Griechenland – Wann ist die beste Reisezeit?

13.04.2019
Griechenland - Wann ist beste Reisezeit?
Griechenland - Wann ist beste Reisezeit?

Griechenland ist die Wiege der Demokratie, ein Land voller antiker Mythen, köstlicher Speisen und natürlich malerischer Inseln und Strände. Es somit kein Wunder, dass wir von ReNatour gleich mehrere Reisen und Unterkünfte in dem schönen Land am Mittelmeer anbieten. Doch nicht nur im heißen Sommer ist Griechenland ein beliebtes Reiseziel, das Land besitzt trotz nahezu durchgehender Sonne ein durchaus abwechslungsreiches Klima. Wann die beste Reisezeit für Griechenland ist und was zu welcher Saison unternommen werden kann, verrät dieser Blogartikel.

Wann ist die beste Reisezeit für Griechenland?

Der griechische Sommer ist vielleicht die extremste Jahreszeit und auch die, die wir gerne mit Griechenland assoziieren. Die Sommer in Griechenland sind heiß und trocken. Das heiße Wetter zieht sich von Mai bis tief in den Oktober, einen richtigen Herbst gibt es in Griechenland kaum. Dafür ist vor allem das mediterrane Meeresklima verantwortlich. Das ist zwar in Griechenland nicht durchgehend so, aber vor allem an den küstennahen Urlaubsregionen und auf den Inseln ist der Einfluss des Meeres spürbar. Der Norden nahe der bulgarischen Grenze ist vor allem zur Reisezeit im Hochsommer eher angenehm, das Meer und die Brise machen die Inseln hingegen gerade noch erträglich. Das Inland, die Hauptstadt Athen und die große Insel Kreta hingegen sind im Hochsommer für mitteleuropäische Gemüter zu heiß – keine geeignete Reisezeit für Griechenland.

Die Küstenregionen bieten von Mai bis Oktober nahezu durchgehend beste Temperaturen zum Baden. Die Wassertemperatur im Süden des Landes und Regionen wie den Kykladen liegt in diesem Zeitraum etwa bei 20°C. Im Hochsommer muss die Griechenland-Reise auch nicht immer aufs Land führen. Eine Segeltour oder Bootsreise durch die Ägäis lässt die sonst so glühenden Temperaturen in Griechenland zu dieser Jahreszeit durchaus noch angenehm erscheinen.

Wer die inländische Landschaft oder die Straßen, Museen und Reliquien Athens genießen möchte, der sollte den Frühling als Reisezeit für Griechenland-Urlaub anpeilen. Von März bis Mai ist das Klima durchgehend sehr angenehm, Sonnentage wechseln sich mit regnerischem Wetter ab. Regentage sind dennoch die absolute Ausnahme. Der Frühling eignet sich damit ideal für Städtetouren und Wanderungen.

Reisetipp: Kennen Sie schon unsere Familienreisen nach Griechenland?

In den Höhenregionen des Landes kann es auch einmal kühler werden. Dafür lässt sich hier ein anderes Griechenland erleben als die meisten Urlauber es von den Postkarten kennen. Im Winter und Frühling kann in Regionen über 2.000 Meter sogar Schnee liegen – eine gute Reisezeit für Individualisten!

Auch Regen ist im griechischen Winter keine Seltenheit, besonders im Westen des Landes. Da auch die Temperaturen regional unter 0°C fallen können (etwa im Norden) oder nur knapp über 0°C liegen (wie in Thessalonien) meiden die meisten Urlauber Griechenland im Winter.
Durchschnittlich fünf Sonnenstunden pro Tag lassen Griechenland im Vergleich mit Deutschland immer noch wie ein Urlaubsparadies wirken, doch die klassische Reisesaison endet im Oktober. Wer dennoch im Winter nach Griechenland reisen möchte, kann verschneite Bergdörfer auf dem Peloponnes erkunden. Warme Kleidung vorausgesetzt sind die Dörfer und Wälder ein malerischer Anblick. Mit Falakro, Seli oder Elatohori bietet Griechenland außerdem sogar einige Skigebiete. Sicher nicht der Griechenlandurlaub, den die meisten Urlauber erwarten, doch eine durchaus interessante Abwechslung.

Und mit dem Karneval in Patras lockt sogar ein spezielles Event im Winter nach Griechenland.

Malerischer Urlaub in Griechenland zu jeder Jahreszeit

Griechenland ist bei deutschen Touristen als klassisches Urlaubsziel für den Sommer bekannt. Eine Reise auf die griechischen Inseln im Sommer ist aber längst nicht die einzige Möglichkeit, das Land zu erkunden. Athen und Thessaloniki etwa bieten tiefe Einblicke in die jahrtausendealte Geschichte des Landes und verbinden das mit kulinarischen Köstlichkeiten und buntem Nachtleben, während die Bergregionen im Norden kühle Ein- und Ausblicke gewähren.

Kurzum, für jeden Geschmack und jede Jahreszeit ist in Griechenland etwas dabei. Welches ist Ihre liebste Reisezeit für Griechenland? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Facebook
Facebook
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.