Buchtipp: Slow Travel – die Kunst des Reisens

05.12.2015
Die Kunst des Reisens
Der Autor Dan Kieran

Unser schnelles Leben zieht sich leider auch in den Urlaub hinein. Schnell buchen, schnell ankommen, schnell Erholung finden. Aber wir wissen alle, so funktioniert das meistens nicht.
Und das hat Dan Kieran in seinem Buch „Slow Travel – die Kunst des Reisens“ schwarz auf weiß zu Papier gebracht. Kieran ist englischer Reiseschriftsteller und leidet an Flugangst – eine ziemlich ungünstige Kombination.

Zwangsweise musste der professionelle Globetrotter Alternativen fürs Reisen finden. Er hat sie nicht nur gefunden, er hat „seine“ Reisephilosophie daraus entwickelt. Der Autor bewegt sich gerne mit den Füßen, mit der Bahn oder mit dem Schiff, aber auch auf unkonventionellen Transportmitteln wie beispielsweise in einem Milchwagen oder auf einem Floß. Kieran versteht „Slow Travel“ als ein Loblied auf das Ungeplante, auf das Loslassen. Er liefert sich bewusst dem Chaos, dem Zufall und der Natur aus und hat mit dieser Art des Reisens seinen Blick auf die Welt verändert.
Dan Kieran rät allen Reiselustigen: Macht keine Fotos, kauft keinen Reiseführer, lasst alle Sehenswürdigkeiten weg und vermeidet schicke Hotels. Das Abenteuer kommt dann ganz von allein. Und er geht noch einen Schritt weiter und empfiehlt während der Reise keine elektronischen Geräte und keine Uhr dabei zu haben.

Wir sagen nur noch: Schönen Urlaub!

Einen Ausschnitt aus dem Vorwort, geschrieben von Tom Hodgkinson: „Anstatt uns dem komplizierten Projekt zu widmen, gut zu leben, neigen wir dazu, uns für ein Dasein in Arbeit und Langeweile zu entscheiden, das von hyperdynamischen „Erlebnissen“ unterbrochen wird, die wir von einer Liste abhaken können.“

Wir – als Reiseprofis für nachhaltiges Reisen – können das Buch nur wärmstens empfehlen.

Dan Kieran: Slow Travel. Die Kunst des Reisens. Aus dem Englischen von Yamin von Rauch. Rogner & Bernhard, Berlin 2013, 19,95.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.