Ökologischer Fußabdruck – Was kann ich tun?

16.08.2019
Ökologischer Fußabdruck - Was kann ich tun?
Ökologischer Fußabdruck - Was kann ich tun?

Der ökologische Fußabdruck ist eine Terminologie, mit der versucht wird, das Ausmaß der Auswirkungen des Menschen auf die Ökosysteme der Erde zu messen. Es gibt viele Wege, auf denen Menschen Umweltkapital verbrauchen, von unserem grundlegenden Lebensstil bis hin zu Ressourcennutzung, Umweltzerstörung und Umweltverschmutzung. Was kann ich tun, um meinen ökologischen Fußabdruck zu verkleinern?

Wie kann ich meinen ökologischen Fußabdruck verkleinern?

Der ökologische Fußabdruck misst die Menge an biologisch produktiven Landflächen (Wälder, Weiden, Ackerland und Gewässern), die die Menschheit verwendet, um die verbrauchten Ressourcen zu produzieren und die dabei entstehenden Abfälle zu absorbieren, insbesondere unsere CO²-Emissionen. Grundsätzlich misst der ökologische Fußabdruck, wie schnell wir Ressourcen verbrauchen und Abfall erzeugen, im Vergleich dazu, wie schnell die Natur unseren Abfall aufnehmen und neue Ressourcen produzieren kann.

Gemeinsam können wir effektive Maßnahmen ergreifen, um den Planeten zu pflegen und schützen. Diese sind unter anderem:

Auf Flugreisen verzichten

Flugreisen machen einen großen und stetig wachsenden Teil unseres kollektiven ökologischen Fußabdrucks aus – sie haben die zwei- bis vierfache Auswirkung der CO2-Emissionen auf den Klimawandel, da sie in großer Höhe Emissionen freisetzen. Wenn wir das Fliegen nicht vermeiden können, spenden wir am besten für Projekte zum Klimaschutz oder nutzen einen Emissionsrechner, um herauszufinden, wie viel Treibhausgas die Flüge verursachen.

Wir von ReNatour setzen uns daher für einen nachhaltigen Tourismus ein.

Besorgungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen

Spazierengehen, Fahrradfahren oder die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, wann immer dies möglich ist, kann den ökologischen Fußabdruck um bis zu 20 Prozent reduzieren. Eine von der European Cycling Federation im Jahr 2011durchgeführte Studie verglich die CO²-emissionen eines Fahrrads (einschließlich des Herstellungprozess) mit der von motorisierten Fortbewegungsmitteln und ergab, dass für jeden mit dem Fahrrad zurückgelegten Personenkilometer 21 Gramm Kohlenstoff freigesetzt wurden, während 271 Gramm für jemanden freigesetzt wurden, der mit dem Auto fährt und bloß 101 Gramm für Menschen, die den Bus nehmen.

Wohnungen und Häuser energieeffizienter machen

Dem Zuhause können energiesparende Optionen hinzugefügt werden, um den ökologischen Fußabdruck zu verringern.
Energiesparlampen, energieeffiziente Isolation, Doppelglasfenster oder auch eine passive Solarheizung sowie ein Grauwasserrecyclingsystem sind effiziente Methoden, im eigenen Zuhause den Planeten zu schonen.
Biologisch abbaubare, ungiftige Reinigungsmittel sind ebenfalls einen Versuch wert.

Vegetarische oder vegane Ernährung

Die effektivste Maßnahme zur Bekämpfung des Klimawandels besteht darin, den Verzehr von Fleisch einzustellen. Aber schon die Begrenzung des Fleischkonsums kann einen großen Unterschied machen.Als weltweit führender Süßwasserkonsument verschärft die Massentierhaltung das Problem der Wasserknappheit drastisch. Und Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft sind ein noch größeres Problem als fossile Brennstoffe. Während wir oft darüber reden, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern – und dies ist immer noch von entscheidender Bedeutung -, diskutieren wir selten über den größten Faktor. Rotes Fleisch verbraucht in der Herstellung bis zu 11-mal mehr Wasser und verursacht 5-mal mehr Emissionen als Geflügel. Man muss kein Vegetarier sein, aber wenn wir weniger Fleisch essen, schont dies die Umwelt erheblich.

In unseren Biohotels werden vegetarische und vegane Speisen serviert.

Müll vermeiden

Die Reduzierung von Abfällen durch Recycling und Wiederverwendung von Materialien wie Kunststoff, Metallen und Papier kann unter anderem dazu beitragen, die Verschlechterung und Erschöpfung der natürlichen Ressourcen zu verringern.

Abfall lässt sich vermeiden, indem wir nur solche Artikel kaufen, die sich problemlos recyceln lassen und altes wiederverwenden, anstatt es direkt wegzuwerfen. Recycling schont die natürlichen Ressourcen und trägt in hohem Maße zum Umweltschutz bei. Es kann einfach sein und Spaß machen, wenn man weiß, wie es geht.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.