Über dem Meer – die Villa KaliMeera

03.03.2016
Villa KaliMeera Korfu
Unsere Villa KaliMeera wird im Sommer eröffnet.

Es wird gebohrt, gehämmert, gegraben … in unserer neuen Villa Kalimeera, die Ihnen ab Sommer ein tolles Urlaubsdomizil sein wird. Seit Wochen sind unsere griechischen Handwerker auf dem Gelände beschäftigt.

Verantwortung für die Fertigstellung tragen die beiden Brüder Aias und Aris Varagoulis. Aias kennen viele bereits aus dem Honigtal, er ist unser Korfu-Verantwortlicher. Sein Bruder Aris ist Architekt, hat sein Studium in Deutschland absolviert und ist seit Dezember mit der Bauleitung der Villa Kalimeera beauftragt. „Der Winter war auf Korfu erstaunlich mild und bislang regenarm, wir kommen sehr gut voran“, bestätigt Aris den Fortschritt. Klempner und Elektriker seien bald fertig, sodass jetzt die Maler anrücken könnten.

Noch ist es Baustelle, deshalb gibt es keine Fotos ; ). Wir halten Sie weiter über die Fertigstellung der Villa KaliMeera auf dem Laufenden.

P.S. Eine nette Überraschung gab es kürzlich auf dem Nachbargrundstück. Da standen von heute auf morgen hübsche Pferde auf einer Koppel. Wir haben nachgeforscht. Die Besitzerin ist eine Deutsche, die auch Reitkurse anbietet, juchu!

> Lesen Sie mehr über die Villa KaliMeera und unser Sommerprogramm

Neuanfang auf Korfu

(16. 11.15) Im Honigtal, unserem Feriendomizil auf Korfu, hatten wir in den vergangenen Jahren erfreulicherweise mehr Anfragen als Plätze. Deshalb haben wir uns jetzt entschieden – trotz der schwierigen Situation in Griechenland – im Süden Korfus einen neuen Standort zu eröffnen. Wir sind seit vielen Jahren auf der Insel und haben verlässliche Partner und Freunde vor Ort, die uns beim Aufbau unseres neuen Hauses unterstützen.

Jetzt sind die Verträge gemacht, das Renovierungsteam ist vor Ort und worüber wir uns besonders freuen: wir haben ganz nette Gästebetreuer gefunden. Das Haus öffnet zum Sommer 2016 seine Tore. Und mit der Villa KaliMeera haben wir ein Domizil entdeckt, das uns von Anfang begeistert hat. Die Villa thront inmitten eines Olivengartens auf einem Hügel mit Blick auf das Meer. Sie liegt beim Dorf Marathias und bietet kilometerlange sanft abfallendende feine Sandstrände.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *