Der ReNatour Reise-Blog

Hier erfahren Sie Reisegeschichten, die uns bewegen, Tipps, die Ihnen das Unterwegssein erleichtern, Geschichten von Menschen, die für ReNatour arbeiten oder uns begeistern oder einfach Dinge, die wir erzählenswert oder amüsant finden. Viel Spaß auf unserem Blog.

Ostern auf Korfu: kultureller Höhepunkt auf der Insel

23.03.2018
Ostern auf Korfu: die typische Tracht
Ostern auf Korfu: die typische Tracht

Ostern auf Korfu steht vor der Tür – die jährliche Gedenkfeier an die Auferstehung Jesu Christi. In deutschsprachigen Ländern suchen Kinder an Ostern gerne bunt bemalte Hühnereier und Süßigkeiten. Oder es findet ein traditionelles Osterfeuer statt, bei dem sich Anwohner und Besucher um das Feuer versammeln.

Ein etwas anderes Osterfest ereignet sich auf der griechischen Insel Korfu. Es ist das höchste Fest der griechisch-orthodoxen Kirche und lockt selbst Griechen aus anderen Teiles des Landes an. (mehr …)

Die gute(n) Seele(n) der Villa KaliMeera

14.03.2018
Küchenarbeiten auf Korfu
Küchenarbeiten auf Korfu

Wer entscheidend beim Bau und Gestaltung der Villa KaliMeera mitgewirkt hat, das ist Kostas Nikomanis. Schon vor der Eröffnung des Hauses im Sommer 2016 war der gebürtige Korfiote für viele handwerkliche Tätigkeiten in und um die Baustelle verantwortlich.

Selbstgebaute Bank

Kostas kommt selbst aus dem Dorf Marathias und hatte immer Lösungen, Ideen oder Kontakte, wenn es neue Herausforderungen zu überwinden gab. Und wer selbst einmal gebaut hat, der weiß, dass nahezu täglich neue Probleme auftauchen ;). Er überrascht uns immer wieder mit neugebauten Möbelstücken, die er aus Abfallmaterial herstellt.  (mehr …)

Wir brauchen den deutsch-türkischen Austausch

02.03.2018
Brigitte blickt optimistisch in die Zukunft der Türkei
Brigitte blickt optimistisch in die Zukunft der Türkei

Vor 20 Jahren eröffnete Brigitte mit ihrem Mann Ferruh ein kleines Landhotel im Südosten der Türkei am Ägäischen Meer. Zwei Jahre arbeiteten Handwerker, die über das Wissen eines fast vergessenen Handwerks verfügten, nämlich Natursteine zu verbauen, zusammen mit den Dorfbewohnern von Farakya an der Entstehung der ehemaligen Wassermühle. Das Ziel von Brigitte und Ferruh war von Anfang an, nachhaltige Materialien zu verwenden – sowohl im Außenbereich als auch bei der Einrichtung, sorgsam mit der Umwelt umzugehen, die Dorfbewohner einzubinden, einen deutsch-türkischen Austausch zu pflegen und den Gästen frische, regionale türkische Speisen zu servieren. Das ist gelungen. (mehr …)