und das ist nicht verwunderlich. Türkisblaues Wasser, versteckte Buchten, romantische Städtchen und sommerliche Temperaturen machen das kleine Land am Balkan zur perfekten Urlaubsdestination. Gerade Dubrovnik erlebt derzeit einen regelrechten „Hype“. Wo es noch etwas ruhiger zugeht bzw. welche Orte ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze in Kroatien sind, verrät unsere Mitarbeiterin Verena hier im Blog!

6 Lieblingsplätze & Geheimtipps in Kroatien

1. Romantische Altstadt von Rovinj – Flanieren und Genießen

Istrien, die kroatische Halbinsel im Nordwesten des Landes, ist Heimat vieler romantischer Dörfchen. Eines der malerischsten ist Rovinj. Schon von Weitem sieht man den hoch hinaufragenden Kirchturm auf der vorgelagerten Halbinsel, auf der sich die Altstadt befindet. Beinahe kreisrund ragt die Altstadt ins kroatische Meer. Ein Aufstieg zum Kirchberg ist vor allem in den Sommermonaten schweißtreibend, lohnt sich aber auf jeden Fall. Die Aussicht auf die glitzernde Adria ist einmalig! Zur Abkühlung bieten zahlreiche Cafés in den verwinkelten Gassen Erfrischungen an. Kleine Handwerksgeschäfte laden zum Bummeln und Restaurants zum Verweilen ein. Rings um Rovinj finden sich etliche (Kies-)Strände. Hier kann man mit Blick auf Rovinjs Altstadt ins kühle Nass der kroatischen Adria eintauchen.

Wohnen in Istrien: Typisch kroatisches Agriturismo

Rovinj am Abend-Hafen
Romatisches Städtchen Rovinj

2. Briuni Inseln – Paradiesische und geschützte Inselwelt

Von oben betrachtet sieht der Briuni Nationalpark fast aus wie ein großer Tintenklecks. Die wohl berühmteste Ansicht aus der Vogelperspektive ist aber eine der kleineren Nebeninseln: Sie ist wie ein Fisch geformt! Neben den besonderen Umrissen bieten die Briuni Inseln vor der Küste Istriens, der nördlichsten Halbinsel Kroatiens, vor allem aber paradiesische Natur. Mediterrane Pflanzen gedeihen wunderbar und eine Vielzahl von Tieren findet hier einen geschützten Lebensraum. Wie vielerorts in Kroatien ist auch hier das Wasser glasklar, sodass sich eine vielfältige Unterwasserwelt beobachten lässt. Briuni eignet sich gleichermaßen als Ausflugsziel oder zum Verweilen.

Traumhafte Inselwelt Kroatiens

3. Die Kornaten – Tauchen, Wandern und Segeln

Der Natioanlpark Kornati oder kurz „die Kornaten“ sind ein Archipel, das zu Dalmatien gehört und aus über 80 Inseln besteht. Obwohl die Inseln kärglich bewachsen sind, haben sie einen ganz eigenen rauen Charme. Es ist die Ruhe, welche die Inselgruppe so reizvoll macht! Beliebt sind die Kornaten vor allem bei Wassersportlern: Segelboote gleiten lautlos über das Wasser und unterhalb der Wasseroberfläche öffnet sich eine bunte Unterwasserwelt für Taucher und Schnorchler.

Familiensegeln durch die Inselwelt der Kornaten

Die Kornaten lassen sich am schönsten mit dem Segelboot erleben!

4. Insel Cres – Versteckte Buchten und autofreie Fischerorte

Nur eine kurze Fährüberfahrt von Istrien entfernt schlängelt sich die Insel Cres entlang der norddalmatischen Küste. Cres ist berühmt für seine Schafe, die hier fröhlich und frei vor sich hin grasen und auch mal unerwartet auf der Fahrbahn stehen. Besonders malerische Orte auf Cres sind die beiden fast nebeneinander liegenden Städtchen Lubenice und Valun. Während das romantische und verschlafene Dorf Lubenice fast wie ein Adlernest hoch über dem Meer thront, schmiegt sich das autofreie Valun an die adriatische Küste. Von Lubenice aus führt ein steiler Wanderweg hinunter zur Plava Grote, einer blauen Grotte. Am besten besucht man den dortigen Strand morgens, bevor die Ausflugsboote anlegen. Auch nach Valun kann gewandert werden. Ein Besuch lohnt sich vor allem in den Abendstunden, wenn die Fischtavernen den Fang des Tages servieren.

5. Krka Wasserfälle – Hier darf gebadet werden!

Der Nationalpark Plitviczer See, nordöstlich der Hafenstadt Zadar, ist seit vielen Jahren eines der beliebtesten Ausflugsziele. Über unzählige Wasserfälle stürzt das türkisblaue Wasser dort in terrassenförmige Becken. Das Baden ist hier verboten. Anders ist das im Nationalpark Krka Wasserfälle, weiter südlich im Land. Sieben große Wasserfälle stürzen sich auch hier beeindruckend in die Tiefe und bilden herrlich erfrischende Pools. Unterhalb des größten Wasserfalls, dem Skradinski buk kann man sich an einem heißen Sommertag abkühlen. Entdecken Sie den Nationalpark Krka alternativ auch per Boot! Derzeit variieren Bootsausflüge zwischen zwei und vier Stunden.

Geheimtipp-Unterkunft bei den Krka Wasserfällen

Badespaß bei den Krka Wasserfällen

6. Nationalpark Paklenica – Wandern, Klettern und eine Höhle

Der Nationalpark Paklenica ist ein Naturparadies für Kletterer. Steile Felsen, an denen Sportkletterer ihr Können beweisen, ragen zu beiden Seiten einer langen Schlucht auf. Wer lieber festen Boden unter den Füßen behält, findet im dalmatischen Nationalpark auch gut ausgebaute Wanderwege. Ein besonderes Highlight ist die unterirdische Höhle Manita pec, welche für Besucher geöffnet ist. Bei der Anfahrt von der Küste zum im Landesinneren gelegenen Nationalpark passiert man mehrere kleine Dörfer. Vielen lohnen einen Stopp oder bieten sich für ein typisch kroatisches Essen an.

Aktivurlaub in Kroatien – Kombinieren Sie die schönsten Reiseformen: Segeln und Wandern

Paradies für Wanderer: Der Nationalpark Paklenica in Landesinneren von Dalmatien

>>> All unsere Reisen nach Kroatien finden Sie hier!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.