Zu Fuß mit Enkeltochter im Cilento

    Gabriele L.
    19.10.2018
    Anfang Oktober machte ich mich mit meiner Enkeltochter (9 Jahre) auf, um im Cilento die Herbstferien zu verbringen. Wir wurden aufs herzlichste von Frau Kappes in Neapel in Empfang genommen und verbrachten die nächsten 2 Tage in ihrem Haus in einer hübschen Wohnung mt phantastischem Blick. Ausgestattet mit reichlich Proviant und Wegbeschreibung starteten wir dann unsere 4 tätige Wanderung. Jeden Abend gabs leckeres Essen und eine gute Unterkunft. Die Etappen waren nicht zu lang , so dass wir immer genügend Zeit hatten, die wunderschönen Aussichten zu genießen, Eidechsen zu beobachten, Steine und Kastanien zu sammeln und zu picknicken. Meistens wanderten wir auf Naturpfaden und so wurde es auch für meine Enkeltochter nie langweilig. Immer gab es was zu sehen und zu entdecken. Der krönende Abschluss war die Wanderung durch Kastanienwälder zum Monte Castelluccio mit phantastischen Rundumblick. Dort wurden wir wieder abgeholt und wir verbrachten noch die restlichen Tage in einer Ferienwohnung direkt am Meer mit Baden, Strandspaziergängen, einer Rundwanderung zur Punta Tresino und dem Besuch von Paestum. Zusammen hatten wir eine wunderbare und entspannte Zeit.