Balance finden: Die schönsten Yoga-Urlaube in Österreich

Frau übt Yoga

In unserer rasanten Welt, wo die einzige Konstante die Veränderung ist (und die Tatsache, dass es immer Kaffee gibt), kann es manchmal schwierig sein, einen Moment der Entspannung zu finden. Das ist etwa so, als würde man versuchen, eine Nadel im Heuhaufen zu finden – während man auf einem Einrad fährt. Keine leichte Aufgabe, oder? Daher habe ich mir gedacht, ich suche für dich diese Nadel im Heuhaufen und schreibe dir einen Blogartikel über Yoga-Urlaube in Österreich. Ein Land so entspannt, dass selbst die Berge 🏔 lieber sitzen bleiben.

In diesem Beitrag präsentiere ich, die (für mich) schönsten Yogareiseziele in Österreich. Alle handverlesen und mit dem Gütesiegel “Ich habe es mir so sehr verdient” versehen. Dabei war mir besonders wichtig, dass die Orte nachhaltig sind – also keine Sorge, du wirst auf keinen Fall auf Plastikmatten liegen.

Ob du nun nach Abgeschiedenheit in den Bergen suchst, oder nach einem Ort, an dem du in aller Ruhe mit den Zehen im See wackeln kannst, diese Plätze bieten dir eine bunte Mischung aus Erlebnissen rund um Yoga, Relaxen, gesundes Schlemmen und unverfälschter Natur. 🌳

Also, nehmt eure Yogamatten unter die Arme und packt die Badehose ein – wir brechen auf zu einem entspannten und nachhaltigen Yogaurlaub in Österreich!

Yoga in Leogang © rupertus.at

Yoga-Urlaub im Biohotel in Leogang im Salzburger Land


👜Ankommen und Gepäck abstellen! Nein, nicht die Koffer mit deiner Kleidung und den Büchern. Sondern die letzten Wochen und Monate, die auf deinen Schultern sitzen. In diesem Biohotel wird Loslassen zu deinem Mantra.
Hier bekommst du eine entspannte Zeit mit Yoga, Pools und Massagen. Die Yoga-Stunden am Montag, Mittwoch und Freitag sind eine perfekte Kombination aus Atemübungen, körperlicher Aktivität und Entspannung.

Der Yoga-Raum mit Blick auf die Berge und der Duft von Holz und ätherischen Ölen werden dabei dein eigenes, kleines Glück. Aber auch die vielen andern Entspannungsmöglichkeiten wie der beheizte Infinity-Pool und die Ruheräume sind wunderbar. 🌿

Nicht zu vergessen das fantastische Essen! Du wirst mit leckeren Gerichten verwöhnt, die extra für dich aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet werden.

Ein Yogaurlaub in diesem Biohotel ist sicherlich nicht günstig, aber absolut jeden Cent wert. Wenn du dir eine Auszeit mit viel Yoga, super Essen, vielen entspannenden Annehmlichkeiten und einer wunderschönen Umgebung gönnen möchtest, dann solltest du das auf jeden Fall hier tun. Ich würde hier gerne nochmals eine Auszeit nehmen.

Yoga-Urlaub in den Bergen bei Kitzbühel

Also, ich sage es mal so: Sollten Yoga, majestätische Berge und vegetarische Delikatessen eine harmonische Symbiose eingehen wollen, so wäre ihr perfekter Treffpunkt hier in Reith bei Kitzbühel in Tirol, Österreich.

Kaum angekommen, überfiel mich die unberührte Bergnatur mit ihrer frischen Luft: “Atme das mal ein!”, schien sie zu sagen. Die Morgenmeditation in diesem wunderbaren Seminarhaus war wie ein energetisierendes Frühstück für die Seele, nur ohne Kaffee und Toast. Aber, wer braucht das schon, wenn man den Tag mit spirituellen Lesungen und gemeinsamem Singen beginnen kann?

Am Tag konnte ich dann Workshops besuchen, mich mit den Yogalehrer*innen austauschen oder in den nahegelegenen Badeseen schwimmen gehen. Die bieten zwar keine Poolbar, dafür aber eine Landschaft, die jedem Postkartenmotiv Konkurrenz macht.


Die Yogastunde am Nachmittag brachte meinen Körper in Positionen, von denen ich nicht mal geträumt hätte. Und weißt du was? Es fühlte sich großartig an!

In der magischen Stunde, als der Himmel begann, seine Farbe von lebhaftem Blau zu weichem Orange zu ändern, hatte ich das Privileg, inmitten des atemberaubenden Bergpanoramas an einer reinigenden Pranayama-Stunde teilzunehmen. Die umwerfende Kulisse verlieh der Erfahrung eine ganz besondere Dimension, und ich konnte die Macht der Natur förmlich spüren, während ich meine Atemübungen durchführte.

Die natürlichen Rhythmen des Tages harmonierten mit meinen eigenen, und ich fühlte mich vollkommen im Einklang mit meiner Umgebung. Mein Geist beruhigte sich und ich spürte, wie alle Anspannung und Unruhe meinem Körper entwich, ersetzt durch ein Gefühl von Frieden und innerer Ruhe. Meine Gedanken waren klar, mein Herz war ruhig, und ich fühlte eine tiefe Verbindung mit meinem Körper – ein harmonisches Zusammenspiel von Geist, Körper und Seele.

Und danach? Abendessen! Der Duft des frisch zubereiteten Essens mischte sich mit der kühlen Bergluft und ich konnte kaum abwarten, mich diesem kulinarischen Vergnügen hinzugeben. Es war der perfekte Abschluss für einen Tag der Einkehr und Verbindung mit der Natur.


Wenn du dazu bereit bist, die Kraft deines inneren Wesens zu ergründen und auf dieser Entdeckungsreise zugleich Freude und Begeisterung zu erleben, dann ist dieser Yoga-Urlaub in Österreich genau das Richtige für dich.

Der Vierkanthof verfügt über einen eigenen Naturbadeteich


Yoga im Mühlviertel – Wo der herabschauende Hund auf österreichischen Dialekt trifft

Als leidenschaftliche Yogini und Liebhaberin der österreichischen Natur hatte ich das Privileg, viele Orte in diesem schönen Land zu besuchen. Aber das Mühlviertel in Oberösterreich hat mein Herz über alle Maßen erobert. „Oida, bin ich entspannt!“, das waren die ersten Worte, die mir durch den Kopf schossen, als ich hier ankam. Es war Liebe auf den ersten Blick – oder sollte ich sagen, auf die erste Tiefenentspannung?

Dieser idyllische Vierkanthof hat etwas Magisches an sich. Ich hatte schon fast das Gefühl, dass die hauseigenen Hasen hier im Lotussitz vor ihren Karotten sitzen und die Ponys in der Savasana-Pose auf der Weide liegen. Das ist der Ort, an dem das Wort “Entschleunigung” seine wahre Bedeutung findet.

Yoga inmitten zauberhafter Hügellandschaft

Hier habe ich zwei Mal am Tag Yoga praktiziert – und ich rede nicht nur von dem kleinen Nickerchen, das man macht, wenn man eigentlich Yoga machen sollte. Nein, echtes, intensives Yoga, bei dem jeder – vom absoluten Anfänger bis zum Fortgeschrittenen – seine innere Mitte finden kann. Und das alles mit einem traumhaften Blick auf die zauberhafte Hügellandschaft des Mühlviertels. Wer braucht schon ein Fitnessstudio, wenn man hier im Yogaurlaub seine Sonnengrüße machen kann?

Yoga-Urlaub
im Mühlviertel

Aber wer denkt, dass es hier ausschließlich um Yoga geht, der irrt! Hier wirst du kulinarisch so verwöhnt, dass du denkst, du bist in einem vegetarischen Paradies. Jeden Morgen wirst du von einem prächtigen Frühstücksbuffet begrüßt, das so bunt ist wie ein Regenbogen. Und das Mittag- und Abendessen? Einfach köstlich. Es gab so viele leckere und gesunde Speisen, eine unglaubliche Wohltat für Körper und Seele.

In meiner Freizeit erkundete ich die umliegenden Wälder – natürlich im Baum-Meditationsmodus. Die Vögel zwitscherten und die Eichhörnchen leisteten mir beim Meditieren Gesellschaft. Und wenn mir danach war, machte ich einen Sprung in den Naturbadeteich – das war besser als jeder Whirlpool!

Die Zimmer im Retreat Center sind wirklich schön! Gemütlich, ländlich und ohne Fernseher – was eine Erleichterung! Wer braucht im Yogaurlaub schon Netflix, wenn man stattdessen in Ruhe ein Buch lesen oder sich auf die nächste Yoga-Stunde vorbereiten kann?

Ich kann dieses Yoga-Paradies im Mühlviertel absolut empfehlen. Mein Favorit. Es ist ein Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann und wo man wieder zu sich selbst findet. Mein inneres Faultier hat hier jedenfalls sein neues Zuhause gefunden und ich kann es kaum erwarten, wieder dorthin zurückzukehren. Namasté, meine Freunde!

Yoga und Wandern für Frauen zwischen Kellerjoch und Gamsstein © grafenast.at

Yoga und Wandern für Frauen in Tirol – Hochgefühle auf 1330 Metern!

“Wo ist denn jetzt der Reset-Knopf für den Alltag?”, fragt man sich manchmal. Und zack, plötzlich stehst du vor ihm: Hoch über dem Inntal, ein Ort, der Entschleunigung verspricht. Da sitzt man auf 1330 Metern, atmet tief ein, lässt den Blick von den Karwendel- bis zu den Stubaier Alpen schweifen und fühlt sich wie in einer anderen Welt. “Entspannen leicht gemacht!” könnte das Motto hier lauten.

Jeden Tag erkundete ich die Region zwischen Kellerjoch und Gamsstein, schlenderte durch alte Fichtenwälder, hüpfte über weite Almflächen und tauchte ein in ein Meer von Almrosen. Und die Aussicht? Besser als jedes IMAX-Kino! Der Weg der Sinne führt dich durch die beeindruckende Bergwelt, den Klang des Wassers, und die Farben des Sommers. Natur pur! Und wer sagt, dass man Geschichte nur in Büchern findet, der war noch nie in der Silberstadt Schwaz!

Wunderschön war auch mein Zuhause auf Zeit. In diesem Bio-Hotel lebt man Nachhaltigkeit nicht nur auf dem Papier, sondern auch auf dem Teller. Die Küche des Hotels, seit über 25 Jahren mit der ‚grünen Haube‘ ausgezeichnet, serviert regionale Bioprodukte, die so lecker sind, dass sie selbst den hartnäckigsten Fleischfresser bekehren könnten. Und wer einmal auf Dinkelkissen und Lärchenholzböden geschlafen hat, der will nie wieder etwas anderes.

Bio Hotel Grafenast © grafenast.at

Wir starteten den Tag mit einer sanften Yogastunde, mal auf der sonnenbeschienenen Terrasse, mal drinnen. Nach den Wanderungen erwartete uns im Hotel ein köstlicher Mittagssnack und danach: süßes Nichtstun. Ob in der gemütlichen Bibliothek, auf der Panorama-Sonnenterrasse oder in der originellen Jurten-Sauna – Entspannung ist hier garantiert!

Kurzum: Mein Yoga- und Wanderurlaub in Tirol war wie eine Tasse heißer Kakao an einem kalten Wintertag: wohltuend, genussvoll und einfach unvergesslich. Wenn du also bereit bist, den Alltag mal so richtig auszuschalten und dabei noch was für Körper und Seele tun willst, dann ist dieser Österreich-Trip genau das Richtige für dich!


Fazit: Österreich ist ein Paradies für Yoga- und Wellness-Liebhaber🧡

Die Entscheidung, welcher Yogaurlaub in Österreich der beste für dich ist, hängt natürlich von deinen persönlichen Vorlieben ab. Ob es die tiefgreifende Entspannung im Biohotel in Leogang ist, die Einheit von Körper und Geist in den Bergen bei Kitzbühel, die österreichische Bodenständigkeit gepaart mit intensivem Yoga im Mühlviertel, oder die Kombination von Wandern und Yoga in Tirol – jede dieser Stationen bietet dir ein einzigartiges und unvergessliches Erlebnis. Die hier vorgestellten Orte sind nicht nur durch ihre natürliche Schönheit bemerkenswert, sondern auch durch ihren Ansatz zur Nachhaltigkeit, die hohe Qualität ihrer Angebote und ihre aufrichtige Hingabe zur Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden.

Obwohl jede dieser Erfahrungen einzigartig und wertvoll war, habe ich eine besondere Liebe für das Mühlviertel entwickelt. Dieser idyllische Ort hat es geschafft, mein Herz zu erobern und meine Seele zu berühren. Hier habe ich eine tiefe innere Ruhe gefunden und konnte vollkommen entspannen. Ich kann es kaum erwarten, wieder dorthin zurückzukehren.

Ich hoffe, dass auch du die Chance bekommst, diese wunderbaren Orte zu erleben und ihre einzigartigen Angebote zu genießen. Denn egal, ob du ein erfahrener Yogi oder Yogini bist, oder erst am Anfang deiner Yoga-Reise stehst – in Österreich findest du garantiert den perfekten Ort für deine nächste Yoga- und Wellness-Auszeit.

Namaste! 🌸

Elke von ReNatour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant für dich:

Grüße aus dem Honigtal!

Interview mit Lisa und Gabriel aus dem Honigtal Lisa, Gabriel und der kleine Serafin (2 Jahre) aus der Schweiz erweitern ab April das Team im