Reise-Blog: Reiseberichte, Reisegeschichten und Urlaubstipps

Hier erfahren Sie Reisegeschichten, die uns bewegen, Tipps, die Ihnen das Unterwegssein erleichtern, Geschichten von Menschen, die für ReNatour arbeiten oder uns begeistern oder einfach Dinge, die wir erzählenswert oder amüsant finden. Viel Spaß auf unserem Blog.

Mit Bahn und Fähre nach Korfu/Griechenland

09.01.2020
Mit Bahn und Fähre nach Korfu
Mit Bahn und Fähre nach Korfu

Um erdgebunden mit Bahn und Fähre nach Korfu zu reisen, bedarf es etwas mehr Planung als bei einem Urlaub mit Flug. Wir geben Ihnen Tipps zum Finden guter und passender Verbindungen und wie man sie am besten bucht.

Die Anreise auf dem Land- und Wasserweg dauert länger als mit dem Flugzeug. Genießen Sie das Unterwegssein: Die Blicke aus dem Zugabteil, die Brise an Deck der Fähre, neue Eindrücke beim Stopp in einer fremden Stadt. Ihr Urlaub beginnt mit der ersten Minute ab Ihrer Haustür. Nehmen Sie sich Zeit!

(mehr …)

Auf dem Land- und Wasserweg nach Korfu – ein Erfahrungsbericht

Auf dem Land- und Wasserweg nach Korfu/Griechenland
Auf dem Land- und Wasserweg nach Korfu/Griechenland

Sybille Streicher (51), verheiratet, 3 erwachsene Kinder, Mitgründerin von ReNatour, reist von Nürnberg mit dem Zug und der Fähre nach Korfu, um dort an der „Reise zur Olivenernte nach Korfu“ teilzunehmen:

Um von meiner Heimatstadt Nürnberg nach Korfu und zurück zu kommen, wähle ich ganz bewusst die erdgebundene Anreise, was mit insgesamt drei bis vier zusätzlichen Tagen und vielen weiteren Eindrücken verbunden sein wird. Ich denke, darüber gibt es keinen Zweifel: Mit dem Flugzeug geht es auf dieser Strecke schneller und billiger.

(mehr …)

Mit Ryanair zu Renatour – Nachdenkliches zur Klimaschutz-Schizophrenie

18.12.2019
Mit Ryanair zu Renatour - Podcast
Mit Ryanair zu Renatour - Podcast

„Wie wir im Sommerurlaub wieder mit unserer eigenen Klimaschutz-Schizophrenie konfrontiert wurden. Warum wir trotzdem an eine Zukunft glauben wollen, in der Berlin keine Ostsee-Promenade hat. Und: Wie Oskar daran mitwirkt, ohne es schon ganz zu verstehen.“

Ein bemerkenswerter Podcast der beiden WELT-TV-Journalisten Fanny Juschten und Philipp Michaelis, die ihren Familienurlaub mit ReNatour auf Korfu verbrachten. Danke, ihr sprecht uns aus der Seele!

Hören Sie rein und kommentieren Sie! Unsere kleine Welt – Mit Ryanair zu Renatour

Was tun wir gegen den Müll auf Korfu?

11.12.2019
ReNatour unterstützt das Corfu Compost Project
ReNatour unterstützt das Corfu Compost Project

Das Team von ReNatour ist dem korfiotischen Verein „The corfu compost project“ freundschaftlich verbunden. Wie wir von ReNatour, will auch diese Initiative nicht zusehen, wie die Müllberge auf der Insel weiter wachsen. Gemeinsam suchen wir Wege, um Müll zu trennen, zu recyceln oder am besten gleich zu vermeiden. Bei unserer jüngsten Begegnung überreichten wir dem Verein eine Spende, die wir aus unserem Olivenölprojekt KAiA 2019 erwirtschaftet haben.

Was ist das Olivenprojekt KAiA?

KAiA ist, als Folge vieler Nachfragen unserer Urlaubsgäste auf Korfu nach gutem und biologischem Olivenöl, entstanden. Über unser gutes Netzwerk auf der Insel konnten wir kleine Olivenbauern finden, die ihre Landwirtschaft biologisch bewirtschaften und ihr Olivenöl gerne über uns vertreiben. Mit dem Kauf des Olivenöls unterstützen unsere Gäste nicht nur die Olivenbauern vor Ort, sondern auch ausgewählte Projekte auf Korfu. 2019 ging unsere Spende an das von sehr engagierten Menschen betreute Projekt „The Corfu Compost Project“. Bereits 2018 unterstützten wir eine korfiotische Naturschutzorganisation, die sich ehrenamtlich um die Pflege der Wanderwege auf der Insel kümmert.

(mehr …)

Reisen ohne Flug

23.07.2019
Bahnreisen sind gut fürs Klima und in Europa ein bequemes Transportmittel

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ ist (endlich) salonfähig geworden. Nicht zuletzt die „Fridays for Future“-Bewegung hat viele Menschen aufgerüttelt und ein neues Umweltbewusstsein auf den Plan gerufen. Die Deutschen werden aktiv, wenn es um das Thema Umweltschutz geht! Immer mehr Privatpersonen entschließen sich dazu, ihr Leben umweltverträglicher und nachhaltiger zu gestalten. Dazu gehört der Griff zu regionalen Produkten, um lange Transportwege zu vermeiden und diese am besten unverpackt, um weniger Verpackungsmüll zu produzieren. Alternative Stromanbieter kommen zum Zug und viele Gegenstände des Alltags werden zunehmend wieder repariert oder getauscht. Doch spätestens beim Thema Reisen stellt sich bei vielen die Frage: Muss ich jetzt zuhause bleiben?

(mehr …)

KAiA – Ökologisches Olivenöl mit Mehrwert

05.07.2019
KAiA - Das ReNatour-Olivenöl-Projekt, das korfiotische Kleinbauern unterstützt.
KAiA - Das ReNatour-Olivenöl-Projekt, das korfiotische Kleinbauern unterstützt.

Wir beziehen seit vergangenem Sommer für unsere Gäste auf Korfu bestes Olivenöl von kleinen ausgewählten Bauern der Insel. Angestoßen wurde das Projekt von ReNatour-Gästen, die immer wieder nach hochwertigem Olivenöl fragten. Über unseren Mitarbeiter Aias, der auf Korfu lebt, konnten wir einige Bio-Landwirte gewinnen, über die wir nun das korfiotische „Gold“ beziehen.

Wer schon selbst auf Korfu war, konnte sie kaum übersehen: Die zahllosen Olivenbäume, die überall auf der Insel wachsen. Einst durch die Venezianer, die damaligen „Eroberer“ der Insel angepflanzt, bildeten sie lange den wichtigsten Wirtschaftszweig Korfus. Und auch heute noch werden ca. 3% des weltweit produzierten Olivenöls auf Korfu hergestellt. Ein Großteil wird exportiert, vor allem nach Italien verschifft, um von dort aus weiterverkauft zu werden.

(mehr …)

Ziel: Zero Waste – Weniger Müll ist mehr

04.06.2019
Brotbox
Box für mitgebrachtes Essen

Wir haben ein Müllproblem. Jährlichen produzieren Industrienationen wie Deutschland Tonnen an Müll. Hierzulande war am 02. Mai 2019 der Earth Overshoot Day erreicht. Das bedeutet vereinfacht, dass wir Deutschen noch vor Ablauf der ersten Jahreshälfte alle Emissionen ausgestoßen, alle Energie verbraucht und alles weggeworfen haben, was unsere Erde dauerhaft in einem Jahr verkraften könnte. Würden alle Nationen so leben wie wir, bräuchten wir auf Dauer drei Erden. Wenn man sich das vor Augen hält, scheint ein nachhaltiger Lebensstil derzeit weit entfernt. Dass ein Umdenken in Politik und Industrie zwingend notwendig ist, entbindet nicht den Einzelnen von der Verantwortung für die Zukunft unseres Planeten. Zum Beispiel beim Thema Müllvermeidung.

(mehr …)

Klimafreundlich reisen: Die besten Tipps

03.06.2019
Klimafreundlich reisen Tipps
Klimafreundlich reisen Tipps

Reisen erweitert den persönlichen Horizont, ist eine willkommene Abwechslung im Alltag und macht einfach Spaß. Die motorisierte Fortbewegung ist aber auch verantwortlich für einen wesentlichen Anteil des CO2-Verbrauchs und damit wird Reisen schnell zum klimaschädlichen Freizeitvergnügen. Doch wie kann man klimafreundlich reisen? Wer gerne unterwegs ist, muss auf Urlaubsspaß nicht verzichten. Nachhaltiger Tourismus genießt bei ReNatour allerhöchste Priorität: Mit einigen Überlegungen bleibt die Reise umweltverträglich und das Vergnügen kann mit gutem Gewissen beginnen.

(mehr …)

Ökologisch reisen – Die besten Tipps

23.04.2019
Ökologisch reisen - Die besten Tipps
Ökologisch reisen - Die besten Tipps

Das Reisen gerät als Verursacher von klimazerstörenden CO2-Emissionen immer stärker in den Fokus der Aufmerksamkeit. Doch kein Verbraucher muss auf seinen wohlverdienten Urlaub verzichten, wenn er die Umwelt schützen möchte. Es ist durchaus möglich, im Einklang mit den Grundsätzen von nachhaltigem Klima- und Naturschutz zu verreisen. Die folgenden Tipps zum ökologischen Reisen zeigen auf, welche Regeln dabei zu beachten sind.

Die Benutzung des Flugzeugs für die Anreise ist mit Abstand die größte Umweltbelastung beim Reisen. So sind Flugfernreisen für immerhin bis zu 20% der CO2-Belastung durch den Tourismus verantwortlich. Daraus folgt unmittelbar, dass Urlauber idealerweise auf Flüge komplett verzichten sollten. Auch der eigene PKW ist keine klimaschonende Alternative als Reisetransportmittel. Die Anreise mit dem Reisebus oder der Bahn stellt die umweltfreundlichste Lösung dar. Dabei gilt der Grundsatz, dass eine möglichst kurze Anreisestrecke zu bevorzugen ist.

(mehr …)

Entschleunigung – 6 Tipps für einen stressfreieren Alltag

08.04.2019
Naturerlebnis-Auszeit-Tirol Sonnenuntergang
Entschleunigen heißt Tempo aus dem Alltag nehmen

Innere Ruhe, Gelassenheit, Gesundheit – Dinge, die sich die meisten Menschen für sich und ihre Liebsten wünschen. Dabei sind heutzutage Begriffe wie Burnout, Überlastung und Hektik in aller Munde. Unser Lebensstil hat sich über die letzten Jahre rasant beschleunigt. Moderne Technologie sorgen dafür, dass wir immer erreichbar sind. Alltagshelfer, die unser Leben erleichtern sollen, führen dazu, dass wir uns immer nur noch mehr zumuten um unsere Zeit noch effizienter zu nutzen. Immer muss alles schnell gehen. Gerade daher sehnen sich viele Menschen heute nach mehr Entschleunigung – also dem Gegenteil von Beschleunigung – in ihrem Alltag. Dabei helfen gerade die kleinen Auszeiten mehr Ruhe in unser Leben zu bringen. Wir verraten Ihnen 6 Tipps, wie Sie ein bisschen Tempo aus Ihrem Leben nehmen können.

(mehr …)