Packliste für Familienurlaub: Was mitnehmen?

25.04.2017
Packliste für den Familienurlaub - Was mitnehmen?
Packliste für den Familienurlaub - Was mitnehmen?

Heute stellen wir Ihnen unsere Packliste für einen Familienurlaub vor – denn ein Urlaub mit der ganzen Familie ist meist ein Abenteuer für sich und sollte gut geplant werden. Ein entspannter, sorgenfreier Urlaub fängt bereits mit dem Kofferpacken an.

Eine naturnahe und kinderfreundliche Unterkunft ist für die Gäste von ReNatour dabei meist das entscheidende Kriterium für die Auswahl des Urlaubsortes. Immer mehr an Beliebtheit gewinnen Bauernhöfe und Biohotels in Deutschland und Österreich, die speziell auf die Bedürfnisse von Familien mit kleinen und großen Kindern eingestellt sind. Da kann es dann auch mal regnen, was dem Spielen im Heu oder dem Indoor-Spielplatz keinen Abbruch tut, derweil sich Mama und Papa in Ruhe einer Wellnessbehandlung unterziehen können.

Packliste für den Familienurlaub: Was mitnehmen?

Ein Urlaub mit Kindern benötigt natürlich eine besonders gute Planung. Mit unserer Packliste für den Familienurlaub empfehlen wir unseren Gästen, was man mitnehmen sollte für die schönste Zeit de Jahres. Allgemein, und wer in deutschen Landen Urlaub machen möchte, sollte unbedingt folgendes nicht vergessen:

  • Wetterfeste Kleidung für alle Gelegenheiten
  • Gute Wanderschuhe
  • Bei Familienurlaub mit Babies und Kleinkindern an ausreichend Windeln und Pflegeprodukte denken
  • Einige Bücher und Spiele für die Kinder, damit die Anreise nicht zu langweilig wird
  • Bei Anfahrt mit dem Auto immer einen Vorrat an Getränken dabeihaben
  • Sinnvoll ist es auch, falls es zu einem Stau auf der Autobahn kommen sollte, an geeignete Gefäße für die Blasenentleerung zu denken
  • Im Hochsommer eine Zeckenzange nicht vergessen!

Bei einem Familienurlaub, z.B. in der Mittelmeerregion oder auf den Kanaren, sind außerdem wichtig

  • Badezeug, Schnorchel und Taucherbrille sowie
  • Gute Badelatschen (in Kroatien sind die Strände zum Beispiel kieselig und Seeigel könnten sich unter dem Steinen verbergen)
  • Erste-Hilfe-Koffer mit Verbandszeug, Pflaster und eventuell notwendigen Medikamenten wie
  • Durchfallmedikamente
  • Schmerzmittel sollten immer dabei sein
  • Zäpfchen für Babies und Kleinkinder
  • Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Kühlendes Gel gegen Insektenstiche

Am Abend und in der Nacht kann es auch am Mittelmeer kühl werden. Daher gehören auch warme Jacken für Eltern und Kinder auf eine Packliste für den Familienurlaub. Vorsichtshalber sollte bei Reisen in die Mittelmeerregion die gewohnte Babykost mitgenommen werden. So ausgestattet muss der Familienurlaub ein Erfolg werden.

Familienurlaub – Toben, Spielen und eine natürliche Umgebung

Neben einer ausführlichen Packliste ist natürlich auch die Wahl des Urlaubsortes ein wichtiger Faktor für einen schönen Familienurlaub. Die meisten Kinder sind heute der Natur völlig entfremdet und leben sichtlich auf, wenn es im verdienten Jahresurlaub oder nur mal für eine Woche hinaus ins Grüne geht. Ökologisch sinnvoll für einen Kurzurlaub mit Kindern sind vor allem die heimischen Gefilde mit der Möglichkeit zum Wandern und Baden; oder einfach nur zum Toben und Spielen in einer Umgebung, die nicht vom Straßenverkehr oder Multimediageräten belastet ist. Kinder lernen im Familienurlaub im ReNatour außerdem eine Menge über die Abläufe in der Natur und kommen hautnah mit Tieren in Kontakt. Sie erfahren, wo und wie Gemüse, Obst und Milchprodukte erzeugt werden, statt sie beim Discounter oder im Naturkostmarkt zu kaufen. Dies schafft Achtsamkeit und ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit beim Nachwuchs.

Im europäischen Ausland ist man sogar meist kinderfreundlicher eingestellt, als in konventionellen deutschen Urlaubsorten. Spezielle Feriencamps und private Vermieter haben sich auf Familienurlaub mit Kindern eingerichtet und bieten genügend Platz zum Austoben sowie die Möglichkeit, Freundschaften mit anderen Kindern zu schließen. Dabei stellt fast jeder fest, dass man doch eigentlich wenig braucht, um glücklich und entspannt zu sein. Vor allem läßt sich in südlichen Gefilden die Wärme genießen und die meisten Lebensmittel können frisch, oft sogar aus heimischer oder ökologischer Erzeugung genossen werden. Eine gesunde Ernährung gehört zum Konzept des sanften Tourismus und des nachhaltigen Reisens dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.