Aktuelle Informationen zum Coronavirus COVID19

Liebe ReNatour-KundInnen,

in all unseren Urlaubszielen stehen Sicherheit und Hygiene für unsere Gäste und Mitarbeiter an erster Stelle. Das war uns schon immer wichtig. Durch unser Konzept eines nachhaltigen Tourismus, das genügend Freiräume in der Natur für den Einzelnen und Abstand zu Massen bedeutet, ist uns das auch in der Vergangenheit sehr gut gelungen.

Danke für Ihr Vertrauen!

Auch in der Reisesaison 2020 konnten wir etliche Reisen durchführen.  Die damaligen Konditionen für Umbuchungen finden Sie auf dieser Seite.

Reisesaison 2020:

Die meisten unserer Reiseziele sind seit dem Ende der Reisewarnung des Auswärtigen Amts zum 15.06.2020 wieder erreichbar. Wir sind in ständigem Kontakt mit unseren Partnern in den Reisezielen und sind so über die jeweilige Situation vor Ort informiert. Wo es aktuell Reisewarnungen gibt, erfahren Sie in unserer Corona-Länder-Übersicht .

Urlaub trotz Corona: Was ist nun anders?

Wir alle haben in den vergangenen Monaten Verhaltensweisen verändert oder neu gelernt. Ein höheres Bewusstsein für das Umsetzen von Abstandsregeln und Hygienevorschriften ermöglicht es uns nun, wieder zu reisen und Urlaub zu machen. In den letzten Wochen haben wir mit Hochdruck daran gearbeitet, die durch die Corona-Krise geschaffenen neuen Bestimmungen bezüglich erweiterter Hygienevorschriften und Abstandsregeln in unseren Urlaubsdestinationen gewährleisten zu können. Unsere Gastgeber vor Ort passen Abläufe und Angebote so an, dass Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden können, etwa im Restaurantbereich oder an der Rezeption. Unsere eigenen Mitarbeiter und die der Partner vor Ort sind bezüglich der aktuellen Corona-Bestimmungen gründlich informiert und gewissenhaft geschult.

Vielleicht erfordern die Erfahrungen der letzten Zeit, dass wir vor Ort auch einmal etwas Flexibilität beweisen oder spontan improvisieren müssen. Ohne es besonders zu erwähnen, gehörte das im Übrigen auch schon in der Vergangenheit zu einem gelungenen Urlaub, wie es auch zu unserem Alltagsleben generell dazu gehört.

Wir sind dabei, in den einzelnen Reiseausschreibungen häufig gestellte Fragen in FAQ-Listen zusammenzustellen, um etwaige Unsicherheiten auszuräumen. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie noch etwas auf dem Herzen haben.

Kann ich meine Reise umbuchen?

Sie haben dennoch Bedenken und überlegen, später zu reisen? Für die von ReNatour veranstalteten Reisen sind Umbuchungen je nach Verfügbarkeit eines neuen Termins der selben Reise zu folgenden Konditionen möglich:

  • Umbuchung auf neuen Reisetermin in 2021:
    Stornierung der gebuchten Reise gemäß ReNatour-AGB und Neubuchung für 2021 zu Preisen von 2020, falls Preise 2021 noch nicht bekannt

Die Konditionen für von ReNatour vermittelte Reisen anderer Reiseveranstalter fragen Sie bitte bei uns an.

Corona-Virus COVID19: Was muss ich in welchen Ländern beachten?

Häufig gestellte Fragen zu den von ReNatour angebotenen Ländern in Europa haben wir in unserer Corona-Länder-Übersicht zusammengestellt.

Aktuelle Informationen zum Conronavirus erhalten Sie auf den folgenden Seiten:

9 Antworten

  1. Hallo zusammen, ich würde gerne nach Korfu oder Kos fliegen.
    Allerdings hab ich gelesen, dass Athen einen kleinen Lockdown von 15 Tagen ab heute einführt.

  2. Wir haben für den 18.7. eine Wanderreise in das Aostatal gebucht. Wie sieht es bei dieser Tour hinsichtlich der Hüttenübernachtungen aus? Sollten diese nicht möglich sein, gibt es dann eine Alternative?
    Mit freundlichen Grüßen
    Reinhold Kolb-Maaßen

    1. Italien öffnet seine Grenzen für Touristen am 03.06.2020. Die Vorgaben für kleinere Unterkünfte sind noch nicht bekanntgegeben worden. Wir sind optimistisch, dass die posti tappa (Herbergen) im Aostatal die Auflagen erfüllen können und Ihre Reise wie geplant stattfinden kann. Falls es doch Änderungen geben sollte, melden wir uns selbstverständlich bei Ihnen. Viele Grüße! Ihr ReNatour-Team

      1. Aktualisierung: Wir freuen uns, dass unsere Wanderreisen in Italien ab 15.06. planmäßig durchgeführt werden können!

  3. Griechenland hat aktuell eine 14-tägige Quarantäne für Einreisende aus z.B. Deutschland angeordnet. Nun möchte ich meinen geplanten Urlaub im Mai nicht in Quarantäne verbringen… Könnte ich dann kostenlos stornieren?
    Vielen Dank

    1. Bis 30.04. sind in Griechenland alle Unterkünfte geschlossen. Bis dahin gilt auch die Auflage der Quarantäne für Einreisende. Wie die Lage im Mai sein wird, müssen wir abwarten. Die Frage nach der Stornierung kann Ihr zuständiger Reiseveranstalter beantworten. Sollten Sie bei ReNatour gebucht haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@renatour.de unter Angabe Ihrer Buchungsnummer.

    1. Meist ist es eine Einzelfallentscheidung, ob eine Reise kostenlos storniert werden kann oder nicht. Streng genommen ist eine Reisewarnung „nur“ ein Indiz, aber kein zwingender Hinweis, dass ein sog. “unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstand” vorliegt, der für eine kostenlose Stornierung vorliegen muss. Dennoch wird in der Tourismusbranche üblicherweise die Reisewarnung des Auswärtigen Amts als Maßstab genommen. Wir haben zum Beispiel aufgrund der neuen Regelungen in Italien bestimmte Wanderreisen bis Mitte April abgesagt und damit erhält der Kunde selbstverständlich den kompletten Reisepreis zurück, auch wenn keine Reisewarnung des AA ausgesprochen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant für dich:

Wo leben Esel in ihrem natürlichen Lebensraum?

Esel und ihr natürlicher Lebensraum.

Esel haben im Reiseprogramm von ReNatour einen hohen Stellenwert: Unsere Eselwanderungen in Italien, Frankreich und im Bayerischen Wald erfreuen sich bei unseren Urlaubern einer großen