Picknick: Strand, Sonne … und Sardinen

28.07.2016
Aus dem Buch "Picknick am Strand" @Verlag Freies Geistesleben

Schon bei dem Wort „Picknick“ erscheinen uns wunderbare Bilder vor dem geistigen Auge – von lauen Sommernächten, inmitten von Freunden, gegrillten Sardinen und herrlichen Sonnenuntergängen. Aber zusammen mit „Strand“ startet ein buntes Kopfkino: rauschendes Meer, lauschige Lagerfeuer, chillige Musik. Wir konnten jedenfalls an dem Kochbuch „Picknick am Strand“ nicht vorbeilaufen.

Einfache Rezepte fürs Strandpicknick

Schon beim Durchblättern möchte man auch gleich nette Menschen anrufen und ein Picknick organisieren. Viele Rezepte darin widmen sich den Meerestieren: Makrele im Hafermantel, Rotbarbe nach marokkanischer Art oder Riesengarnelen mit Piri-Piri. Aber das Kochbuch enthält auch einfache Gerichte wie Salate (Sellerie-Apfel, Meerfenchel), Lunchpakete (Avocado-Tortilla-Wraps) oder pikante Dips. Wie wir allerdings die leckeren Eiscremes (Chili- Schokoladen-Eis, Apfel-Granatapfel-Lolly) für ein Picknick transportieren sollen?

Die Rezeptideen sind sehr schön gestaltet und fotografiert. Chris Calicott, kein unbekannter in der Fotografen-Szene, hat sie abgelichtet. Er lebt zusammen mit seiner Frau Carolyn und die beiden reisten jahrelang um die Welt. Carolyn sammelte die Rezepte und übernahm das Fotostyling, Chris zückte die Kamera. 1991 eröffneten die beiden das World Food Cafe in London.

Hier ein Makrelen-Rezept für Ihren nächsten Ausflug.

Strandpicknick

Strandpicknick

Carolyn Caldicott, Picknick am Strand, Verlag Freies Geistesleben, 19,90 €

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Facebook
Facebook
YouTube
Pinterest
Pinterest
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.